Harry Potter



Alles zur Person "Harry Potter"


  • Leute

    Sa., 17.06.2017

    Queen befördert Sir Paul McCartney

    London (dpa) - Paul McCartney wird von Queen Elizabeth II. befördert. Seit 20 Jahren hat der Ex-Beatle als Ritter schon ein «Sir» vor seinem Namen. Ab heute ist er für seine herausragenden Verdienste um die Musik auch ein sogenannter Companion of Honour. Denn heute feiert die britische Königin ihren Geburtstag offiziell nach und dazu wird jedes Jahr eine Liste mit Auszeichnungen veröffentlicht. Auch «Harry Potter»-Autorin J.K. Rowling wird 20 Jahre nach dem Erscheinen ihres ersten Buches «Companion of Honour».

  • Einschaltquoten

    So., 11.06.2017

    Fußball hängt die Konkurrenz ab

    Julian Draxler jubelt über seinen Treffer zum 1:0.

    Eigentlich regieren Krimis die Quotenauswertung am Samstagabend. Gestern kam der Fußball dazwischen.

  • Vielseitiges Rollenportfolio

    Sa., 13.05.2017

    Promi-Geburtstag vom 13. Mai 2017: Robert Pattinson

    Umringt von Kameras und Fans: Robert Pattinson auf der Berlinale im Februar 2017.

    Mit Jubel von seinen Fans empfangen zu werden, ist für den britischen Schauspieler normal. Er ist ein Leibling der Frauen. Seit er in der «Twilight»-Saga den sanftmütigen Vampir Edward gespielt hat, wird sein Name meist mit dieser Rolle assoziiert. Dabei kann er auch anders. Heute wird er 31.

  • Harry Potter

    Mi., 03.05.2017

    J.K. Rowling entschuldigt sich für Snapes Tod

    Severus Snape hat das Ende der Potter-Reihe nicht mehr erlebt - J.K. Rowling tut das leid.

    Es ist eine liebgewordene Tradition, dass Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling am 2. Mai Abbitte leistet. Diesmal ist Severus Snape an der Reihe.

  • Leute

    Di., 02.05.2017

    Potter-Autorin Rowling entschuldigt sich für Tod von Romanfigur Snape

    London (dpa) - Balsam auf die Seele von Harry-Potter-Fans: Die Autorin der erfolgreichen Fantasy-Reihe, Joanne K. Rowling, hat sich für den Tod des düsteren Zauberlehrers Severus Snape entschuldigt. Die populäre Romanfigur wird im siebten und letzten Teil der Potter-Reihe ermordet. Rowling, die mit Harry Potter zu einer der am besten bezahlten Autorinnen der Welt aufstieg, gilt als Meisterin der medialen Inszenierung. Sie nutzt insbesondere den Kurznachrichtendienst Twitter, um im Gespräch zu bleiben und ihre Bücher zu vermarkten.

  • Laer

    Di., 18.04.2017

    Magische Zeiten in Laer

    Magisches Projekt, der Zauberspruch „Expecto Patronum“ aktiviert gerade ein Schutztier (v.l.): Bürgermeister Peter Maier, Dieter Jürgens von der Volksbank Laer-Horstmar-Leer, Kulturbeauftragte Gudrun Homann, Ulrike Hallenberger von der Kreativ-Werkstatt „Maus&Monster“ sowie Sabine Peters und Elisabeth Waltershagen, beide von der Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen.  

    Um den berühmtesten Zauberlehrling der Welt „Harry Potter“ geht es während des nächsten Projektes des „Kulturrucksacks“, das in Laer magische Zeiten verspricht. „Diesmal spinnen wir unser Kunst-Camp Natur vom 17. bis 21. Juli jeweils von 10 bis 14 Uhr im Reit- und Bewegungszentrum Hof Mersmann um die zauberhafte Romanvorlage von Joanne K. Rowling“, erläutert die Kulturbeauftragte der Gemeinde, Gudrun Homann.

  • Endlich ganz erwachsen

    Sa., 15.04.2017

    Promi-Geburtstag vom 15. April 2017: Emma Watson

    Emma Watson bei der Weltpremiere von «Die Schöne und das Biest» in Los Angeles.

    Durch Harry Potter wurde Emma Watson als kleines Mädchen weltberühmt. Ihre frühen Ruhm wusste sie dabei geschickt zu nutzen, um eine tragfähige Schauspielkarriere aufzubauen.

  • Olivier Award

    Mo., 10.04.2017

    Harry-Potter-Stück räumt beim britischen Theaterpreis ab

    Jamie Parker ist als bester Schauspieler mit dem Olivier Award ausgezeichnet worden.

    J.K. Rowling triumphiert nicht nur auf dem Buchmarkt und im Kino, die Erfolgsautorin hat auch die Theaterbühne erfolgreich erobert.

  • Welt voller Magie

    Do., 06.04.2017

    Neu auf DVD: Rowlings «Phantastische Tierwesen»

    Eddie Redmayne und J.K. Rowling bei der Premiere von «Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind» in London.

    Bestseller-Autorin J.K. Rowling hat ihren magischen Kosmos erweitert. Sie versetzt Zauberer, Hexen und Fabelwesen in das New York der 20er Jahre.

  • Neue Dauerausstellung

    Do., 30.03.2017

    «Harry Potter»-Fans dürfen in den «Verbotenen Wald»

    Unheimlich: Der «Verbotene Wald» in den «Harry Potter»-Studios im britischen Leavesden bei London.

    Der Zutritt zum «Verbotenen Wald» ist Zauberschülern strengstens untersagt. Fans der «Harry Potter»-Filme dürfen den berüchtigten Ort nun jedoch betreten - in einer neuen Ausstellung der Filmstudios bei London. Die lockt sogar so manchen Star an.