Alexander Gerst



Alles zur Person "Alexander Gerst"


  • Astronauten dichten Leck ab

    Do., 30.08.2018

    Riss an angedockter Raumkapsel - keine Gefahr für ISS-Crew

    Eine Sojus-Kapsel nähert sich der Raumstation ISS.

    Moskau (dpa) - Die an der Internationalen Raumstation ISS angedockte Sojus-Raumkapsel ist in der Nacht zum Donnerstag beschädigt worden. Durch ein etwa 1,5 Millimeter großes Leck sei es zu einem Druckabfall gekommen, bestätigte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos der Deutschen Presse-Agentur.

  • Raumfahrt

    Mi., 22.08.2018

    Zwei ISS-Außeneinsätze für Astronaut Gerst geplant

    Washington (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst soll die Internationale Raumstation ISS im September gleich zweimal zu Außeneinsätzen verlassen. Die Einsätze seien für den 20. und 26. September geplant, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Dabei sollen Batterien ersetzt werden. Den ersten Einsatz solle Gerst gemeinsam mit Nasa-Astronaut Andrew Feustel absolvieren, den zweiten mit seinem Nasa-Kollegen Ricky Arnold. Gerst war im Juni an der ISS angekommen. Bis Dezember soll er dort leben und forschen und im Herbst sogar das Kommando der Raumstation übernehmen - als erster Deutscher überhaupt.

  • Leute

    Mo., 20.08.2018

    Altmaier spricht mit Astro-Alex

    Weßling (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wird heute live mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS sprechen. Der Minister wird zu dem Gespräch am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen erwartet. Rund 20 Minuten ist Zeit für den Austausch aus dem All.

  • Ferngesteuert

    Fr., 17.08.2018

    Astro-Alex steuert irdischen Roboter aus dem All

    Der Roboter heißt Justin und balanciert einen blauen Ball.

    Der Astronaut arbeitet dieser Wochen in 400 Kilometer Höhe. Vorn dort aus probt er mit dem Roboter namens Justin dessen Einsatz bei verschiedenen Szenarien, darunter die Wartung und Reparatur von Solar-Panelen vor einer Marslandschaft.

  • Leute

    Fr., 17.08.2018

    Astro-Alex steuert irdischen Roboter aus dem All

    Weßling (dpa) - Langsam dreht sich Justin - und dann winkt er erst mal: Den Befehl hat der Roboter im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt im oberbayerischen Weßling von dem Astronauten Alexander Gerst bekommen, der Justin von der Internationalen Raumstation ISS aus rund 400 Kilometern Höhe steuert. «Back to work», sagt Gerst. Er ist schließlich nicht zum Spaß für ein paar Stunden Justins Chef. Der Astronaut probt mit dem Roboter den Einsatz bei verschiedenen Szenarien, darunter die Wartung und Reparatur von Solar-Panelen vor einer Marslandschaft.

  • Dürreschäden

    Mi., 08.08.2018

    Verbrannte Erde in der Schonung

    „Die hat es hinter sich“, beschreibt Revierförster Christian Rebitz den Zustand einer Stieleiche. Die Blätter sind völlig vertrocknet. Tot: Die jungen Küstentannen (links) und Lärchen haben die Dürre nicht überstanden.Viele Pflanzspalten sind infolge der Dürre wieder aufgerissen.Hundsrosen kommen mit Trockenheit besser klar. Einige tragen im ersten Jahr schon Früchte.

    Verbrannte Erde! Astronaut Alexander Gerst hat am Dienstag Fotos von der Weltraumstation ISS geschickt, die zeigen, wie trocken es in weiten Teilen Europas ist. Auch in Deutschland ist aus dem All von grüner Vegetation jetzt weniger zu sehen, es überwiegt die Farbe braun. 400 Kilometer weiter unten ist die Dürre in einer Westerkappelner Schonung mit Händen zu greifen.

  • Wetter

    Di., 07.08.2018

    "Astro-Alex" schockiert über Dürre-Anblick aus dem All

    Düsseldorf (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat sich schockiert über das Ausmaß der Trockenheit in Deutschland gezeigt. "Astro-Alex" twitterte Fotos aus dem All vom Rheinland und notierte: «Schockierender Anblick. Alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein sollte.» Das Bild zeigt den Rhein nach wochenlanger Trockenphase. Auch Düsseldorf, Köln und Bonn sind zu erkennen ebenso wie die Tagebaue Altdorf, Etzweiler und Garzweiler. So etwas habe er noch nie zuvor gesehen, ergänzte Gerst bei Twitter.

  • Kosmische Kehrwoche

    Di., 07.08.2018

    «Astro-Alex» putzt auf der ISS

    Alexander Gerst beim wöchentlichen Putzen auf der Internationalen Raumstation ISS.

    Sauber muss es sein, auch im Weltall: Astronaut Alexander Gerst putzt regelmäßig seine Raumstation.

  • iOS-App-Charts

    Do., 02.08.2018

    Sterne beobachten und eine ruhige Kugel schieben

    «Sky Guide» zeigt an, welches Sternenbild am nächtlichen Himmel zu sehen ist. Darüber hinaus findet die App Satelliten und die aktuelle Position der Raumstation ISS.

    Diese Woche werden Entdecker, Naturfreunde und Meister der Geduld in den iOS-App-Charts fündig: Eine App zur Sternenbeobachtung begeistert Freizeit-Astronomen. Hobby-Gärtner finden Hilfe bei der Pflanzenbestimmung und Geduldige können eine ruhige Hand beweisen.

  • Himmelsspektakel

    Sa., 28.07.2018

    Roter Mond trifft roten Mars

    Zuschauer am Olympiaberg in München. Bei der längsten Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts taucht der Mond in den Erdschatten ein.

    Zwei besondere astronomische Konstellationen fallen am späten Freitagabend zu einem ganz besonderen Himmelsereignis zusammen: die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und ein riesiger, der Erde besonders naher Mars. Viele Menschen sind fasziniert.