BIC



Alles zur Organisation "BIC"


  • Migration

    Do., 03.09.2015

    Hilfe für Flüchtlinge - wo kann man spenden?

    Berlin (dpa) - Viele Hilfsorganisationen haben zu Spenden für Flüchtlinge aufgerufen. Eine Auswahl:

  • Verbraucher

    Fr., 14.08.2015

    IBAN gilt ab Februar bei Überweisungen für jeden Kunden

    Bisher waren nur Unternehmen und Vereine verpflichtet, IBAN und BIC für Überweisungen zu nutzen. Ab dem 1. Februar 2016 gilt dies auch für Privatpersonen.

    Momentan wird Privatkunden noch eine Übergangszeit gewährt: Die langen IBAN- und BIC-Nummern können, müssen aber bei Überweisungen nicht verwendet werden. Ab dem 1. Februar 2016 sind sie dann allerdings Pflicht.

  • Beate Kellermeyers erfolgreicher Kampf : Das Leben hat neu begonnen

    Fr., 10.07.2015

    Deutsche Stiftung gegen Mangelernährung

    Die Deutsche Stiftung gegen Mangelernährung ist im April 2014 gegründet worden. Die Verantwortlichen sagen, dass das Thema von großer Bedeutung sei, aber in der klinischen Praxis nur „eine sehr untergeordnete Rolle“ spiele. „Mangelernährung in unserem Sinn meint Menschen, die nicht mehr essen und trinken können. Weil sie krebskrank sind. Oder weil sie keinen funktionierenden Magen- und Darmtrakt haben. Diese Menschen müssen an Mangelernährung sterben, wenn wir sie nicht künstlich ernähren.“ Spenden an die Stiftung können eingezahlt werden unter: Konto-Nummer 17 824 700, DKM Darlehnskasse Münster eG, BLZ 400 602 65, Iban DE71400602650017824700, BIC GENODEM1DKM.

  • Neue Trauerräume für Appelhülsen

    Di., 19.05.2015

    Jetzt sind es 60 289,38 Euro

    Die Spendenaktion für die neue Trauerhalle hat die 60 000-Euro-Marke überschritten.

  • Diese Organisationen helfen

    Do., 27.11.2014

    - und suchen Helfer

    Diese Organisationen helfen : - und suchen Helfer

    Die Liste der Vereine, Organisationen und Privatinitiativen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, ist lang. Unsere Zeitung hat exem­plarisch einige zusammengetragen, an die man sich wenden kann, wenn man sich engagieren oder Geld spenden möchte:

  • Flüchtlingshilfe Greven : „Man kann doch nicht wegsehen“

    Fr., 05.09.2014

    Flüchtlingshilfe Greven bittet um Unterstützung

    Die Flüchtlingshilfe Greven sucht weiterhin Unterstützung – durch Ehrenamtliche, die direkt Patenschaften für Familien und Einzelpersonen übernehmen, aber auch durch Spender, die der Initiative finanziell unter die Arme greifen. Das nächste Treffen, zu dem alle Interessierten eingeladen sind, findet statt am 25. September um 19.30 Uhr im Haus Liudger an der Grabenstraße. Spenden, für die eine Spendenquittung ausgestellt werden kann, werden erbeten auf das Konto der Pfarrgemeinde St. Martinus, Stichwort: „Flüchtlingshilfe Greven“, IBAN: DE69403510600063000988, BIC:WELADED1STF, Kreissparkasse Steinfurt.

  • Spendenkonten

    Fr., 01.08.2014

    Hilfe für die Betroffenen

     

    Die Stadt Greven hat zwei Spendenkonten für die vom Unwetter in Greven Betroffenen eingerichtet. Anfang der kommenden Woche wird die Stadt Einzelheiten mitteilen, wo sich die Betroffenen melden können und unter welchen Voraussetzungen ihnen geholfen werden kann.

  • Europawahl

    Fr., 23.05.2014

    EU-weite Gewährleistung für Verbraucher

    Die Vielfalt des Warenangebots in den Geschäften ist groß – nicht zuletzt durch Produkte aus ganz Europa. Was nicht einwandfrei ist, kann über die EU-weite Gewährleistungsfrist für Konsumgüter reklamiert werden. Gleiches gilt für den Online-Handel. Und wer dort seine Rechnungen begleichen möchte, gibt bei der Überweisung nicht mehr Kontonummer und Bankleitzahl an, sondern per SEPA-Überweisung IBAN und BIC – die einheitliche Währung macht es möglich. Letztere verhindert außerdem lästiges Geldumtauschen im Urlaub. Apropos: Viele Ochtruper nutzen Preisvorteile beispielsweise in den Niederlanden.

  • Zum Thema

    Sa., 12.04.2014

    Wie spenden?

    Spenden für die Aktion „Neue Trauerräume für Appelhülsen“ können auf folgende Konten eingezahlt werden (Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt):

  • Zum Thema

    Do., 23.01.2014

    SEPA – Was steckt dahinter?

    ► SEPA steht für Single Euro Payments Area (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und hat die Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa zum Ziel. Beteiligt sind aktuell 32 Länder. Neben den 17 Euro-Staaten führen alle weiteren EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Monaco und die Schweiz das neue Zahlungsinstrument ein.