Arabische Liga



Alles zur Organisation "Arabische Liga"


  • Kommentar

    Mo., 25.02.2019

    Europa und die Arabische Liga

    Kommentar: Europa und die Arabische Liga

    Viel zu gewinnen gab es für die Europäer auf dem Gipfel in Scharm el Scheich nicht. Nicht einmal schöne Fotos mit arabischen Königen, Präsidenten oder sonstigen Vertretern lassen sich auf dem Kontinent politisch vermarkten. Ein freundlicher Händedruck zwischen Kanzlerin Merkel und Ägyptens Staatschef al-Sisi wirkt mehr als Pflicht denn als Kür.

  • EU

    Mo., 25.02.2019

    Eklat am Gipfelende: EU und Ägypter streiten über Menschenrechte

    Scharm el Scheich (dpa) - Bei der Abschlusspressekonferenz zum Gipfel von EU und Arabischer Liga ist es auf offener Bühne zum Eklat gekommen. Auf die Frage, ob sich Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi bewusst sei, dass die EU mit der Menschenrechtslage in seinem Land nicht einverstanden sei, behauptete der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Ghait, dass «nicht einer der Anwesenden» über die Unzufriedenheit mit der Menschenrechtslage gesprochen habe. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker musste sich danach im ägyptischen Scharm el Scheich regelrecht das Wort erkämpfen, um klarzustellen, dass dies sehr wohl der Fall gewesen sei.

  • Offener Schlagabtausch

    Mo., 25.02.2019

    Gipfel-Eklat: EU und Ägypter streiten über Menschenrechte

    Offener Schlagabtausch: Gipfel-Eklat: EU und Ägypter streiten über Menschenrechte

    Bei ihrem ersten Gipfel wollten Europäer und Araber ein Zeichen der Annäherung setzen. Die Abschlusserklärung bleibt jedoch allgemein. Und ganz am Ende treten deutliche Differenzen offen zutage.

  • EU

    Mo., 25.02.2019

    EU und Arabische Liga beschließen engere Zusammenarbeit

    Scharm el Scheich (dpa) - Die Mitgliedstaaten der EU und der Arabischen Liga haben sich bei ihrem ersten Gipfeltreffen auf einen Ausbau der Zusammenarbeit verständigt. In der Abschlusserklärung zu dem Treffen im ägyptischen Scharm el Scheich hieß es nach dpa-Informationen, man sei entschlossen, die bereits existierende strategische Partnerschaft weiter zu vertiefen. Umstrittene Themen werden kaum erwähnt. So konnte die EU etwa nicht durchsetzen, dass das internationale Atomabkommen mit dem Iran als Beitrag zur Eindämmung der Weiterverbreitung von Nuklearwaffen erwähnt wird.

  • EU

    Mo., 25.02.2019

    Merkel ruft Araber zu politischem Wandel in Syrien auf

    Scharm el Scheich (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die arabischen Staaten aufgerufen, Syriens Herrscher Baschar al-Assad nicht als Sieger des Bürgerkrieges zu akzeptieren. Angesichts von sechs Millionen Syrern, die das Land im Laufe des Konflikts verlassen hätten, brauche es einen «politischen Veränderungsprozess», sagte Merkel beim Gipfeltreffen der EU mit der Arabischen Liga. Syriens Mitgliedschaft in der Arabischen Liga ist seit 2011 ausgesetzt. Zuletzt war jedoch eine Diskussion entbrannt, das Land wieder aufzunehmen.

  • EU

    Mo., 25.02.2019

    EU sucht bei Gipfel Nähe zur arabischen Welt

    Scharm el Scheich (dpa) - EU und Arabische Liga wollen trotz schwerer Meinungsverschiedenheiten ein Zeichen der Annäherung setzen. In der Abschlusserklärung des ersten gemeinsamen Gipfeltreffens im ägyptischen Scharm el Scheich sollen an diesem Montag Gemeinsamkeiten betont werden, etwa beim Engagement gegen den Terrorismus oder für internationale Krisenlösungen. Am zweiten Tag des Gipfels soll es um die andauerenden Krisen und Kämpfe in Jemen, Syrien und Libyen gehen. Zudem wollen die Staats- und Regierungschefs aus rund 50 Staaten auch über den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern beraten.

  • EU

    Mo., 25.02.2019

    EU und Arabische Liga setzen erstes Gipfeltreffen fort

    Scharm el Scheich (dpa) - Die Europäische Union und die Arabische Liga setzen heute ihr allererstes Gipfeltreffen fort. Im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich wollen sie über eine stärkere Zusammenarbeit sprechen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Eindämmung der illegalen Migration und der Kampf gegen den Terrorismus. Zudem soll auch über die Konflikte in Syrien, Jemen und Libyen sowie den stockende Nahost-Friedensprozess geredet werden. EU-Vertreter wollen auch das heikle Thema Menschenrechte ansprechen. Deutschland wird von Kanzlerin Angela Merkel vertreten.

  • Treffen in Scharm el Scheich

    So., 24.02.2019

    EU-Ratspräsident ruft arabische Länder zu Toleranz auf

    Vor Beginn des Gipfels begrüßt Abdel Fattah al-Sisi (r), Präsident von Ägypten, König Salman von Saudi-Arabien.

    Ägypten spricht von einem «historischen Treffen». Die Kanzlerin will bessere Beziehungen zur arabischen Welt, um sich für die globalen Konflikte zu wappnen. Auch um Menschenrechte soll es gehen.

  • EU

    So., 24.02.2019

    Gipfel: EU setzt auf engere Zusammenarbeit mit Arabern

    Scharm el Scheich (dpa) - Die Europäische Union will bei ihrem allerersten Gipfel mit der Arabischen Liga die Zusammenarbeit mit den Ländern der krisengeschüttelten Region stärken. Zum Aufakt des zweitägigen Treffens im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich rief EU-Ratspräsident Donald Tusk die Teilnehmer auf, die Probleme gemeinsam anzugehen. Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al-Sisi als Gastgeber forderte die EU auf, gemeinsam den Kampf gegen den Terror zu verschärfen. Der Terror habe sich wie eine schädliche Plage verbreitet.

  • Meaningful vote

    So., 24.02.2019

    May verspricht Brexit-Abstimmung bis zum 12. März

    Theresa May beim Gipfel der EU und der Arabischen Liga.

    London (dpa) - Im britischen Parlament wird es in dieser Woche noch keine Abstimmung über das zwischen Premierministerin Theresa May und der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen geben.