Bad Bank



Alles zur Organisation "Bad Bank"


  • Teilbörsengänge möglich

    Mi., 18.07.2018

    Continental spaltet Antriebssparte ab

    Das Logo der Continental AG: Der Automobilzulieferer will sich eine neue Struktur verpassen.

    Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. Conti will die Antriebstechnik an die Börse bringen.

  • Banken

    Mo., 09.04.2018

    WestLB-«Bad-Bank» kommt mit Altlasten-Abbau zügig voran

    Matthias Wargers ist zu sehen.

    Düsseldorf (dpa) - Die «Bad Bank» der WestLB, EAA, macht weiter Fortschritte beim Abbau der milliardenschweren Altlasten der ehemaligen Landesbank. Das Portfolio aus Wertpapieren, Krediten und Beteiligungen sank im vergangenen Jahr nominal um 23 Prozent auf rund 23 Milliarden Euro, wie das Institut am Montag in Düsseldorf mitteilte. Damit seien rund 85 Prozent aller 2009 und 2012 von der WestLB übernommenen Positionen inzwischen abgebaut, sagte EAA-Vorstandssprecher Matthias Wargers.

  • Banken

    Mi., 28.03.2018

    WestLB-Bad-Bank nimmt weitere Hürde

    Fahnen vor der Zentrale der ehemaligen WestLB in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die «Bad Bank» der WestLB, EAA, hat eine weitere große Hürde bei der Abwicklung der milliardenschweren Altlasten der zerschlagenen Landesbank genommen. Die EAA teilte am Mittwoch mit, sie habe auch den letzen noch offenen Rechtsstreit um kommunale Zinsswap-Geschäfte der WestLB durch Vergleich beendet. «Die Einigung ist ein Meilenstein beim Abbau der WestLB-Altlasten, sie bringt uns dem Ziel eines schnellen und wertschonenden Risikoabbaus erheblich näher», sagte EAA-Vorstandssprecher Matthias Wargers.

  • Entlassungen befürchtet

    So., 21.01.2018

    Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems

    Die Deutsche Telekom will ihre Großkundensparte T-Systems aufspalten.

    Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.

  • Banken

    Mi., 23.08.2017

    «Bad-Bank» der WestLB: Mit Lastenabbau eher fertig werden

    Fahnen wehen vor der ehemaligen WestLB-Zentrale in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Die «Bad Bank» der WestLB, EAA, will mit dem Abbau der milliardenschweren Altlasten der zerschlagenen Landesbank schneller fertig werden als ursprünglich geplant. Die positive Entwicklung des ersten Halbjahres biete eine «gute Grundlage, unsere Planungen für ein frühzeitiges Ende des gesamten Abwicklungsprozesses voranzutreiben», sagte EAA-Vorstandssprecher Matthias Wargers am Mittwoch in Düsseldorf.

  • Bankgewerbe

    Di., 09.05.2017

    Commerzbank dämpft trotz guten Jahresstarts Euphorie

    Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main leuchtet im Abendlicht.

    Das erste Quartal macht der Commerzbank Hoffnung: Der Gewinn ist höher ausgefallen als erwartet. Doch Konzernchef Zielke macht keinen Hehl daraus, dass der Umbau noch lange nicht beendet ist.

  • Was geschah am...

    Fr., 20.01.2017

    Kalenderblatt 2017: 21. Januar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Januar 2017:

  • Immobilien

    Mi., 24.08.2016

    Berlinovo verkauft Pflegeheime an Deutsche Wohnen

    Berlin (dpa/bb) - Die Immobiliengesellschaft Berlinovo hat Pflegeheime für mehr als 420 Millionen Euro an die Deutsche Wohnen verkauft. Es geht um 28 Heime außerhalb Berlins, vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Der Aufsichtsrat billigte die Transaktion am Mittwoch. Die als Bad Bank entstandene Landesbeteiligung hat damit seit 2012 Immobilien für rund 1,25 Milliarden Euro verkauft.

  • Banken

    Di., 23.08.2016

    «Bad Bank» der WestLB kommt beim Altlasten-Abbau voran

    Das Schild «Erste Abwicklungsanstalt» an einem Briefkasten in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Die «Bad Bank» der WestLB, EAA, kommt beim Abbau der milliardenschweren Altlasten der zerschlagenen Landesbank weiter voran. Inzwischen seien fast 80 Prozent des Kredit- und Wertpapierportfolios der einst größten deutschen Landesbank abgewickelt worden, berichtete die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) am Dienstag. Darüber hinaus sei der überwiegend aus Derivaten bestehende Handelsbestand der ehemaligen WestLB um mehr als 70 Prozent reduziert worden.

  • Banken

    Mo., 21.03.2016

    «Bad-Bank» kommt beim Abbau der Altlasten schneller voran

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die «Bad Bank» der WestLB, EAA, kommt beim Abbau der milliardenschweren Altlasten der zerschlagenen Landesbank schneller voran als erwartet. Nach den Erfolgen der vergangenen Geschäftsjahre sehe das Unternehmen inzwischen die Möglichkeit, die Abwicklung vor dem bislang angepeilte Zieljahr 2027 zu beenden, kündigte EAA-Vorstandssprecher Matthias Wargers am Montag in Düsseldorf an. Denkbar sei etwa ein Zeitrahmen bis zum Jahr «2020 plus X», sagte Wargers. Seit ihrer Gründung habe die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) rund 120 Milliarden Euro an Kredit- und Wertpapierbeständen der einst größten deutschen Landesbank abgewickelt.