Beruf



Alles zum Schlagwort "Beruf"


  • Städtisches Gymnasium

    Do., 23.02.2017

    Begeisterung für den Beruf

    Zahlreiche Referenten  der Ahlener Rotarier konnte die stellvertretende Schulleiterin Dr. Anne Giebel zu einem Berufsinformationstag für die Jahrgangsstufe Q1 begrüßen.

    Aus erster Hand erfuhren Schüler des Sekundarstufe II des Städtischen Gymnasiums Interessantes aus verschiedenen Berufsfeldern. Dafür sorgten Mitglieder des Rotary Clubs Ahlen.

  • Betriebsrallye der Hauptschule Coerde

    Do., 23.02.2017

    Betriebsrallye kompakt

    Die Bürgerstiftung macht es möglich: 13 Betriebe bieten vom 13. bis zum 23. März Praktikaplätze, damit Schüler der Hauptschule Coerde Berufe kennenlernen können.

    Im März können die Neuntklässler der Hauptschule Coerde bei Betrieben aus der Umgebung Berufe kennenlernen.

  • Praktika und Erinnerungen

    Mi., 22.02.2017

    Wie Schüler den richtigen Beruf finden

    Welcher Beruf ist der richtige für mich? Für Schulabgänger ist das oft eine schwierige Frage. Orientierung geben die Arbeitsagenturen und Studienberatungen an den Hochschulen.

    Die gute Nachricht ist: Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, ist manchmal kurz vor dem Verzweifeln. So viele Möglichkeiten! Helfen kann dann, sich an früher zu erinnern.

  • Alles «anschmecken»

    Do., 16.02.2017

    Nina Hoss fühlt sich durch ihren Beruf ausgeglichen

    Nina Hoss stellte auf der Berlinale den Film «Rückkehr nach Montauk» vor.

    Die Schauspielerin spielt in ihrem neuen Film nicht nur eine Frau aus New York, sie hat auch für ein halbes Jahr privat dort gelebt. Sie glaubt an den friedlichen Widerstand gegen Donald Trump.

  • Branche will sich anstrengen

    Mo., 13.02.2017

    Florist als Beruf zieht nicht mehr

    Rote Rosen sind am Valentinstag sehr beliebt.

    Der Valentinstag bedeutet Hochkonjunktur für Blumenhändler, ähnlich wie der Muttertag. Die Branche wächst beständig, findet aber kaum noch Nachwuchs. Ein Grund sind bescheidene Verdienstmöglichkeiten.

  • Girls‘ Day

    Mi., 08.02.2017

    Neue Berufe entdecken

    Girls‘ Day : Neue Berufe entdecken

    Das Girls‘ Day der Stadt Münster und die Handwerkskammer machen Mädchen Mut, den jährlichen Girls‘ Day zu nutzen, um in männerdominierte Arbeitsbereiche hineinzuschauen.

  • Norbert Gatzen feiert heute seinen 90. Geburtstag

    Mi., 08.02.2017

    Deutschland per Rad kennengelernt

    Norbert Gatzen feiert heute seinen 90. Geburtstag.

    Sein Beruf war für ihn gleichzeitig Berufung. Das steht für den ehemaligen Schulleiter der Realschule St. Martin, Norbert Gatzen, fest, wenn er an seinem heutigen 90. Geburtstag zurückblickt.

  • Pflegekräfte berichten vom Wandel

    So., 05.02.2017

    Ein fordernder Beruf mit Verantwortung

    Die jüngste und die älteste Pflegekraft am UKM: Anna-Lena Stratmann (l.) und Christiane Birschel.

    „Die Pflege ist ein schöner Beruf, den man nur mit Leib und Seele machen kann“, weiß Christiane Birschel, die auf viele Jahre Erfahrung als Gesundheits- und Krankenpflegerin zurückblickt. Seit 22 Jahren arbeitet die heute 65-Jährige als Pflegekraft in der Klinik für Radiologie am Universitätsklinikum Münster (UKM) und ist damit die älteste Pflegekraft am Uniklinikum.

  • Jahreshauptversammlung der Landfrauen

    Fr., 27.01.2017

    Außendarstellung verbessern

    Der Vorstand der Drensteinfurter Landfrauen: (v.l.) Elisabeth Jackenkroll, Monika Ringhoff, Gerlinde Budde, Heike Merschhoff-Grawunder, Jutta Autermann, Martina Peters und Daniela Westhues. Mit auf dem Bild Gisela Kellner vom Kreislandfrauenverband Warendorf (2.v.li.).

    Die landwirtschaftlichen Berufe müssten positiver dargestellt werden. Darin waren sich die Landfrauen bei ihrer Jahreshauptversammlung einig.

  • Serie: Mein Arbeitsplatz

    Di., 24.01.2017

    Mit Kreativität und Herzblut

    Die Mitarbeiterinnen Barbara Pawlak (links) und Susanne Haumer-Rathjen der Goldschmiede Haumer führen ihren kreativen Beruf mit Leidenschaft aus.

    Der vielfältige Beruf des Goldschmieds existiert schon seit der Antike. Seit 61 Jahren ist Norbert Haumer als Goldschmied tätig, vor 50 Jahren absolvierte er seine Meisterprüfung, seit 1969 ist er selbstständig. „Ich bin stolz, Goldschmied zu sein“, erzählt Haumer.