Synagoge



Alles zum Schlagwort "Synagoge"


  • Zu Gast in Enscheder Synagoge

    Mo., 07.09.2015

    Größe und Schönheit beeindruckten

    Zur Synagoge nach Enschede führte jetzt der Halbtagesausflug der Eper Frauenhilfe.

  • Politik

    Di., 25.08.2015

    Konfirmanden besuchen die Synagoge in Haaksbergen

    „Was gehört zu einer Synagoge?“, möchte Leonie wissen. Nur eine der Fragen, die Bert Oude-Engbrink in der kleinen Synagoge in Haaksbergen gern beantwortet.

  • Aktionen in der Enscheder Synagoge

    Di., 07.07.2015

    Deutschsprachige Führung am Sonntag

    Die Enscheder Synagoge bietet am kommenden Sonntag (12. Juli) wieder ein besonderes Programm an. Neben der normalen sonntäglichen Öffnungszeit von 11 bis 17 Uhr findet um 13 Uhr eine gut einstündige öffentliche deutschsprachige Führung durch die Synagoge statt. Danach wird ab 14.30 Uhr eine geführte Außenwanderung auf den Spuren der jüdischen Vergangenheit in deutscher Sprache angeboten.

  • Innere Sicherheit

    Di., 23.06.2015

    Innenminister beraten über Anti-Terror-Kampf und Flüchtlinge

    Ein Bundespolizist geleitet in eimem Eurocity in Bayern Flüchtlinge in Richtung Bahnsteig. Bayern will die Schleierfahndung im Freistaat verstärken.

    Der Kampf gegen den Terrorismus und die Flüchtlingspolitik werden die Innenministerkonferenz in Mainz beschäftigen. Erstmals tagt sie auch in einer Synagoge.

  • Förderverein „Alte Synagoge“

    So., 14.06.2015

    Geschichte in Wort und Bild

    Dr. Sabine Omland führte in die Ausstellung zur Geschichte des Fördervereins „Alte Synagoge“ ein, die auf acht Schautafeln nachzulesen ist.

    Der Förderverein „Alte Synagoge“ hat im Jahr 2015 Grund zum Feiern. Am Sonntagmorgen wurde eine Ausstellung eröffnet, die die Arbeit des Synagogenvereins in den zurückliegenden 25 Jahren beleuchtet.

  • 25 Jahre Förderverein „Alte Synagoge“

    Mi., 03.06.2015

    Werben für Toleranz

    Am 22. Februar 1990 wurde er von elf Mitgliedern aus der Taufe gehoben. In den kommenden Wochen soll das silberne Jubiläum des Fördervereins „Alte Synagoge“ gefeiert werden. Vom 14. bis zum 28. Juni wird in der ehemaligen Synagoge eine Ausstellung über die Geschichte und die Tätigkeiten des Vereins zu sehen sein.

  • Overbergschüler zu Gast in Enschede

    Mo., 27.04.2015

    Synagoge machte Geschichte lebendig

    Im Rahmen des Religionsunterrichts besichtigten die Viertklässler der Bernhard-Overbergschule jetzt die Synagoge in Enschede.

  • Synagogenverein

    Mi., 25.02.2015

    „Gebäude mit Leben und Geschichte erfüllt“

    Die Mitglieder des Synagogenvereins blickten zufrieden auf die vergangenen 25 Jahre zurück. Viel ist in dieser Zeit geleistet worden.

    In diesem Jahr wird Jubiläum gefeiert. Seit einem Vierteljahrhundert existiert der „Verein zur Erhaltung und Nutzung der Synagoge Drensteinfurt“. Bei ihrer Mitgliederversammlung blickten die Anwesenden aber nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft. Einige Veranstaltungen stehen in nächster Zeit an.

  • Extremismus

    Mi., 25.02.2015

    Stiftung: Mehr antisemitische Straftaten 2014

    Berlin (dpa) - Hakenkreuzschmierereien an Synagogen, Judenhetze auf Demonstrationen, Schändung jüdischer Friedhöfe: Die Zahl antisemitischer Straftaten hat im vergangenen Jahr in Deutschland stark zugenommen. Wurden 2013 noch 788 Fälle registriert, waren es im vergangenen 1076 - ein Anstieg um mehr als ein Drittel. Das teilte die Amadeu Antonio Stiftung der «Heilbronner Stimme» mit. Die Stiftung beruft sich auf Zahlen der Bundesregierung, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden. Bundesjustizminister Heiko Maas nannte den Anstieg der Straftaten «erschütternd».

  • Terrorismus

    So., 22.02.2015

    1300 junge Muslime in Norwegen bilden «Friedensring» um Synagoge

    Oslo (dpa) - Nach den Terroranschlägen in Dänemark haben rund 1300 junge norwegische Muslime einen «Friedensring» um eine Synagoge in Oslo gebildet. Sie hielten sich am Abend an den Händen, um ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde zu bekunden. Man wolle zeigen, dass man ihnen beistehe, sagte eine der Initiatoren. Bei einem der Anschläge in Kopenhagen am vergangenen Wochenende hatte ein 22-Jähriger eine Synagoge angegriffen und einen jüdischen Wachmann erschossen. Zuvor hatte er einen Mann vor einem Café getötet. Am Sonntagmorgen erschoss die Polizei den Täter.