Bianca Nowag



Alles zur Person "Bianca Nowag"


  • Reiten: Late-Entry-Dressurturnier

    Do., 05.03.2020

    Experiment geglückt: Bianca Nowag siegt

    Bianca Nowag (RV Ostbevern) und ihr Holsteiner Carantas dominierten die S-Dressur auf dem Niveau des Prix St. Georges.

    Für das Veranstalterteam rund um Fabian Scholz und Gastgeber Ludger Schulze Niehues war es ein Experiment. Denn erstmals in ganz Westfalen sah das Late Entry-Dressurturnier auf dem Hof Schulze Niehues in Freckenhorst, also ein Turnier mit verkürztem Nennungsschluss, Prüfungen bis hin zum Grand Prix, dem in der Dressur höchsten internationalen Niveau, vor.

  • Reiten: S-Dressur

    Mi., 04.03.2020

    Siege für Nowag aus Ostbevern und Kienbaum aus Telgte

    Bianca Nowag gewann mit Carantas im Prix St. Georges.

    Die Konkurrenz war groß und durchaus auch prominent. Dennoch setzten sich bei den Dressurprüfungen im Rahmen des Late Entry-Turniers in Freckenhorst zwei Reiterinnen aus Ostbevern und Telgte durch.

  • Reiten

    Mi., 12.02.2020

    Wertungsrichter bei Bianca Nowag vom RV Ostbevern uneins

    Bianca Nowag wurde mit Carantas Zweite in der S-Dressur.

    Ungewöhnliches Erlebns für Dressurreiterin Bianca Nowag vom RV Ostbevern: Obwohl zwei Wertungsrichter sie in der S*-Dressur in Oelde auf Rang eins sahen, ging der Sieg letztlich an eine andere Pferdesportlerin.

  • Dressurturnier beim RV Geisterholz

    Mi., 12.02.2020

    Wertungsrichter bei Bianca Nowag vom RFV Ostbevern uneins

    Bianca Nowag und Carantas sahen die Wertungen in der S-Dressur mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zwei Richter setzten das Paar auf Platz eins, einer nur auf Platz fünf.

    Eine ungewöhnliche Situation erlebte Bianca Nowag vom RFV Ostbevern beim Late-Entry-Turnier des RV Geisterholz. Zwei von drei Wertungsrichtern setzten die Amazone auf Platz eins. Dennoch gewann diese Konkurrenz eine andere Pferdesportlerin.

  • Reiten: Bianca Nowag vom RV Ostbevern

    Di., 14.01.2020

    Balve ist das ganz große Ziel

    Bianca Nowag ritt in Münster mit Sir Hohenstein

    Mit Sir Hohenstein und Luciano sattelt Bianca Nowag zwei Grand-Prix-Pferde. Beide hat die Dressurreiterin des RV Ostbevern auch beim K+K-Cup in Münster vorgestellt, beide will sie in diesem Jahr auf großen, auch internationalen Turnieren reiten. Balve ist das ganz große Ziel.

  • Reiten: Förderung

    Di., 24.12.2019

    Bianca Nowag vom RV Ostbevern gehört wieder zur „Reitsport-Akademie“

    Bianca Nowag

    Seit 2016 fördert die Deutsche Bank jedes Jahr junge Ausnahmesportler im Dressurreiten. Nach 2018 und 2019 gehört Bianca Nowag vom RV Ostbevern auch 2020 wieder zum Kreis der sechs Auserwählten dieser „Reitsport-Akademie“.

  • Reiten: 23. Appelhülsener Dressurtage

    Fr., 29.11.2019

    RV Appelhülsen: Klasse Sport im Viereck

    Appelhülsens Katrin Spliethofe konnte sich mit Picco in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L knapp nicht platzieren.

    Tag 1 bei den 23. Appelhülsener Dressurtagen: Pünktlich um 9.30 Uhr starteten am Freitagmorgen die ersten Prüfungen. In der Reithalle am Heitbrink standen zunächst die jungen Pferde im Mittelpunkt des Interesses.

  • Reiten

    Fr., 22.11.2019

    Bianca Nowag gewinnt Piaff-Förderpreis

    Siegreiches Duo: Bianca Nowag vom RFV Ostbevern und ihr Sir Hohenstein. Bild: Hartwig

    Mit einem Sieg im Piaff-Förderpreis, der wichtigsten Prüfung für U25-Dressurreiter beim Internationalen Dressur- und Springturnier German Masters in Stuttgart, setzte Bianca Nowag aus Ostbevern ihrer ohnehin höchst erfolgreichen Saison 2019 noch einmal eine Krone auf.

  • Reiten: German Masters

    Fr., 15.11.2019

    Jil-Marielle Becks verpasst Titelverteidigung knapp

    Am Wochenende sattelt Jil-Marielle Becks Damon`s Satelite.

    Vorjahressiegerin Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) hat beim Piaff-Förderpreis-Finale auf Damon‘s Satelite den zweiten Platz belegt. Aber war das Paar wirklich schlechter als Bianca Nowag und Sir Hohenstein?

  • Reiten: Bundeschampionate

    Mo., 09.09.2019

    Bianca Nowag vom RV Ostbevern gewinnt mit Escorial in Warendorf

    Bianca Nowag (RV Ostbevern) und Escorial gewannen in Warendorf mit der Wertnote 9.0 das Reitpferde-Championat für dreijährige Stuten und Wallache.

    Sieg bei den Bundeschampionaten in Warendorf: Bianca Nowag (RV Ostbevern) gewann auf Escorial das Reitpferde-Championat für dreijährige Stuten und Wallache mit der Wertnote 9.0. Linn Zepke (RV Gustav Rau Westbevern) platzierte sich bei den Vielseitigkeitsponys.