Fabrikgebäude



Alles zum Schlagwort "Fabrikgebäude"


  • Brände

    So., 18.10.2015

    Feuer in leerstehendem Fabrikgebäude

    Winterberg (dpa/lnw) - Ein Feuer in einem leerstehenden Fabrikgebäude hat am Sonntag einen Großeinsatz der Feuerwehr in Winterberg ausgelöst. Der Brand war am Nachmittag aus noch unklarer Ursache im Bürotrakt des Gebäudekomplexes einer ehemaligen Schraubenfabrik ausgebrochen. Nach Auskunft der Feuerwehr breitete sich das Feuer auch in den Dachbereich aus. 90 Feuerwehrleute waren auch am Abend noch mit zwei Drehleitern im Einsatz, um das immer wieder auflodernde Feuer zu bekämpfen. Verletzt wurde durch das Feuer niemand, ein Feuerwehrmann kam wegen Kreislaufproblemen während des Einsatzes in ein Krankenhaus. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

  • Unfälle

    Do., 24.04.2014

    Rana-Plaza-Katastrophe: Berlin mahnt rasche Entschädigungszahlung an

    Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch mahnt die Bundesregierung die Textilbranche, die zugesagten Hilfen für den Entschädigungsfonds rasch einzuzahlen. Noch immer warteten Opfer und deren Angehörige auf Entschädigungszahlungen - auch von deutschen Firmen, kritisierte Entwicklungsminister Gerd Müller in Berlin. Er nannte es nicht akzeptabel, dass die internationale Textilwirtschaft bisher erst etwa ein Drittel der vorgesehenen Summe für den Fonds geleistet habe. Bei dem Unglück starben mehr als 1130 Menschen, mehr als 2000 wurden verletzt.

  • Unfälle

    Sa., 04.01.2014

    Menschliche Knochen an Fabrik-Einsturzstelle in Bangladesch

    Dhaka (dpa) - Viele Monate nach dem Einsturz eines mehrstöckigen Fabrikgebäudes in Bangladesch werden an der Unglücksstelle noch immer menschliche Überreste gefunden. Jüngst seien ein Schädel und 20 Knochen aufgetaucht, berichtete die Zeitung «Daily Star». Beim Einsturz des Gebäudes im April vergangenen Jahres waren 1131 Leichen gefunden worden. Laut den Statistiken der Armee des Landes werden noch 159 Menschen vermisst. Angehörige, Gewerkschaftsmitglieder und Anwohner suchten laut dem Zeitungsbericht weiter nach Überresten.

  • Brände

    Sa., 13.07.2013

    Brand in leerstehendem Fabrikgebäude

    Ennepetal (dpa/lnw) - In Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis) ist in der Nacht zum Samstag ein leerstehendes Fabrikgebäude in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr rückte mit rund 50 Mann und mehreren Fahrzeugen an, um das Feuer zu löschen. Als die Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Rettungskräfte waren sechs Stunden im Einsatz. Die Brandursache und die Höhe des Schadens waren zunächst unklar.

  • Wirtschaft

    Do., 16.05.2013

    Textilkonzerne versprechen Schutz von Arbeitern in Bangladesch

    Unter dem Eindruck der jüngsten Katastrophe in Bangladesch haben sich die meisten der großen Handelsketten dem Abkommen über Brandschutz und mehr Sicherheit in den Fabriken innerhalb weniger Tage angeschlossen. Foto: Tim Brakemeier

    Genf/Dhaka (dpa) - Drei Wochen nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist ein Abkommen von mehr als 30 Handelskonzernen für mehr Sicherheit in den Textilfabriken des Landes in Kraft getreten.

  • Vermischtes

    So., 05.05.2013

    Jetzt schon 610 Tote in Bangladesch

    Ein Mann sucht seinen Bruder in den Trümmern des Hauses. Foto: Abir Abdullah

    Dhaka (dpa) - Die Retter in Bangladesch finden nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes immer weitere Opfer unter den Trümmern. Am Wochenende wurden mehr als 100 Leichen geborgen. Elf Tage nach dem Unglück lag die Zahl der Toten bei 610.

  • Schlaglichter

    So., 05.05.2013

    610 Tote in Bangladesch: Aktionsplan für Fabrik-Sicherheit

    Dhaka (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist auf 610 gestiegen. Am Wochenende seien noch einmal Dutzende Leichen geborgen worden, sagte ein Sprecher im Katastrophenkontrollzentrum. Nach dem schlimmsten Fabrikunfall in der Geschichte des Landes soll die Sicherheitslage in den Unternehmen nun verbessert werden. Regierung, Fabrikanten, Arbeitnehmer und die Internationale Arbeitsorganisation vereinbarten einen Aktionsplan für mehr Sicherheit in der Textilindustrie.

  • Schlaglichter

    So., 05.05.2013

    572 Tote in Bangladesch - Aktionsplan für Fabrik-Sicherheit

    Dhaka (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist auf 572 gestiegen. In der Nacht seien noch einmal 22 Leichen geborgen worden, sagte ein Sprecher im Katastrophenkontrollzentrum. Auch elf Tage nach dem Unglück werden noch weitere Menschen unter den Trümmern des einst achtstöckigen Fabrik- und Geschäftsgebäudes vermutet. Regierung, Fabrikanten, Arbeitnehmer und die Internationale Arbeitsorganisation vereinbarten einen Aktionsplan für mehr Sicherheit in der Textilindustrie. Sich steuert fast 80 Prozent zu den Exporteinnahmen des Landes bei.

  • Vermischtes

    Sa., 04.05.2013

    550 Tote in Bangladesch - Aktionsplan für Fabrik-Sicherheit

    Hilfskräfte finden immer mehr Opfer unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes. Foto: Abir Abdullah

    Dhaka (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist auf 550 gestiegen. Seit der Nacht seien weitere 25 Opfer geborgen worden, teilten die Behörden am Samstag mit. 50 Menschen würden noch vermisst.

  • Schlaglichter

    Sa., 04.05.2013

    Jetzt 550 Tote in Bangladesch

    Dhaka (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist auf 550 gestiegen. Seit der Nacht seien weitere 25 Opfer geborgen worden, teilten die Behörden mit. 50 Menschen würden noch vermisst. Regierung, Fabrikanten, Arbeitnehmer und die Internationale Arbeitsorganisation vereinbarten inzwischen einen Aktionsplan für mehr Sicherheit in der Textilindustrie. Das achtstöckige Gebäude mit Textilfabriken im Industriegebiet Savar in der Nähe von Dhaka war am 24. April zusammengestürzt.