Kirchplatz



Alles zum Schlagwort "Kirchplatz"


  • Kirchengemeinde

    So., 15.04.2018

    Veränderte Zeiten im Pfarrbüro Schöppingen

    Die Pfarrsekretärinnen Christa Schütz-Roters (l.) und Margret Hölscher sind jetzt für beide Standorte zuständig.

    Die Pfarrei St. Brictius teilt mit, dass sich im Pfarrbüro Schöppingen, Kirchplatz 7, die Öffnungszeiten ab kommender Woche ändern.

  • Geistliches Zentrum „Herzbeben“

    Mi., 28.03.2018

    Gemeinsam auf Ostern zugehen

    In einem Mal-Workshop können die Besucher des geistlichen Zentrums „Herzbeben“ kreativ werden. Die Bilder werden später die Wände des Torhauses schmücken.

    Auf unterschiedliche Weise können die Besucher des geistlichen Zentrums „Herzbeben“ im Torhaus am Kirchplatz auf das Osterfest zugehen. Gespräche, Ruhe, Gebet, Stille und ein Mal-Workshop gehören zu den Angeboten.

  • Hauptschule Lienen

    Di., 20.03.2018

    Auf dem Kirchplatz fing alles an

    Die Schule auf dem Thieplatz, die 1964 abgebrochen wurde.

    Der Blick in die Geschichte der (Haupt-)Schule birgt viele Facetten. Zum einen ist die Entstehung im Ort insgesamt interessant. Zum anderen feiert die Schule ihren 50. Geburtstag, zum anderen steht sie vor der Auflösung. Das ist eine besondere Geschichte, die wir in einer kleinen Serie beleuchten.

  • Forschungsreise der Gemeinde St. Franziskus

    Mi., 28.02.2018

    Ausgrabungen auf dem Kirchplatz

    Ausgrabungen begleiten die Forschungsreise „Unterwegs zum Osterfest“ der Gemeinde St. Franziskus: Kinder und Eltern begeben sich gemeinsam auf den Weg. Dabei wird auch kräftig gegraben, wie (v.l.) Tobias Schliewe, Bernd Beenen, Pfarrer André Sühling und Chris Fark schon mal andeuten.

    Eine Ausgrabungsstätte auf dem Kirchplatz St. Norbert mit einem Zelt und jeder Menge Sand wird kurz vor Ostern zum Zentrum einer Forschungsreise für Kinder. St. Franziskus

  • Baumfällungen

    Mi., 14.02.2018

    Maibaum wird zum Einzelgänger

    Den Bäumen auf dem Dorfplatz und der Straße „Am Kirchplatz“ geht es im Zuge von Umgestaltung und Sanierung der Flächen an den Kragen, ebenso dem Baumbestand an der Lindenstraße.

    Etlichen Bäumen auf dem Dorfplatz, in der Straße „Am Kirchplatz“ und in der Lindenstraße geht es bis zum Beginn der Schonzeit am 1. März an den Kragen. Das kündigte am Dienstag Bauamtsleiter Andreas Fischer an.

  • Kirchplatz Westerkappeln

    Mo., 29.01.2018

    Trostlose Entwicklung

    Als Hundeklo erfreut sich die Wiese am Kirchplatz großen Zuspruchs. Ansonsten ist die Entwicklung dort eher betrüblich.

    Das Bild hat etwas symbolträchtiges: Hinten auf der grünen Wiese macht ein Hund für sein großes Geschäft den Buckel krumm. „Trostlos“, sagt eine Westerkappelnerin“ beim Blick über den Kirchplatz. Da stellt sich die Frage, was eigentlich aus den Plänen der Firma Echterhoff aus Velpe für ein neues Wohn- und Geschäftshaus geworden ist ? Um es kurz zu fassen: nichts !

  • Kirchplatz neu gestalten

    So., 21.01.2018

    Attraktiver Platz für alle

    Die Ideensammlungen wurden sofort intensiv vorgestellt und diskutiert. Konkrete Vorschläge gab es auch schon.

    „Der Kirchplatz soll mehr zu einem Lebens-Ort werden“, erklärte Pastoralassistent Christoph Schulte das Vorhaben, „denn momentan ist die Dorfmitte eher eine Passage.

  • Ideen sind gefragt

    Mi., 17.01.2018

    „Aus der Mitte entspringt ein Dorf“

    Die gesamte Fläche des Kirchplatzes ist auf der Grafik gut zu sehen. Viele Durchlässe führen zu dem Platz, der gerne überquert wird. Auf Dauer soll dort aber auch verweilt werden.

    Der Kirchplatz von St. Dionysius wird von vielen Seiten im Ortskern angelaufen. Von der Fußgängerzone genauso, wie von der Altenberger Straße oder vom Rathaus.

  • Polizei bittet um Mithilfe

    So., 07.01.2018

    Exhibitonist am Kindergarten

    Polizei bittet um Mithilfe: Exhibitonist am Kindergarten

    Direkt vor dem Eingangstor einer Kindertagesstätte am Kirchplatz in Gescher wurde ein Mann mit weit geöffneter Hose beobachtet, der augenscheinlich an seinem Geschlechtsteil hantierte. Der Vorfall ereignete sich am Freitag (5. Januar) um 15.40 Uhr - ausgerechnet zu der Zeit, wo die meisten Kinder aus der Einrichung abgeholt werden.

  • Mariensäule auf dem Kirchplatz

    Mi., 03.01.2018

    Kopf und Fuß noch erhalten

    Bis in das Jahr 1963 stand auf dem Kirchplatz von St. Dionysius die Mariensäule. Errichtet hatte sie die marianische Sodalität zu Havixbeck im Jahr 1872.

    Städte und Dörfer verändern im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte ihr Aussehen. Alte Gebäude werden abgerissen, neue errichtet, aus schmalen Wegen werden breite Straßen.