Aschendorff Verlag



Alles zur Organisation "Aschendorff Verlag"


  • Junger Designer

    Di., 07.08.2018

    Großer Auftrag: Paul Eslages erstes Roman-Cover

    Paul Eslage hat das Buch von Klaus Baumeister gestaltet. Auch für das Cover ist der Designer verantwortlich.

    2018 ist ein gutes Jahr für Paul Eslage. Vor ein paar Tagen hat der 24-Jährige nicht nur seinen Bachelor-Abschluss an der Münster School of Design der Fachhochschule bestanden – seine Abschlussarbeit wurde zudem als die beste im Sommersemester ausgezeichnet. Damit nicht genug: Soeben ist ein Buch auf den Markt gekommen, das der Jung-Designer komplett gestaltet hat.

  • Buch „Faust, Rumpelstilzchen und andere Seegers“

    Fr., 22.06.2018

    „Fack ju Göhte“ geht auch auf Masematte

    Wolfgang Schemann (2.v.l.) stellte sein neues Buch im Beisein von (v.l.) Peter Seiler und Andrea Scheidemann von der Buchhandlung Schatzinsel sowie Illustrator Arndt Zinkant vor.

    Faust und „Fack ju Göhte“, „Pretty Woman“ und Loriots „Pappa ante Portas“ – all das passt in ein Buch, und irgendwie lässt sich all das auch in Masematte ausdrücken, nämlich dann, wenn es Wolfgang Schemann in die Hand nimmt.

  • Vision einer Zukunft

    Fr., 08.06.2018

    Roman von Klaus Baumeister über Münster im Jahr 2035

    Die fünf Quadrate auf dem Titel von Baumeisters Roman sind eine Anspielung auf die fünf Perspektiven, aus denen die Geschichte erzählt wird.

    Münster ohne Lamberti-Käfige – undenkbar? Klaus Baumeister, Redakteur der Westfälischen Nachrichten, findet das nicht. In seinem ersten Roman entwirft er genau eine solche Zukunft.

  • Neues Buch im Aschendorff Verlag

    Fr., 27.04.2018

    Kriegerdenkmäler in der Friedensstadt

    Die vier Autoren (v.l.) Dr. Alexandra Bloch Pfister, Michael Bieber, Dr. Sabine Kittel und Sabeth Goldemann

    Ob „Train-Denkmal“, das „Kürassier-Denkmal“ oder aber das „Dreizehner“ – In der Friedensstadt Münster gibt es 23 Kriegerdenkmäler. Sie repräsentieren als Quellen ihrer Zeit den Umgang von Militär und Stadtgesellschaft mit den Gefallenen und dem Krieg.

  • Buchhandel im Münsterland

    Fr., 30.03.2018

    Ein neuer „Harry Potter“ täte allen gut

    Buchhandel im Münsterland: Ein neuer „Harry Potter“ täte allen gut

    Der stationäre Buchhandel im Münsterland steckt mitten im Wandel, behauptet sich aber mit einer Fülle von kreativen Ideen. Unsere Autorin Maike Harhues hat sich auf Spurensuche begeben.

  • Aus dem Alltag mit der Krankheit

    Do., 21.12.2017

    „Herr Krebs muss weg!“

    Auch Simon Schlattmann, Geschäftsführer des Familienhauses, hat an dem Buch mitgewirkt.

    „Alles in jedem Moment. Kinder und Jugendliche erzählen von ihrem Leben mit Krebs“ heißt ein neues Buch aus dem Verlag Aschendorff. Darin schildern die Autoren Eindrücke von der Gefühls- und Erfahrungswelt krebskranker Kinder.

  • Buch im Aschendorff Verlag

    Fr., 24.11.2017

    Krebskranken Kindern ein Forum bieten

    Freuen sich über das Buch (v.l.): Dr. Dirk Paßmann (Leiter des Aschendorff-Verlags), Prof. Dr. Claudia Rössig, Musiktherapeut Wolfgang Köster, Monika Schlattmann, Psychologe Andreas Wiener, Kunsttherapeutin Diana Lehmann und Rosalie Abbenhaus (Helen-Keller-Schule). 

    Wie erleben Kinder und Jugendliche ihre eigene Krebserkrankung? Welche Ängste und Wünsche haben sie? All das haben Kinder der Uniklinik Münster in einem Buch aufgeschrieben und aufgemalt.

  • Neues Buch von Weihbischof Ostermann

    Mi., 25.10.2017

    Auf Gottsuche im St.-Paulus-Dom

    Weihbischof em. Friedrich Ostermann (M.) stellte sein neues Buch gemeinsam mit (v.r.) dem Künstler-Ehepaar Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher sowie Dr. Bernward Kröger (Aschendorff Verlag) und Rupert König (Kirchenfoyer) vor.

    Kaum jemand kennt den St.-Paulus-Dom so gut wie der emeritierte Weihbischof Friedrich Ostermann. Die Kathedrale legt eine Spur zum lebendigen Gott – das ist das Thema seines neuen Mediationsbuches.

  • Buch „Wir mit euch – ihr mit uns“ im Aschendorff Verlag erschienen

    Fr., 28.07.2017

    Signal für mehr Integration

    Stellten das Buch vor (v.l.): Dr. Bernward Kröger, Lektor des Aschendorff Verlages, Marion Kahn, Geschäftsführerin der Kinder-, Jugend- und Familiendienste, und Herausgeber und Projektleiter Gerd Felder („Team Zirkel“).

    Mit Information und Aufklärung gegen Ängste und Vorurteile: „Wir mit euch – ihr mit uns“ lautet der Titel eines gerade erschienenen Buches, das aus dem Schul- und Bildungsprojekt zu Flucht, Migration und Integration des Journalisten und Theologen Gerd Felder („Team Zirkel“) und der Diakonie Münster entstanden ist. Finanziert und ermöglicht wurden das Projekt und die Herausgabe des Buches im Aschendorff Verlag durch Mittel der Diakoniestiftung Münster und der KD-Bank-Stiftung.

  • Mundartkommission stellt „Das münsterländische Platt“ vor

    Mi., 22.02.2017

    Gudd gaohn und gueden Dagg

    Freude der Mundart (v. l.): Dr. Dirk F. Paßmann (Aschendorff Verlag), Autor Dr. Markus Denkler und Prof. Dr. Hermann Niebaum (Mundartkommission).

    Von Rheine im Norden bis Nordkirchen im Süden, von Coesfeld im Westen bis Oelde im Osten wurde und wird münsterländisches Platt gesprochen. Der Autor Markus Denkler, die LWL-Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens und der Aschendorff Verlag stellten jetzt „Das münsterländische Platt“ vor.