Zigarette



Alles zum Schlagwort "Zigarette"


  • Sucht

    Do., 18.10.2018

    Drogenbericht: Neue Produkte wie E-Zigaretten beliebter

    Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat eine stärkere Vorbeugung gegen übermäßigen Konsum von Alkohol und neue Raucher-Produkte angemahnt. Bei Elektrozigaretten oder Wasserpfeifen gebe es «einen klaren Aufwärtstrend - sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen», sagte Mortler bei der Vorstellung des neuen Drogen- und Suchtberichts in Berlin. Auch Alkohol werde noch deutlich zu viel und zu gedankenlos getrunken. Die Zahl der Drogentoten in Deutschland sank im vergangenen Jahr erstmals seit längerem wieder leicht auf 1272.

  • Hohe Freiheitsstrafen gefordert

    Di., 09.10.2018

    Zigaretten-Bande zeigt Reue

     

    Der Warenwert war mit 190.000 Euro beträchtlich, die Ware selbst bei dieser Summe ungewöhnlich – Zigaretten. Sechs Männer stehen derzeit wegen einer Einbruchserie vor dem Landgericht. Die Staatsanwaltschaft fordert für jedes Bandenmitglied Freiheitsstrafen von über vier Jahren.

  • Gronau

    So., 07.10.2018

    Zigarettenautomat beschädigt

    Da dürften einige Anwohner mit einem Schrecken aufgewacht sein: In der Nacht zu Samstag gab es zwischen 3 und 3.30 Uhr auf der Von-Steuben-Straße einen extrem lauten Knall, als Unbekannte mit Hilfe eines Böllers einen Zigarettenautomaten sprengen wollten. Ob die Täter hierdurch an Zigaretten gelangten ist noch unklar. Der Automat jedenfalls wurde erheblich beschädigt. Der Schaden liegt bei geschätzt 1000 Euro. Hinweise erbittet die Kripo Gronau unter  02562 9260.

  • Gesündere Alternative?

    Fr., 05.10.2018

    WHO: E-Zigaretten und Tabakerhitzer verführen zum Rauchen

    Laut dem Tabak-Unternehmen Iqos sind in dem Dampf, den der Tabakerhitzer erzeugt, 90 Prozent weniger Schadstoffe als in Zigaretten. Die WHO warnt jedoch vor Suchtgefahr.

    Nikotin ist schädlich und macht süchtig, aber sind Geräte wie E-Zigaretten oder Tabakerhitzer nicht gesünder als Zigaretten? Sollen Regierungen sie deshalb fördern? Die Tabakindustrie und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegen darüber im Clinch.

  • Anti-Tabak-Konferenz

    Mo., 01.10.2018

    Alternativen zu Zigaretten auf dem Vormarsch

    Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten wie E-Zigaretten und Tabakerhitzer sind weltweit auf dem Vormarsch.

    Das herkömmliche Rauchen wird immer weiter eingeschränkt. Aber was ist mit Alternativen wie E-Zigaretten? Oder erhitztem, nicht verbranntem Tabak? Die WHO dringt auf bessere Regulierung.

  • McAirlaid‘s stellt auf Fachmesse einen neuen Zigarettenfilter vor

    Sa., 22.09.2018

    Wenige Wochen statt 15 Jahre

    Fast 20 Jahre dauerte die Entwicklung des neuartigen Filters, der durch seine biologische Abbaubarkeit für eine deutlich geringere Umweltbelastung sorgen soll.

    Militante Nichtraucher sollten am besten jetzt direkt aufhören zu lesen – es geht hier um Zigaretten.

  • Rauchermarkt

    Fr., 21.09.2018

    E-Zigaretten boomen weiter - Tabakverkäufe stabil

    Zigarettenschachteln mit Schockbildern liegen auf einem Tresen in einem Kiosk.

    Rauchen ist krebserregend, soviel ist klar. Wohl auch deshalb scheint es sinnvoll, wenn Kettenraucher auf die weniger schädlichen E-Zigaretten umsteigen. Der Markt boomt, so wirklich happy sind Mediziner aber nicht.

  • Tabak

    Fr., 21.09.2018

    Raucher geben für Zigaretten mehr Geld aus

    Dortmund (dpa) - Trotz Schockbildern und anderer Gesundheitswarnungen hat die Tabakindustrie gute Geschäfte gemacht. Mit dem Verkauf der Glimmstängel sei im ersten Halbjahr 2018 ein Umsatz von gut 10,8 Milliarden Euro erzielt worden und damit knapp vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte der Deutsche Zigarettenverband mit. Als Grund für den Erlösanstieg nannte der Verband Preiserhöhungen, um gestiegene Kosten zu decken. Die Menge der versteuerten Zigaretten blieb im ersten Halbjahr mit 37,3 Milliarden hingegen etwa gleich.

  • Kampf den Kippen

    Mo., 10.09.2018

    Mittelmeerstrände mutieren zu Nichtraucherzonen

    An Stränden in Spanien sind Kippen und das Rauchen zunehmend unerwünscht. Die Touristen-Hochburg Lloret de Mar verhängte nun auch ein Rauchverbot.

    Rauchverbote in Restaurants gelten in Europa schon seit Jahren - aber jetzt gehen Mittelmeerländer noch weiter: Auch an Stränden sind Kippen zunehmend unerwünscht. Die Touri-Hochburg Lloret de Mar macht nun auch mit. Wie ist der Stand in Spanien, Frankreich und Italien?

  • Kampf den Kippen

    So., 09.09.2018

    Mittelmeerstrände mutieren zu Nichtraucherzonen

    Ein Mann raucht, während er die Aufschrift auf einem Schild am Strand von l'Escala bei Girona im Nordosten Spaniens liest.

    Rauchverbote in Restaurants gelten in Europa schon seit Jahren - aber jetzt gehen Mittelmeerländer noch weiter: Auch an Stränden sind Kippen zunehmend unerwünscht. Die Touri-Hochburg Lloret de Mar macht nun auch mit. Wie ist der Stand in Spanien, Frankreich und Italien?