Datenklau



Alles zum Schlagwort "Datenklau"


  • Internet

    Do., 22.05.2014

    Datenklau bei Ebay: Alle müssen Passwort wechseln

    Ebay muss wegen seiner Informationspolitik Kritik einstecken. Foto: Inga Kjer

    Berlin (dpa) - Es wird ein riesengroßer Passwort-Tausch: Über 140 Millionen Nutzer der Handelsplattform Ebay sollen nach einem Hacker-Angriff ihre Kennwörter ändern. Die Hintergründe in Fragen und Antworten:

  • Jugendfrei-Umfrage zu Facebook und Whatsapp

    Do., 15.05.2014

    Kaum Angst vor Datenklau

    Vor knapp drei Monaten hat Facebook den Messenger Whatsapp gekauft. Damit wurden zwei Kommunikationsriesen vereint. Einige fürchten seither um ihre Daten – für andere bleibt alles beim Alten. Jugendfrei hat nachgefragt, was Jugendliche wirklich über Datenklau & Co. denken.

  • Verbraucher

    Mi., 09.04.2014

    Betrüger nutzen Datenklau aus - Unseriöse Anrufer abweisen

    Vorsicht vor Betrügern: Die dubiosen Anbieter geben sich derzeit am Telefon zum Beispiel als «Europäische Datenschutzbehörde» oder «Data Centre Europe» aus. Foto: Kai Remmers

    Mainz (dpa/tmn) - Millionen E-Mail-Adressen und Passwörter in den Händen von Kriminellen: Der jüngste Datenklau hat nicht nur Onlinenutzer aufgeschreckt. Er ruft auch weitere Betrüger auf den Plan, die jetzt zum Beispiel am Telefon versuchen, Verbraucher abzuzocken.

  • Internet

    Di., 08.04.2014

    Lücke in Verschlüsselungs-Software ermöglicht Datenklau

    In der weit verbreiteten Verschlüsselungs-Software OpenSSL soll eine Schwachstelle Datenklau möglich machen. Foto: Oliver Bergs

    Berlin (dpa) - In einer populären Verschlüsselungs-Software, die eigentlich Passwörter und andere geheime Daten schützen soll, ist ein gravierender Fehler aufgetaucht. Ein Update soll das Leck stopfen, macht das System aber nicht endgültig dicht.

  • Internet

    Mo., 07.04.2014

    Was Nutzer nach dem jüngsten Datenklau wissen sollten

    Bin ich vom Datenklau betroffen? Nutzer können das mit einem Onlinetest des BSI herausfinden. Foto: Julian Stratenschulte

    Berlin (dpa) - Millionen Internet-Nutzer können nach tagelanger Unsicherheit aufatmen: Endlich wird bekannt, wer von dem neuen Diebstahl von E-Mail-Daten betroffen ist. Doch für viele Onliner bleiben Fragen offen. Was Nutzer wissen müssen - hier die wichtigsten Infos:

  • Computer

    Mo., 07.04.2014

    BSI-Chef: Betroffene von Datenklau werden rasch informiert

    Bonn (dpa) - Millionen Internet-Nutzer in Deutschland können nach tagelanger Unsicherheit aufatmen: Seit heute ist bekannt, wer von dem neuen riesigen Diebstahl von E-Mail-Daten betroffen ist. Gut zwei Drittel der etwa drei Millionen Nutzer in Deutschland sollten bis zum Abend von den Anbietern informiert werden. Für die restlichen wurde eine Website zum prüfen freigeschaltet. Das jüngste Datenpaket enthielt 18 Millionen Mail-Adressen samt Passwörter.

  • Computer

    Mo., 07.04.2014

    BSI-Chef: Betroffene von Datenklau werden rasch informiert

    Etwa 18 Millionen E-Mail-Adressen samt Passwörtern sind in kriminelle Hände gelangt. Foto: Julian Stratenschulte

    Bonn (dpa) - Millionen Internet-Nutzer in Deutschland können nach tagelanger Unsicherheit aufatmen: Seit Montag wird bekannt, wer von dem neuen riesigen Diebstahl von E-Mail-Daten betroffen ist.

  • Kriminalität

    Sa., 05.04.2014

    Nach Datenklau: Minister Maas appelliert an Anbieter

    Mehrere Millionen Zugangsdaten für Online-Dienste sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Verden gekapert wurden. Foto: Tobias Hase/Archiv

    Berlin (dpa)- Angesichts des neuen gigantischen Datendiebstahls hat Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) die Internet-Anbieter in die Pflicht genommen.

  • Kriminalität

    Sa., 05.04.2014

    Maas appelliert nach erneutem Datenklau an Anbieter

    Berlin (dpa) - Verbraucherschutzminister Heiko Maas sieht in punkto Sicherheit im Internet auch die Anbieter in der Pflicht. Es müsse in ihrem Interesse sein, mehr zum Schutz von Passwörtern und persönlichen Daten der Kunden tun. Das sagte Maas «Spiegel-Online». Dass zum wiederholten Male innerhalb weniger Monate millionenfach Nutzerdaten abgefischt worden seien, zeige, wie wichtig das Thema Datensicherheit sei. Wie Donnerstag bekannt wurde, haben Kriminelle insgesamt 18 Millionen E-Mail-Adressen geknackt, samt Passwörtern.

  • Computer

    Fr., 04.04.2014

    Datenklau im Internet - Behörden und Provider unter Zeitdruck

    Von dem jüngsten Diebstahl von 18 Millionen E-Mail-Adressen sind mindestens drei Millionen deutsche Nutzer betroffen. Foto: Tobias Hase

    Berlin (dpa) - Erneut sind Kriminelle in den Besitz von Millionen Datensätzen im Internet gelangt. Das gefährliche daran: Neben den 18 Millionen E-Mail-Adressen hatten sie auch gleich die dazugehörigen Passwörter abgefischt.