Bezirksausschuss



Alles zum Schlagwort "Bezirksausschuss"


  • Bezirksausschuss befasst sich mit Plan-Änderungen

    Mi., 25.11.2020

    Projekte sollen möglich werden

    Die Firma Düpmann will sich vergrößern. Aus das erfordert eine Änderung des Bebauungsplans.

    Einstimmig folgten die Mitglieder des Bezirksausschusses Freckenhorst-Hoetmar den Vorschlägen der Verwaltung zur Änderung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen in den beiden Ortsteilen.

  • Bezirksausschuss: Gierhake neuer Vorsitzender

    Mi., 25.11.2020

    CDU rügt Tagesordnung

    Einstimmig wurde Michael Gierhake (l.) zum Vorsitzenden des Bezirksausschusses Freckenhorster-Hoetmar gewählt. Im Hintergrund Baudezernent Peter Pesch und Bürgermeister Peter Horstmann.

    Zu seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl ist der Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar am Dienstag zusammengekommen. Dieses Mal nicht in einem der beiden Ortsteile, sondern – dem Coronaschutz Rechnung tragend – in der Pausenhalle der Warendorfer Gesamtschule.

  • Kita-Neubau: Kirchenvorstand findet Investor in den eigenen Reihen

    Fr., 18.09.2020

    Vergabe sorgt für Kritik

    Auf dem Bolzplatz an der Grevener Straße soll eine Kita entstehen, ein späterer Abriss schafft hinten Platz für Wohnbebauung.

    Die Emotionen kochten hoch, als es im Bezirksausschuss Gimbte um den geplanten Kita-Neubau ging. Anlass war der Vorwurf, die Vergabe an einen Investor habe ein „Geschmäckle“, weil der Kirchenvorstand einen Investor aus den eigenen Reihen ausgewählt hatte.

  • Ausbau eines Stichwegs für 75 000 Euro erzürnt die SPD

    Mi., 02.09.2020

    60 Meter langes Privatvergnügen?

    Der 60 Meter lange Stichweg zwischen „Reckenfelds Pizza“ und der früheren „Tischlerei Hegel“ soll langfristig als Zuwegung eines Baugebietes im hinteren Bereich dienen. Ob und wann dieses kommt, ist allerdings völlig offen.

    Die Frage „Wer zahlt die Zuwegung zum Grundstück“ wurde lebhaft im Bezirksausschuss diskutiert.

  • Debatte über Straßennamen im künftigen Baugebiet Ortsmitte

    Fr., 21.08.2020

    Bürger sollen entscheiden

    Ein Vorschlag der SPD, Straßen nach Reckenfelder Persönlichkeiten zu benennen, kommt nicht zum Tragen – zumindest nicht an dieser Stelle.

    Wie sollen die Straßen im künftigen Baugebiet heißen? Im Bezirksausschuss wird diskutiert.

  • Viel Lob für Gemeindeentwicklungskonzept / Kritik an schneller Verabschiedung

    Fr., 14.08.2020

    Grüner und noch lebenswerter

    Nachhaltigkeit wird groß geschrieben in der

    Lange erwartet, nun endlich da: Das Gemeindeentwicklungskonzept 2030 ist in der gemeinsamen Sitzung des Planungsausschusses und des Bezirksausschusses Alverskirchen vorgestellt worden. Inhaltlich wurde das Konzept sehr wohlwollend aufgenommen. Kritik gab es daran, dass nur wenig Zeit für eine Beschäftigung blieb und dass die Bürger in der finalen Phase nicht beteiligt seien.

  • Gehweg zwischen Grundschule und Sportanlage

    Fr., 14.08.2020

    Lückenschluss für Fußgänger

    Der an der Grundschule vorhandene Gehweg soll bis zum Sportgelände des SCR verlängert werden.

    Grünes Licht wird für eine Gehwegverbindung zwischen der Grundschule und dem neuen SCR-Gelände am Wittlerdamm gegeben, den Lokalpolitikern wurde das Vorhaben im Bezirksausschuss Reckenfeld vorgestellt.

  • Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar ebnet Weg

    Do., 11.06.2020

    Bedarf an Wohnraum soll gedeckt werden

    Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar ebnet Weg: Bedarf an Wohnraum soll gedeckt werden

    Zusätzlicher Wohnraum soll in Hoetmar und Freckenhorst entstehen. Entsprechende Planänderungen brachte der Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar nun auf den Weg. Für Irritationen sorgten allerdings Vorgaben der Regionalplanung.

  • Bezirksausschuss diskutiert über Dorfplatz in Müssingen

    Fr., 05.06.2020

    Variantenvergleich statt Wäldchen

    Während die SPD sich für den Erhalt des Wäldchens am Heideweg stark macht, was im Sinne des Inhabers der Gaststätte „Zum Fensterberg“ wäre, möchte die CDU sich bei der Überplanung des städtischen Geländes nicht einschränken lassen.

    „Der Dorfplatz ist gewünscht“, gab der Milteraner Dr. Hermann Mesch den Eindruck, den er bei der Begehung im Zuge der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hatte, am Mittwochabend während einer hitzigen Debatte um eben diesen geplanten Platz am Heideweg wieder. Darüber, wie so ein Platz auszusehen hat, gehen die Meinungen allerdings weit auseinander.

  • Bezirksausschuss diskutiert über Dorfplatz in Müssingen

    Fr., 05.06.2020

    Variantenvergleich statt Wäldchen

    Während die SPD sich für den Erhalt des Wäldchens am Heideweg stark macht, was im Sinne des Inhabers der Gaststätte „Zum Fensterberg“ wäre, möchte die CDU sich bei der Überplanung des städtischen Geländes nicht einschränken lassen.

    „Der Dorfplatz ist gewünscht“, gab der Milteraner Dr. Hermann Mesch den Eindruck, den er bei der Begehung im Zuge der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hatte, am Mittwochabend während einer hitzigen Debatte um eben diesen geplanten Platz am Heideweg wieder. Darüber, wie so ein Platz auszusehen hat, gehen die Meinungen allerdings weit auseinander.