Raketenangriff



Alles zum Schlagwort "Raketenangriff"


  • Konflikte

    Do., 29.08.2013

    Unifil kritisiert Grenzverletzung durch israelische Armee

    Generalmajor Serra (R), Leiter der Unifil-Truppe, an der israelisch-libanesischen Grenze. Foto: Hassan Bahsoun/Archiv

    Beirut (dpa) - Die UN-Militärbeobachtermission im Libanon hat die israelische Armee kritisiert, weil ihre Soldaten vor drei Wochen auf libanesisches Staatsgebiet vorgedrungen waren. Gleichzeitig verurteilte sie einen Raketenangriff auf Israel in der vergangenen Woche.

  • Konflikte

    Mi., 28.08.2013

    Hintergrund: Wie stehen Syriens Nachbarländer zu einem Angriff?

    Istanbul (dpa) - Alle Nachbarländer Syriens haben unter dem Bürgerkrieg vor ihrer Haustür zu leiden. Nicht alle dieser Staaten befürworten die geplanten Raketenangriffe auf die militärische Infrastruktur des Regimes von Präsident Baschar al-Assad.

  • Konflikte

    Mi., 28.08.2013

    Militärschlag gegen Syrien steht offenbar bevor

    Washington (dpa) - Eine Woche nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz steht ein Militärschlag des Westens gegen das syrische Regime offenbar kurz bevor. Der Sender NBC berichtete, Raketenangriffe auf Ziele in dem Land könnten bereits morgen beginnen. Die USA, Großbritannien, Frankreich und die Arabische Liga beschuldigen die Regierung von Machthaber Baschar al-Assad, mit Giftgas Hunderte Menschen bei Damaskus getötet zu haben. US-Vizepräsident Joe Biden erklärte, es gebe keinen Zweifel daran, dass die Führung in Damaskus dafür verantwortlich sei.

  • Konflikte

    Di., 27.08.2013

    NBC: Raketenangriffe ab Donnerstag denkbar

    Washington (dpa) - Die USA könnten nach Informationen des US-Sender NBC bereits ab diesem Donnerstag mit Raketenangriffen auf Syrien beginnen. Das hätten namentlich nicht genannte ranghohe Regierungsbeamte in Washington mitgeteilt, berichtet NBC.

  • Konflikte

    Di., 27.08.2013

    NBC: Raketenangriffe auf Syrien ab Donnerstag denkbar

    Washington (dpa) - Die USA könnten bereits ab Donnerstag mit Raketenangriffen auf Syrien beginnen. Das berichtet der US-Sender NBC. Das hätten namentlich nicht genannte ranghohe Regierungsbeamte dem Sender gesagt. Die Angriffe würden sich über drei Tage erstrecken und seien in ihrem Umfang begrenzt. Sie sollten eher als Warnung an das Regime von Machthaber Baschar al-Assad dienen und nicht seine militärischen Kapazitäten dezimieren. Der Donnerstag sei als frühestmöglicher Zeitpunkt genannt worden, nachdem Präsident Barack Obama mit Führern anderer Nationen telefoniert habe.

  • Konflikte

    Mi., 14.08.2013

    Israels Luftwaffe greift nach Raketenangriff im Gazastreifen an

    Tel Aviv (dpa) - Nach einem Raketenangriff militanter Palästinenser auf die Grenzstadt Sderot hat die israelische Luftwaffe Ziele im Gazastreifen angegriffen. Sie beschoss nach eigenen Angaben verdeckte Abschussrampen im Norden des Palästinensergebiets. Die Luftangriffe erfolgten in der Nacht nur kurz nach der Freilassung von 26 Langzeithäftlingen in den Gazastreifen und das Westjordanland. Die Freilassung der Häftlinge sollte den Weg für eine Fortsetzung der Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern ebnen.

  • Konflikte

    Mi., 14.08.2013

    Israels Luftwaffe greift nach Raketenangriff im Gazastreifen an

    Tel Aviv (dpa) - Nach einem Raketenangriff militanter Palästinenser auf die Grenzstadt Sderot hat die israelische Luftwaffe in der Nacht Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es seien verdeckte Abschussrampen im Norden des Palästinensergebiets beschossen worden, hieß es in einer Mitteilung der Armee. Man habe damit auf einen Raketenangriff militanter Palästinenser auf israelische Zivilisten im Grenzgebiet reagiert, sagte ein Armeesprecher. Die aus dem Gazastreifen abgeschossene Rakete war kurz vor der Freilassung von 26 Langzeithäftlingen in der Nähe von Sderot eingeschlagen.

  • Konflikte

    Mo., 24.06.2013

    Raketenangriffe auf Israel - Luftwaffe bombardiert in Gaza

    Tel Aviv (dpa) - Nach Raketenangriffen militanter Palästinenser aus dem Gazastreifen hat die israelische Luftwaffe erneut Ziele in dem Küstenstreifen bombardiert. Es seien zwei Waffenlager und eine Abschussrampe angegriffen worden, teilte die Armee mit. In der Nacht hatten militante Palästinenser insgesamt sechs Raketen auf Ziele in Israel abgefeuert. Dabei gab es weder Verletzte noch Sachschaden. Israel vermutet die radikale Palästinensergruppe Islamischer Dschihad hinter den Angriffen. Als Reaktion schloss Israel bis auf weiteres den Warenübergang Kerem Schalom in den Gazastreifen.

  • Schlaglichter

    So., 26.05.2013

    Verletzte bei Raketenangriff auf Beiruter Vorort

    Beirut (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind bei Raketenangriffen im Süden der libanesischen Hauptsadt Beirut verletzt worden. Zwei Raketen vom Typ «Grad» hätten eine Automobilausstellung und ein Wohngebäude in den von der Schiitenbewegung Hisbollah kontrollierten Vororten getroffen, berichteten Sicherheitskräfte. Zunächst bekannte sich niemand zu den Angriffen. Die libanesische Hisbollah kämpft in Syrien an der Seite der Regierungstruppen gegen die Rebellen. Die schiitische Bewegung sieht sich als wichtigste Widerstandskraft gegen Israel in der Region. Syrien und der Iran sind ihre Verbündeten.

  • Politik

    Mi., 03.04.2013

    Israel greift erstmals seit November wieder Ziele in Gaza an

    Mehr als vier Monate hat Israel Gaza nicht bombardiert. Foto: Ali Ali

    Tel Aviv/Gaza/Ramallah (dpa) - Die israelische Luftwaffe hat erstmals seit der im November verkündeten Waffenruhe wieder einen Angriff auf den Gazastreifen geflogen.