Kontaktbeschränkung



Alles zum Schlagwort "Kontaktbeschränkung"


  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 26.05.2020

    Bund und Länder einig: Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni

    Markus Söder zu Beginn der Kabinettssitzung an seinem Platz in der Bayerischen Staatskanzlei.

    Nun ist es amtlich: Mindestens noch einen ganzen Monat werden die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie gelten. Aber immerhin dürfte es fast überall in Deutschland ab dem 6. Juni Lockerungen geben.

  • Regierung

    Di., 26.05.2020

    Bund und Länder einig: Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni

    Berlin (dpa) - Bund und Länder haben sich grundsätzlich darauf verständigt, dass die Kontaktbeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum 29. Juni verlängert werden. Dazu gehört, dass sich maximal zehn Menschen oder Angehörige zweier Haushalte in der Öffentlichkeit treffen dürfen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen in Berlin und Thüringen erfuhr. Thüringen hält sich bei neuen Kontaktbeschränkungen aber einen Sonderweg offen, ebenso andere Länder.

  • Umfrage

    Di., 26.05.2020

    Neue Nutzer digitaler Dienste bleiben nach Corona-Krise

    Wer wegen der Corona-Maßnahmen auf Online-Banking umgestiegen ist, hat vor, den digitalen Dienst auch zukünftig zu nutzen. Das ergab eine Umfrage des Beratungsunternehmens McKinsey.

    In Zeiten von Kontaktbeschränkungen und geschlossener Läden greifen viele Verbraucher auf Online-Dienste zurück. Wird sich das Konsumverhalten dadurch nachhaltig ändern? Das Ergebnis einer Umfrage deutet darauf hin.

  • Nach Thüringen-Vorstoß

    Mo., 25.05.2020

    Länder finden bei Corona-Regeln keine Linie

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will nur noch lokal auf das Infektionsgeschehen reagieren.

    Ob Bodo Ramelow mit seinem Kursschwenk in der Corona-Krise zum Trendsetter wird, ist noch nicht klar. Vielleicht bremst ihn schon bald das eigene Kabinett. Bund und Länder finden derzeit jedenfalls keinen gemeinsamen Nenner mehr.

  • Gesundheit

    Mo., 25.05.2020

    250 Personen auf gesperrtem Brüsseler Platz in Köln

    Köln (dpa/lnw) - Polizei und Ordnungsamt haben am Wochenende zum wiederholten Mal den Brüsseler Platz in Köln geräumt, nachdem sich dort mehrere Hunderte Menschen trotz der Kontaktbeschränkungen aufgehalten hatten. Die Stadt hatte den in warmen Nächten bei Kölnern beliebten Platz vorher bereits zur Sperrzone erklärt.

  • Corona-Krise

    Mo., 25.05.2020

    So wenige Verkehrstote wie nie seit der Wiedervereinigung

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

    Homeoffice, Lockdown und Kontaktbeschränkungen: Wegen der Corona-Krise waren im März deutlich weniger Menschen im Straßenverkehr unterwegs. Das macht sich auch in der Unfallstatistik bemerkbar - zumindest kurzfristig.

  • Mundschutz ade

    Sa., 23.05.2020

    Thüringen will allgemeine Corona-Beschränkungen beenden

    Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen soll in Thüringen bald Geschichte sein.

    Mundschutz, Mindestabstand und Kontaktbeschränkungen könnten für viele Thüringer bald der Vergangenheit angehören: Nach dem Willen von Ministerpräsident Ramelow sollen die allgemeinen Einschränkungen Anfang Juni enden.

  • Gesundheit

    Di., 19.05.2020

    Oberverwaltungsgericht bestätigt Kontaktbeschränkung in NRW

    An der Aussenfassade am OVG hängt eine Hinweistafel mit dem Landeswappen von NRW.

    Münster (dpa/lnw) - Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen hat die Kontaktbeschränkungen im Land zur Eindämmung der Corona-Pandemie bestätigt. Die Regelungen bei Zusammenkünften und Ansammlungen im öffentlichen Raum und das Gebot des Mindestabstands seien verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, teilte das OVG am Dienstag in Münster mit.

  • Brückentag

    Mo., 18.05.2020

    Straßen NRW erwartet weniger Staus als sonst

    Brückentag: Straßen NRW erwartet weniger Staus als sonst

    Die Kontaktbeschränkungen und andere Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie dürften für weniger Stau rund um den Feiertag und lange Himmelfahrt-Wochenende sorgen. So kalkuliert zumindest Straßen NRW. Die Experten rechnen aber mit vermehrten Verkehrsaufkommen an den niederländischen Grenzen.

  • Gesundheit

    Fr., 15.05.2020

    Laumann: Lockerungen ab Montag auch im Kreis Coesfeld

    Karl-Josef Laumann (CDU) bei einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einer Woche Verspätung werden die Schutzmaßnahmen wie Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise ab Montag auch im Kreis Coesfeld gelockert. Das teilte Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag in Düsseldorf mit.