Gangelt



Alles zum Ort "Gangelt"


  • Krankheiten

    Mo., 09.03.2020

    Zwei Coronavirus-Patienten in Deutschland gestorben

    Blick auf das Universitätsklinikum Essen.

    In Deutschland sind am Montag erstmals zwei Menschen gestorben, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren. Beide Todesfälle wurden im am stärksten betroffenen Bundesland NRW gemeldet. Insgesamt sind in Deutschland 1112 Menschen infiziert.

  • Gesundheit

    Do., 05.03.2020

    Mehr Corona-Fälle: aber keine landesweiten Schulschließungen

    Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales von Nordrhein-Westfalen.

    Die Corona-Infektionen sind deutlich gestiegen. Schulschließungen wie in Italien sind für die Landesregierung zwar kein Thema. Dafür aber der potenzielle «Fall X» in einem Gefängnis.

  • Krankheiten

    Mo., 02.03.2020

    Coronavirus: Städte richten Diagnose-Zentren ein

    Ein Schild mit der Aufschrift «Kein Zugang zur Isolation» .

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Immer mehr Städte in Nordrhein-Westfalen richten im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus Diagnosezentren ein. So nahmen am Montag spezielle Zentren in Düsseldorf und Köln die Arbeit auf, zuvor waren schon in Gangelt im Kreis Heinsberg, sowie in Kleve Stellen eingerichtet worden, an denen sich Patienten auf das neuartige Virus testen lassen können. Durch diesen Schritt sollen Hausarztpraxen entlastet und deren Personal geschützt werden.

  • Krankheiten

    Mo., 02.03.2020

    Anlaufstelle zur Probenentnahme im Kreis Heinsberg eröffnet

    Heinsberg (dpa/lnw) - Der von der Ausbreitung des Coronavirus besonders betroffene Kreis Heinsberg hat am Montagmorgen eine zentrale Anlaufstelle zur Probenentnahme bei Patienten mit Coronavirus-Verdacht eröffnet. Dort könnten nach Überweisung durch den Hausarzt Abstriche zur Untersuchung auf das neuartige Virus vorgenommen werden, sagte eine Kreissprecherin. Das Zentrum ist in einer Halle in der Nähe von Gangelt untergebracht. Es ist nicht frei zugänglich, der Hausarzt müsse die Patienten überweisen, betonte die Sprecherin. Stand Sonntagabend seien im Kreisgebiet 68 Menschen infiziert, neue Zahlen wollte die Verwaltung im Laufe des Montags bekanntgeben.

  • Gesundheit

    So., 01.03.2020

    Über 70 Coronavirus-Fälle in NRW

    Ein Diagnostikzelt für Coronavirus-Tests wurde vor dem St. Antonius Hospital Kleve errichtet.

    Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steigt in NRW in hohem Tempo. Jeweils mehrere Covid-19-Fälle werden inzwischen aus vielen Teilen des Landes gemeldet. Alle gehen zurück auf den Kreis Heinsberg. Bis auf eine Ausnahme - in Münster.

  • Krankheiten

    Sa., 29.02.2020

    Coronavirus in NRW: Mehr als 60 Infizierte, auch Kinder

    Blick in den Saal des Krisenstabs, der über die Ausbreitung des neuen Coronavirus im Kreis Heinsberg berät.

    Der Erreger Sars-CoV-2 breitet sich derzeit vor allem in Nordrhein-Westfalen aus. Inzwischen sind Dutzende Infektionen bestätigt. Neben dem stark betroffenen Kreis Heinsberg gibt es jetzt auch Fälle in Bonn, im Raum Aachen und im Sauerland.

  • Krankheiten

    Fr., 28.02.2020

    Coronavirus: Etwa 1000 Menschen in häuslicher Quarantäne

    Ein Schild mit einer Bekanntmachung zum Coronavirus an einem Eingangstor.

    Nach dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus sind in Nordrhein-Westfalen 20 Menschen nachweislich infiziert. Schätzungsweise 1000 müssen vorsorglich zu Hause bleiben, um das Ausbreiten des Erregers einzudämmen.

  • Tödlicher als Grippe

    Do., 27.02.2020

    Coronavirus breitet sich in Deutschland aus

    Sonderisolierstation im Klinikum Schwabing: Hier waren die ersten Coronavirus-Patienten in Bayern behandelt worden.

    Hunderte in Quarantäne in Nordrhein-Westfalen, die deutsche Industrie fürchtet Konjunkturfolgen. Experten halten das neue Coronavirus für tödlicher als die Grippe. Die WHO sieht «pandemisches Potenzial».

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Unter 14 Neuinfizierten auch eine Person aus Düsseldorf

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das neue Coronavirus hat mit einem infizierten Einwohner aus Düsseldorf erstmals direkt eine Großstadt in Nordrhein-Westfalen erreicht. Nach Angaben des Kreises Heinsberg wohnt eine der 14 neuinfizierten Personen in der Landeshauptstadt. Alle jetzt Infizierten seien nach Hause entlassen worden, weil eine stationäre Behandlung aufgrund des Verlaufs nicht notwendig sei, teilte der Kreis Heinsberg am späten Donnerstagabend mit. Die Betroffenen sollen sich in häuslicher Quarantäne aufhalten.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Coronavirus in NRW: Sechs Infizierte, Hunderte in Quarantäne

    Ein Schild an der Gesamtschule Gangelt-Selfkant weist auf die Schließung der Schule wegen des Coronavirus hin.

    Nach dem Ausbruch des Coronavirus sind in NRW sechs Menschen infiziert. Hunderte stehen unter Quarantäne. Unklar ist immer noch, wie das Virus in den Kreis Heinsberg kam.