Militär



Alles zum Schlagwort "Militär"


  • Streit über Hilfen

    Fr., 22.02.2019

    Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

    Nicolás Maduro begrüßt Anhänger bei einer Demonstration der Regierungspartei.

    Der Machtkampf könnte über Konserven, Tabletten und Toilettenpapier entschieden werden. Gelingt es der Opposition, die Lieferungen ins Land zu schaffen, wäre das ein wichtiger Sieg. Scheitert sie, könnte die Revolte im Sand verlaufen. Was macht das Militär?

  • Krise in Venezuela

    Do., 21.02.2019

    Streit um Hilfsgüter: Maduro schließt Grenze zu Brasilien

    Im Konflikt um die humanitäre Hilfe für Venezuela hat Maduro (M) die Schließung der Grenze nach Brasilien angeordnet.

    Der Konflikt um die humanitäre Hilfe für die notleidende Bevölkerung eskaliert immer mehr. Am Samstag will der selbst ernannte Interimspräsident Guaidó die Hilfsgüter ins Land holen. Dann könnte es zum Schwur kommen: Lassen die Militärs die Lieferungen passieren?

  • Machtkampf in Venezuela

    Mi., 20.02.2019

    Verteidigungsminister: Militär steht weiter hinter Maduro

    Mitglieder der Polizeispezialeinheit Faes patrouillieren im Antimano-Viertel In der Hauptstadt Caracas.

    Den Machtkampf in Venezuela entscheidet vor allem das Militär. Immer wieder appelliert Interimspräsident Guaidó an die Armee, Hilfsgüter ins Land zu lassen. Warum sperrt sich die Militärführung?

  • Konflikte

    Di., 19.02.2019

    Trump droht Militärs in Venezuela

    Washington (dpa) - In Venezuela warten die Menschen auf dringend benötigte Hilfslieferungen, die das Militär nicht ins Land lässt. US-Präsident Donald Trump forderte Venezuelas Armee auf, an der kolumbianischen Grenze bereitstehende Hilfsgüter passieren zu lassen. Das humanitäre Desaster müsse ein Ende haben, erklärte er und drohte den venezolanischen Militärs im Falle einer weiteren Unterstützung des umstrittenen Staatschefs Maduro mit schweren Konsequenzen. «Wenn ihr euch für diesen Weg entscheidet, werdet ihr keinen sicheren Hafen finden und keinen Ausweg», sagte Trump in Miami.

  • Ins Gewissen reden

    Di., 19.02.2019

    Trump ruft Militär in Venezuela zu Abkehr von Maduro auf

    Donald Trump bei seiner Rede in Miami.

    Die USA unterstützen den selbst ernannten venezolanischen Interimspräsidenten Guaidó. Der versucht bisher vergeblich, die Streitkräfte auf seine Seite zu ziehen. Nun droht US-Präsident Donald Trump den Militärs.

  • Konflikte

    Di., 19.02.2019

    Trump ruft Militär in Venezuela zu Abkehr von Maduro auf

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den Militärs in Venezuela mit schweren Konsequenzen gedroht, wenn sie den umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro weiter unterstützen. «Wenn ihr euch für diesen Weg entscheidet, werdet ihr keinen sicheren Hafen finden und keinen Ausweg. Ihr werdet alles verlieren», sagte Trump bei einer Rede in Miami an die Adresse der venezolanischen Militärs, die noch an der Seite Maduros stehen. Die US-Regierung schließt seit Wochen explizit nicht aus, im Zweifel auch militärisch in Venezuela einzugreifen, falls Maduro nicht freiwillig abtreten sollte.

  • Ausflug in die Kälte

    Do., 14.02.2019

    Prinz Harry besucht Militärübung in Norwegen

    Der britische Prinz Harry besucht als Generalkapitän der Royal Marines eine Übung in Norwegen.

    Winterübung in dem Gebiet im Nördlichen Polarkreis: Der Herzog von Sussex flog ins verschneite Bardufoss, besuchte die Militärübung «Clockwork» und traf britische Soldaten.

  • Militär

    Mi., 13.02.2019

    US-Militär will verstärkt Künstliche Intelligenz einsetzen

    Washington (dpa) - Die US-Streitkräfte wollen verstärkt auf Künstliche Intelligenz setzen. Dies geht aus einem Strategiepapier des US-Verteidigungsministeriums hervor, das jetzt in Washington vorgestellt wurde. Andere Länder, insbesondere China und Russland, investierten in beachtlichem Maße in Künstliche Intelligenz zu militärischen Zwecken, heißt es darin. Das gelte auch für Anwendungen, die Fragen über die Achtung internationaler Normen sowie der Menschenrechte aufwürfen.

  • Hilfe an Grenze gestoppt

    Di., 12.02.2019

    Venezuelas Opposition appelliert an das Militär

    Massendemonstration in der venezolanischen Hauptstadt Caracas gegen die Regierung von Präsident Maduro.

    Die Opposition wendet sich direkt an das mächtige Militär: Die Soldaten sollen die dringend benötigten Hilfslieferungen in das Land lassen. Die Streitkräfte stecken nun in der Zwickmühle: Öffnen sie die Grenzen oder halten sie weiter zu Präsident Maduro?

  • Militär

    So., 10.02.2019

    Altmaier über Kündigung des INF-Vertrags: Im Notfall nachrüsten

    Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier plädiert angesichts des Scheiterns des INF-Abrüstungsvertrags dafür, sich alle Optionen offen zu halten, auch die der Nachrüstung. Die USA haben den Ausstieg aus dem Vertrag zum Verzicht auf landgestützte atomare Mittelstreckenwaffen angekündigt und mit russischen Verstößen gegen die Regelungen begründet. Er setze darauf, dass sich Amerikaner und Russen am Ende einigen werden. Er fände es aber falsch, den Gedanken der Nachrüstung von vornherein auszuschließen. «Das würde unsere Verhandlungsposition schwächen», sagte Altmaier der «Welt am Sonntag».