Weihnachtsmarkt



Alles zum Schlagwort "Weihnachtsmarkt"


  • Gronau

    Mo., 24.12.2018

    Tannenbaum ist 12,34 Meter hoch

    Gronau: Tannenbaum ist 12,34 Meter hoch

    Bei der Tannenbaum-Schätzaktion des Aktionskreises Uganda auf dem Weihnachtsmarkt in Epe haben 866 Teilnehmer einen oder mehrere Tipps abgegeben. Nur ein einziger, nämlich Tim Leuderalbert, hat die exakte Höhe von 12,34 Meter geschätzt. Er gewann den Präsentkorb im Wert von 25 Euro. Die anderen Gewinner lagen mit einem oder zwei Zentimetern nur knapp daneben. Zur Preisübergabe am Samstag kamen die Gewinner bzw. die Vertreter zur Weihnachtstanne in die Eper Fußgängerzone. Der zweite Preis, ein Windlicht, wurde an Elke Zachej überreicht, und über je ein Getränke-Duo freuten sich Sabine Haves und Markus Kottig. Weitere Preise wurden an Elke Beckhelling und Sabine Lenz übergeben. Der Erlös der Schätzaktion sowie des Verkaufs von Glühwein, Eierpunsch, Neujahrshörnchen und Likören wird wieder für soziale Projekte in der Partnergemeinde Lwebitakuli (Uganda) eingesetzt. Insgesamt kamen 1150 Euro zusammen.

  • Händler ziehen erste Bilanz

    So., 23.12.2018

    Abschlusstag beim Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum

    Händler ziehen erste Bilanz: Abschlusstag beim Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum

    Am heutigen 4. Advent besteht zum letzten Mal in diesem Jahr die Gelegenheit, den liebevoll dekorierten Westfälischen Weihnachtsmarkt im Mühlenhof-Freilichtmuseum am Aasee zu besuchen. 

  • Anonymer Anruf

    So., 23.12.2018

    Dülmener Weihnachtsmarkt nach Bombendrohung geräumt

    Anonymer Anruf: Dülmener Weihnachtsmarkt nach Bombendrohung geräumt

    Eine Bombendrohung hat am Samstagabend zur vorübergehenden Räumung des Weihnachtsmarktes in Dülmen geführt. 

  • Anschlag nahe Weihnachtsmarkt

    Sa., 22.12.2018

    Video mit IS-Treueeid des Straßburger Attentäters gefunden

    Ein Polizist steht nach einem Angriff in der Gegend des Straßburger Weihnachtsmarkts vor dem Tatort.

    Paris (dpa) - Eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag von Straßburg mit fünf Toten gibt es ein weiteres Indiz für einen islamistischen Hintergrund der Tat.

  • Bilanz nach vier Wochen

    Sa., 22.12.2018

    Regen vergrault Weihnachtsmarkt-Besucher

    Schirme bestimmten am Freitag das Bild auf den Weihnachtsmärkten.

    Das Wetter hätten in den vergangenen vier Wochen besser sein können. Regen vergraulte die Besucher der Weihnachtsmärkte. Kritik üben Betreiber von Glühweinständen an den abendlichen Kontrollen der Polizei.

  • In Spanien gleicht der Weihnachtsmarkt eher einem Kirmesrummel

    Sa., 22.12.2018

    Das große Fest kann kommen

    Ein großes Event ist die festliche Weihnachtsbeleuchtung an der Puerta del Sol auf dem großen Platz in der Stadtmitte. Und auf dem Weihnachtsmarkt in dem schönen Städtchen Alcalá gibt es neben dem Riesenrad sogar eine Schlittschuhfläche.

    In der Uni herrscht in diesen Tagen großer Trubel. Mit dem Ende des Kalenderjahres neigt sich auch die Vorlesungszeit mit gewaltigen Schritten dem Ende entgegen.

  • Interessengemeinschaft Struck unterstützt Kinderpalliativzentrum

    Fr., 21.12.2018

    Spende bleibt in der Region

    Übergaben die Spende für das Kinderpalliativzentrum an Nicole Sasse: Rudi Müller (v.l.), Bernhard Naber und Karl Mai.

    Jahrelang hat die Interessengemeinschaft Struck den Erlös ihrer Verkaufsaktion während des Weihnachtsmarktes der Hobbykünstler an die Deutsche Krebshilfe gespendet. Diesmal, so hat die IG entschieden, sollte das Geld in der Region bleiben.

  • Kriminalität

    Do., 20.12.2018

    Bombendrohung: Einkaufszentrum in Heide geräumt

    Heide (dpa) - Wegen einer Bombendrohung sind in Heide in Schleswig-Holstein eine Einkaufspassage und ein Weihnachtsmarkt geräumt worden. Die Drohung ging am Vormittag per E-Mail ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Spürhunde sollten das Gebäude absuchen. Etwa 30 Beamte sperrten den Bereich großräumig ab und räumten auch den angrenzenden Weihnachtsmarkt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. In den vergangenen Tagen hatte es bereits Bombendrohungen an den vier Landgerichten in Schleswig-Holstein gegeben.

  • Produkt aus Heek

    Do., 20.12.2018

    Neues Poller-System: Terrorschutz im Nullkommanix

    Produkt aus Heek: Neues Poller-System: Terrorschutz im Nullkommanix

    Terrorschutz ist eine traurige Wirklichkeit in diesen Tagen. Sichtbar derzeit auf fast jedem Weihnachtsmarkt in Form überdimensionierter Wassersäcke oder quer gestellter Müllwagen. Nahezu unsichtbar als versenkbare Poller vor Fußgängerzonen und belebten Plätzen, um Irre davon abzuhalten, mit Fahrzeugen in Menschenmengen zu fahren, wie geschehen in Nizza, Berlin, London, Stockholm oder Barcelona.

  • Terrorismus

    Mi., 19.12.2018

    Gedenken an Terroranschlag in Berlin vor zwei Jahren

    Berlin (dpa) - Zwei Jahre nach dem Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt hat Berlin mit einem stillen Gedenken an die Opfer und Hinterbliebenen erinnert. An der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz versammelten sich am Morgen rund 100 Menschen, darunter Berliner Politiker und viele Angehörige von Opfern. Sie verharrten in einer Schweigeminute und legten auf den Stufen des Mahnmals - ein goldener Riss im Boden - Rosen nieder. Am 19. Dezember 2016 war der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt gefahren. 12 Menschen wurden getötet, mehr als 70 verletzt.