Adam Schiff



Alles zur Person "Adam Schiff"


  • Prozess im US-Senat

    Mi., 22.01.2020

    Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

    Abstimmung im US-Senat: Nach einer fast 13-stündigen Debatte wurde das Prozedere für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump festgelegt.

    In einer nächtlichen Sitzung hat der Senat über die Regeln im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump gestritten. Die Demokraten scheiterten mit all ihren Anträgen. Nun sind die Anklagevertreter am Zug, um die Vorwürfe gegen Trump zu präsentieren.

  • Parlament

    Mi., 22.01.2020

    Plädoyers im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump begonnen

    Washington (dpa) - Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat haben die Anklagevertreter des Repräsentantenhauses ihre Plädoyers begonnen. Verteilt über drei Tage haben sie bis zu 24 Stunden Zeit für den Versuch, die Senatoren von den beiden Anklagepunkten zu überzeugen. Die Demokraten werfen dem republikanischen Präsidenten Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vor. Geleitet wird das Anklageteam vom Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses, Adam Schiff. Von Samstag an ist dann Trumps Verteidigerteam am Zug.

  • Parlament

    Sa., 18.01.2020

    US-Demokraten veröffentlichen Materialien in Ukraine-Affäre

    Washington (dpa) - Nach Beginn des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump im Senat haben die Demokraten neue Materialien in der Ukraine-Affäre veröffentlicht. Diese habe der Geschäftsmann Lev Parnas dem Geheimdienstausschuss übergeben, erklärt Adam Schiff, der führende Anklagevertreter des Repräsentantenhauses im Impeachment-Verfahren gegen Trump. Parnas ist ein Geschäftspartner von Trumps Anwalt Rudy Giuliani. Er soll bei dessen Bemühungen, in der Ukraine belastendes Material zu Trumps politischem Rivalen Joe Biden zu finden, eine zentrale Rolle gespielt haben.

  • Belastende Aussagen

    Fr., 17.01.2020

    Demokraten fordern neue Zeugen bei Trump-Impeachment

    Der demokratische Minderheitsführer im Senat, Chuck Schumer, spricht mit Reportern über das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump.

    Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump im Senat hat begonnen, viele Details zum Ablauf sind aber noch offen. Vor allem ein Punkt birgt Konfliktpotenzial: Die Demokraten wollen unbedingt neue Zeugen hören - sie hoffen auf Aussagen, die Trump belasten.

  • Parlament

    Fr., 17.01.2020

    Trump: Amtsenthebungsverfahren ist «eine Schande»

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Amtsenthebungsverfahren gegen seine Person scharf kritisiert. «Es ist eine Schande», sagte Trump kurz nach Beginn vor Journalisten im Weißen Haus. Er werde dem Verfahren «ohne jeden Grund» unterzogen. Den leitenden Anklagevertreter des Repräsentantenhauses, Adam Schiff, bezeichnete Trump als einen «korrupten Politiker». Das Verfahren sei «total parteiisch» und von den Demokraten nur aus wahltaktischen Gründen eingeleitet worden.

  • Anklagepunkte verlesen

    Do., 16.01.2020

    Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump hat begonnen

    Donald Trump muss sich als dritter Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten einem Amtsenthebungsverfahren im Senat stellen.

    Monatelang haben die Demokraten darauf hingearbeitet - nun nimmt das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump im Senat seinen Lauf. Der Auftakt ist kurz und formell. Kommende Woche geht es ans Eingemachte.

  • Parlament

    Do., 16.01.2020

    Amtsenthebungsverfahren gegen Trump hat begonnen

    Washington (dpa) - Das historische Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump hat begonnen. In der ersten Senatssitzung verlas der führende Anklagevertreter des Repräsentantenhauses, der Demokrat Adam Schiff, die Anklagepunkte gegen Trump. Dann wurde der Oberste US-Richter John Roberts als Leiter des Verfahrens vereidigt. Roberts nahm seinerseits den 100 Senatoren den Eid ab. Am Dienstag kommt der Senat wieder zusammen - dann soll der inhaltliche Teil des Verfahrens beginnen. Dem US-Präsidenten werden Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vorgeworfen.

  • Parlament

    Do., 16.01.2020

    Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im US-Senat hat begonnen

    Washington (dpa) - Das historische Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat hat begonnen. Der führende Anklagevertreter des Repräsentantenhauses, der Demokrat Adam Schiff, verlas im Senat die Anklagepunkte gegen den Präsidenten. Inhaltlich soll das Amtsenthebungsverfahren am kommenden Dienstag beginnen. Dem US-Präsidenten werden Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vorgeworfen.

  • Parlament

    Do., 16.01.2020

    Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im US-Senat hat begonnen

    Washington (dpa) - Das historische Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat hat begonnen. Der führende Anklagevertreter, der Demokrat Adam Schiff, verlas am Donnerstag im Senat die Anklagepunkte gegen den Präsidenten. Inhaltlich soll das Amtsenthebungsverfahren am kommenden Dienstag beginnen.

  • Regierung

    So., 15.12.2019

    Vor Impeachment-Abstimmung: Führender Demokrat zuversichtlich

    Washington (dpa) - Der demokratische Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus ist zuversichtlich, dass es eine Mehrheit für die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump gibt. «Das ist eine echte Gewissensabstimmung», sagte Adam Schiff dem TV-Sender Abc. Er betonte die Schwere der Vergehen, die die Demokraten Trump vorwerfen, und äußerte Unverständnis, dass die Republikaner weiterhin zum Präsidenten hielten. Trump soll sich nach dem Willen der Demokraten wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Kongresses verantworten.