R. Kelly



Alles zur Person "R. Kelly"


  • Kriminalität

    Fr., 02.08.2019

    R. Kelly muss wegen Missbrauchsvorwürfen in New York vor Gericht

    New York (dpa) - Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly hat heute seinen ersten Gerichtstermin in New York. Der 52-Jährige war vor rund zwei Wochen in Chicago festgenommen worden. Ein Richter dort hatte entschieden, dass der Musiker vorerst in Haft bleiben muss. Kelly beteuert seine Unschuld. Die Staatsanwaltschaft in Chicago legt dem früheren Superstar unter anderem die Produktion von Kinderpornografie zur Last. Laut Staatsanwaltschaft im New Yorker Stadtteil Brooklyn soll der Musiker außerdem Mitarbeiter angestiftet haben, Mädchen für illegale sexuelle Handlungen zu gewinnen.

  • Missbrauchsvorwürfe

    Di., 30.07.2019

    R. Kelly: Gerichtstermin steht fest

    R. Kelly gehörte jahrelang zu den erfolgreichsten R&B-Künstlern.

    Seit rund zwei Wochen sitzt R. Kelly in Haft. Dem US-Sänger werden unter anderem sexueller Missbrauch, die Produktion von Kinderpornografie und Erpressung vorgeworfen.

  • Kriminalität

    Mo., 29.07.2019

    R. Kelly muss am Freitag in New York vor Gericht erscheinen

    New York (dpa) - Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly muss am Freitag erstmals vor einem Gericht in New York erscheinen. Bei dem Termin gehe es darum, das weitere Vorgehen festzulegen, teilte das Gericht im Stadtteil Brooklyn mit. Kelly war vor rund zwei Wochen in Chicago festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft legt dem früheren Superstar 13 Anklagepunkte zur Last, unter anderem die Produktion von Kinderpornografie und Behinderung der Justiz.

  • Neue Missbrauchsvorwürfe

    Mi., 17.07.2019

    R. Kelly muss weiter in Haft bleiben

    R. Kelly (m.) muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben.

    R. Kelly muss hinter Gitter bleiben. Ein Gericht in Chicago lehnt seine Freilassung gegen Kaution ab. Der frühere R&B-Star wird mit neuen und immer schwereren Vorwürfen sexuellen Missbrauchs konfrontiert.

  • Musik

    Di., 16.07.2019

    R. Kelly muss in Haft bleiben

    Chicago (dpa) - Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte amerikanische Sänger R. Kelly muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben. Ein Richter in Chicago lehnte es ab, den Musiker gegen Kaution freizulassen. Damit muss Kelly nun zunächst in Chicago hinter Gittern bleiben, bis er nach New York gebracht wird, um sich dort weiteren Vorwürfen zu stellen. Die Staatsanwaltschaft in Chicago wirft dem früheren Superstar 13 Anklagepunkte vor, unter anderem die Produktion von Kinderpornografie und Behinderung der Justiz.

  • Massive Vorwürfe

    So., 14.07.2019

    R. Kelly erneut in Haft

    Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly ist erneut festgenommen worden.

    Für R. Kelly scheint sich ein Sturm zusammenzubrauen: Zu den bereits bestehenden Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs kommen in New York und Chicago neue, sehr ernste dazu. Muss der Star jetzt für Jahrzehnte ins Gefängnis?

  • Neue Vorwürfe

    Fr., 12.07.2019

    US-Sänger R. Kelly erneut festgenommen

    US-Sänger R. Kelly (l.) muss sich wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht verantworten.

    Er kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht raus: R. Kelly muss sich erneut vor Gericht verantworten.

  • Leute

    Fr., 07.06.2019

    Missbrauchsvorwürfe: R. Kelly bekennt sich «nicht schuldig»

    Chicago (dpa) - Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly hat sich vor einem US-Gericht nach ausgeweiteten Vorwürfen gegen ihn «nicht schuldig» bekannt. «Wir haben auf nicht schuldig plädiert, weil er (Kelly) nicht schuldig ist», sagte sein Anwalt Steve Greenberg nach der kurzen Anhörung in Chicago. Ende Mai hatte die Staatsanwaltschaft dem 52-jährigen Kelly elf zusätzliche Anklagepunkte zur Last gelegt. Darunter sei auch der Vorwurf schwerer sexueller Übergriffe, worauf eine Höchststrafe von 30 Jahren Haft steht.

  • #MeToo

    Do., 06.06.2019

    Missbrauchsvorwürfe: R. Kelly bekennt sich «nicht schuldig»

    R. Kelly (M) auf dem Weg zum Leighton-Strafgericht.

    Der US-Sänger ist wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Bei einer Anhörung in Chicago plädierte R. Kelly erneut auf «nicht schuldig».

  • Nach Anklageerhebung

    Do., 04.04.2019

    Auch Hamburger Konzert des US-Sängers R. Kelly abgesagt

    R. Kelly auf dem Weg zu einer Anhörung in Chicago.

    US-Sängers R. Kelly ist wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Das hat auch für seine Tour Konsequenzen.