Neubrandenburg



Alles zum Ort "Neubrandenburg"


  • 30 Jahre nach dem Mauerfall

    Do., 12.09.2019

    Uwe-Johnson-Tage mit Marion Brasch und Laila Stieler

    Das Literaturhaus «Uwe Johnson» in Klütz.

    Die Literaturtage erinnern an den kritischen deutsch-deutschen Autor Uwe Johnson. Diskutiert wird das Verhältnis von Ost- und Westdeutschen.

  • Verkehr

    Sa., 29.06.2019

    Garage verfehlt - Autofahrerin kracht gegen ihr Haus

    Neubrandenburg (dpa) - Beim Einfahren in ihre Garage hat eine Frau aus Neubrandenburg so sehr die Kontrolle über ihr Auto verloren, dass sie gegen die Mauer ihres Hauses prallte. Die 68-Jährige wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. An ihrem Wagen und dem Einfamilienhaus entstand ein Schaden von insgesamt 10 000 Euro. Die Garage befindet sich im Keller des Hauses. Aus noch ungeklärter Ursache habe sie auf der stark abschüssigen Zufahrt die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie sei zunächst mit dem Garagentor und dann mit der Hausmauer kollidiert.

  • Vier Tage Ferienkommunismus

    Di., 25.06.2019

    «Fusion»-Festival erwartet 70.000 Besucher

    Das Symbol der «Fusion» am Eingangstor zum Festivalgelände.

    Nach monatelangem Clinch um das Sicherheitskonzept beginnt das «Fusion»-Festival an der Müritz. 70.000 Besucher werden erwartet. Das Motto des Festivals ist gesetzt: Polizei, Überwachung und Kontrolle.

  • Wetter

    Do., 13.06.2019

    Ast fällt auf Hochzeitsgesellschaft - Schwerverletzte

    Neubrandenburg (dpa) - Durch einen herabstürzenden Ast sind in Blankensee in der Nähe von Neubrandenburg mehrere Teilnehmer einer Hochzeitsgesellschaft schwer verletzt worden. Der Ast war laut Polizei am Abend aufgrund einer Windböe aus einer Höhe von rund vier Metern heruntergefallen. Drei Frauen und vier Männer wurden dabei schwer verletzt, ein weiterer Mann leicht. Insgesamt befanden sich rund 100 Hochzeitsgäste auf dem Platz im Ortszentrum.

  • Radsport: Mecklenburger Seen Runde

    Di., 28.05.2019

    RG Loheide fährt in Mecklenburg 301 Kilometer

    Das Team der RG Loheide mit (v.l.) Bernhard Feikus, Martin Imholt, Frank Wientke, Ludger Hovest und Kai Busch blieb knapp unter zehn Stunden reiner Fahrtzeit.

    Fünf Fahrer der RG Loheide stellten sich der Herausforderung bei der Mecklenburger Seen Runde. Es ging über 301 Kilometer mit etwa 2000 Höhenmetern. Die Fünfer-Gruppe aus Ostbevern wollte unbedingt gemeinsam ins Ziel kommen.

  • Hornhautspender gesucht

    Mi., 08.05.2019

    Moderne OP-Techniken helfen bei Augenproblemen

    Moderne OP-Techniken haben das Potenzial, Menschen mit Augenproblemen schneller zu helfen. Allerdings bedarf es mehr Hornhautspender.

    Endlich wieder richtig sehen können. Das wünschen sich viele Menschen. Mediziner würden gern helfen, brauchen aber mehr Spenden, wie Hornhäute bei Augen. Eine 65-Jährige hat in Neubrandenburg viel Glück.

  • Philippistraße 13

    Do., 14.02.2019

    Mieter sind stocksauer auf LEG

    Philippistraße 13: Dort gehen die Mieter auf die Barrikaden.

    Die Situation ist verworren und kompliziert: Während die eine Seite von „zum Teil unzumutbaren Wohn- und Mietverhältnissen“ spricht, ist sich die Vermieterin selbst keiner Schuld bewusst. Konkret geht es um ein Mehrfamilienhaus mit über 50 Wohnungen auf 13 Etagen. Adresse: Philippi­straße 13. Dort hängt der Haussegen mehr als schief. Die Immobilie gehört der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG).

  • 30 Jahre nach dem Mauerfall

    Do., 07.02.2019

    Deutsche Uni-Chefs: 59 Jahre alt, männlich, aus dem Westen

    Ein verwitterter Grenzpfosten der DDR: An deutschen Universitäten gibt es auch 30 Jahre nach dem Mauerfall keine Führungspersonen, die in Ostdeutschland geboren sind.

    In den Top-Positionen von Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Deutschland gibt es nur wenige mit Ost-Hintergrund. Warum ist das drei Jahrzehnte nach der Einheit noch so? Einer, der es nach oben geschafft hat, sieht für Ostdeutsche in der globalisierten Welt sogar Vorteile.

  • Neubrandenburg

    Di., 18.09.2018

    Uwe-Johnson-Tage 2018 gestartet

    Thomas Brussig gab den Startschuss für die Uwe-Johnson-Tage.

    Thomas Brussig hat die Uwe-Johnson-Tage 2018 eröffnet. Der Autor las aus seinem Buch «Beste Absichten». Höhepunkt wird die Preisverleihung in Berlin sein.

  • Kriminalität

    Mo., 03.09.2018

    Fußgänger getötet - Raser nach Unfall vor Gericht

    Neubrandenburg (dpa) - Ein Jahr nach dem Tod eines Fußgängers bei einem Raser-Unfall in Neubrandenburg muss sich der Autofahrer von heute an vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 21-Jährigen fahrlässige Tötung vor. Vor dem Landgericht soll auch geklärt werden, ob es sich um ein illegales Autorennen gehandelt hat, wie die Ermittler anfangs vermutet hatten. Laut Gutachtern war der Wagen des 21-Jährigen mit einer Geschwindigkeit von zeitweise mehr als 100 km/h im Stadtgebiet unterwegs. Das Auto erfasste einen 33 Jahre alten Fußgänger, der noch am Unfallort starb.