Bundespresseamt



Alles zur Organisation "Bundespresseamt"


  • Journalistin

    Fr., 30.03.2018

    Martina Fietz wird stellvertretende Regierungssprecherin

    Die Journalistin Martina Fietz wird neue Stellvertreterin von Regierungssprecher Steffen Seibert.

    Berlin (dpa) - Die Journalistin Martina Fietz wird neue Stellvertreterin von Regierungssprecher Steffen Seibert. Die bisherige Chefkorrespondentin von «Focus Online» übernimmt das Amt am 16. April von Georg Streiter, wie das Bundespresseamt in Berlin mitteilte.

  • Wahlen

    Mo., 19.03.2018

    Kanzlerin Merkel gratuliert Putin zur Wiederwahl

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu seiner Wiederwahl gratuliert. «Heute ist es mehr denn je wichtig, den Dialog untereinander weiterzuführen und die Beziehungen zwischen unseren Staaten und Völkern zu fördern», betonte die CDU-Chefin nach Angaben des Bundespresseamtes in ihrem Glückwunschschreiben. «Auf dieser Grundlage sollten wir uns darum bemühen, wichtige bilaterale wie internationale Herausforderungen konstruktiv anzugehen und tragfähige Lösungen zu finden.» Für die kommenden Aufgaben wünschte die Kanzlerin Putin Erfolg.

  • Gipfeltreffen in Hamburg

    So., 04.02.2018

    G20-Gipfel kostete den Bund bislang 72 Millionen Euro

    Polizeifahrzeuge beim G20-Gipfel in Hamburg.

    Vom G20-Gipfel in Hamburg sind vor allem die Bilder von Straßenschlachten und brennenden Barrikaden in Erinnerung geblieben. Sieben Monate später liegt die Kostenrechnung der Bundesregierung für eines der bisher größten Gipfeltreffen in Deutschland vor.

  • Bundesregierung

    Sa., 26.08.2017

    Tag der offenen Tür der Bundesregierung mit regem Andrang

    Berlin (dpa) - Tausende Berliner und Touristen haben heute den Tag der offenen Tür der Bundesregierung genutzt, um einen Blick hinter die Kulissen der Macht zu werfen. Das Kanzleramt, die 14 Bundesministerien und das Bundespresseamt luden die Bürger ein, sich beim «Date mit der Demokratie» über Politik zu informieren. Bei bedecktem Himmel bildete sich schon zum Auftakt um 10.00 Uhr eine kleine Schlange vor dem Bundesverteidigungsministerium, da alle Besucher zunächst die Sicherheitskontrollen passieren mussten.

  • Medien

    Do., 10.08.2017

    G20: Journalisten klagen wegen Akkreditierungsentzug

    Berlin (dpa) - Neun Journalisten haben wegen des Entzugs der Akkreditierung für den G20-Gipfel in Hamburg Klage gegen das Bundespresseamt eingereicht. Wie ein Sprecher des Berliner Verwaltungsgerichts bestätigte, wollten die Journalisten nachträglich feststellen lassen, dass der Schritt damals rechtswidrig war. Auf dem G20-Gipfel im Juli hatten 32 überprüfte Journalisten kurzfristig ihre Zulassung wieder verloren. Die Namen standen auf einer Liste, die das BKA an die Polizisten an den Eingängen verteilt hatte. Tatsächlich entzogen wurden die Akkreditierungen von neun Journalisten.

  • Royaler Besuch

    Mi., 19.07.2017

    Zwischen Merkel und Marzahn - Kate und William in Berlin

    Das ist ja auch alles anstrengend: Prinz George ist ein bisschen müde, aber das Wetter ist prima.

    Die Briten machen in Europa derzeit vor allem Ärger - ihr Brexit stellt die EU auf die Probe. Da können Bilder von lächelnden Royals und süßem königlichem Nachwuchs nicht schaden. Eine Mission, die Prinz William und seine Familie mühelos erfüllen.

  • Entzug der Akkreditierung

    Mi., 12.07.2017

    Regierung verteidigt den G20-Ausschluss von Journalisten

    Blick auf eine Kamera im G20-Medienzentrum. Die kurzfristig entzogenen Zulassungen von Journalisten beschäftigen nun die Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung.

    Hat der Bund Datenschutz und Pressefreiheit verletzt, als er 32 Journalisten vom G20-Gipfel ausschloss? Oder waren sie wirklich ein Risiko für die Sicherheit in Hamburg? Laut Regierung waren Straftäter darunter - und keinerlei ausländische Behörden im Spiel.

  • Medienbericht

    Fr., 23.12.2016

    Innenministerium plant «Abwehrzentrum» gegen Fake News

    Arbeit mit einer Computertastatur.

    Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium will der Verbreitung von Falschnachrichten einem Medienbericht zufolge mit einem «Abwehrzentrum gegen Desinformation» begegnen.

  • Integrationsprojekt

    Sa., 19.11.2016

    Golddorf auf Regierungs-Website

    Zu den Neubürgern Hoetmars gehören Hussain Billal (l.) und Tasfey Yonas. Billal möchte ein Ausbildung zum Chemielaboranten machen. Yonas arbeitet in der Küche des Restaurants Jungmann.

    Dass Hoetmar nicht in der Uckermark liegt, würde sie garantiert wissen. Doch um etwas zur genauen geografischen Lage des 2300-Seelen-Dorfes und der korrekten Aussprache des westfälischen Dehnungs-es in Erfahrung zu bringen, müsste sich Bundeskanzlerin Angela Merkel gewiss von ihren Mitarbeitern briefen lassen. Vielleicht würde sie aber auch kurzerhand ins Internet schauen und auf der Website der Bundesregierung fündig. Dort wird seit einigen Wochen ausführlich über ein besonderes Projekt aus dem Bundesgolddorf berichtet.

  • Blasmusikvereinigung und Bürgerbus-Verein

    Fr., 14.10.2016

    Berlin – eine Stadt voller Geschichte

    Gruppenbild aller Reiseteilnehmer von Blasmusikvereinigung und Bürgerbus-Verein mit dem Nottulner Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling.

    Auf Einladung von MdB Karl Schiewerling besuchten Mitglieder von Blasmusikvereinigung und Bürgerbus-Verein die Bundeshauptstadt Berlin. Im Bundesverteidigungsministerium erlebten die Nottulner die wohl schärfsten Sicherheitsbestimmungen ihres Lebens.