Amtsgericht



Alles zur Organisation "Amtsgericht"


  • Personeller Engpass am Amtsgericht

    Mo., 14.10.2019

    „Es wird bearbeitet, was bearbeitet werden muss“

    Das Amtsgericht durchläuft derzeit eine personelle Durststrecke, die durch Richter auf Probe aufgefangen wird.

    Zivilverfahren, Strafsachen, Betreuungs- und Familienangelegenheiten und natürlich jede Menge Verwaltungsarbeit – hauptamtliche Richter am Amtsgericht haben alle Hände voll zu tun. Da macht auch das Amtsgericht in Steinfurt keine Ausnahme. Das durchläuft angesichts von gleich zwei Richtern, die sich in Elternzeit befinden, derzeit eine personelle Durststrecke. Verzögern sich die anstehenden Verfahren damit oder werden gar ausgesetzt?

  • Prozess: Zwei Kaufleute vor Gericht

    Mo., 14.10.2019

    Schaden von knapp 450.000 Euro

    (Symbolbild). 

    Es kommt einiges zusammen: Zwei Kaufleute aus Altenberge und Nottuln sollen 33 Kunden um knapp 450 000 Euro betrogen haben. Das Schöffengericht am Amtsgericht Rheine verhandelt die Vorwürfe.

  • Mildes Urteil für Ausraster im Vollrausch

    So., 13.10.2019

    Beißer kündigt Ausreise an

    Wenn der Angeklagte innerhalb von vier Wochen 100 Euro Schmerzensgeld an den Beamten zahlt, dem er im Januar dieses Jahres während eines Einsatzes in die Hand gebissen hat, ist die Sache für den 48-Jährigen vom Tisch.

  • Kriminalität

    So., 13.10.2019

    Sexualstraftat an Mädchen: Zweiter Verdächtiger gefasst

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

    Stralsund/Essen (dpa) - Nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch eines Mädchens in Mecklenburg-Vorpommern ist in Essen der zweite Verdächtige festgenommen worden. Der 32-Jährige habe sich am Samstagabend gestellt, teilte die Polizei mit. Am Sonntag sollte er vor den Haftrichter kommen. Ein Polizeisprecher in Neubrandenburg verwies am Sonntag darauf, dass wegen des Verbrechens gegen den Mann bereits ein vom Amtsgericht Stralsund erlassener Haftbefehl vorgelegen habe.

  • Kriminalität

    Sa., 12.10.2019

    Missbrauchs-Prozess: Beweise auf Speicherkarte verloren

    Nach dem Fund einer Speicherkarte im Teutoburger Wald meldet sich der Besitzer nicht. Als Mitarbeiter im Fundbüro den Inhalt sichten, wird klar, warum. Nun beginnt ein Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen den Besitzer der Karte, einen Mann aus dem Heidekreis.

  • Zwei Frauen kamen ums Leben

    Do., 10.10.2019

    Raserunfall in Bayern: Berufungsverhandlung gegen Autofahrer

    Bei dem Unfall im November 2016 starben zwei Frauen.

    Traunstein (dpa) - Fast drei Jahre nach einem Verkehrsunfall mit zwei getöteten jungen Frauen in Rosenheim beschäftigt der Fall erneut ein Gericht. Vor dem Landgericht Traunstein hat die Berufungsverhandlung gegen zwei Autofahrer begonnen.

  • Verkehrsrecht

    Di., 08.10.2019

    Auto-Aufbruch ohne Spuren: Muss die Versicherung zahlen?

    Auch wenn man alle Sicherheitshinweise beachtet, kann es zu Diebstahl kommen. Sind danach keine Spuren festzustellen, müssen Autofahrer nachweisen, dass sie den Wagen verriegelt hatten.

    Ist das Auto abgesperrt? Viele Autofahrer überprüfen das grundsätzlich nach Verlassen des Wagens. Dennoch kann es dazu kommen, dass nach einem Einbruch keine Spuren zu erkennen sind. Muss die Versicherung in dem Fall einspringen?

  • Einzelhandel

    Mo., 07.10.2019

    Oebel hat seit Insolvenz jede dritte Filiale geschlossen.

    Aachen (dpa/lnw) - Die ums Überleben kämpfende Aachener Großbäckerei Oebel hat seit dem Insolvenzantrag im Juni bereits rund ein Drittel der ursprünglich 153 Filialen geschlossen. Aktuell seien noch rund 100 Filialen in Betrieb, teilte die Sprecherin des Insolvenzverwalters am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

  • Oberlandesgericht hebt Urteil auf

    Mo., 07.10.2019

    Prozess wegen Vergewaltigung geht in die dritte Runde

    Der Fall eines 47-jährigen Eperaners ist bereits durch viele Instanzen gegangen.

    Das Urteil des Amtsgerichts Ahaus wollte ein 47-jähriger Mann aus Epe nicht akzeptieren. Vor dem Landgericht Münster scheiterte er noch mit seiner Berufung, das Oberlandesgericht Hamm gab ihm nun aber recht. Es kommt zu neuen Verhandlungen.

  • Gronau

    Sa., 05.10.2019

    Gesuchte in Sachsen gefasst

    Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel in Sachsen haben bei einer Kontrolle auf der Autobahn 17 eine Niederländerin ermittelt, die sich bereits zweimal wegen vorsätzlicher Körperverletzung am Amtsgericht Gronau verantworten musste. Die 60-Jährige war in einem Pkw mit griechischer Zulassung unterwegs. Es stellte sich heraus, dass sie zur Festnahme ausgeschrieben war. Gemäß Haftbefehl hatte sie eine offene Geldstrafe in Höhe von 2600 Euro zu begleichen. Ersatzweise drohte eine Freiheitsstrafe von 86 Tagen. Ein Freund der Frau erklärte sich bereit, die Geldstrafe zu zahlen. Danach konnte die Frau ihre Reise fortsetzen. Das teilte die Bundespolizei mit.