Las Vegas



Alles zum Ort "Las Vegas"


  • Neue Flugverbindungen

    Mo., 17.09.2018

    Airlines steuern Nordamerika, Ukraine und Gambia direkt an

    Ab dem 3. Juli 2019 können Urlauber Non-Stop von Düsseldorf nach Las Vegas fliegen. Eurowings wird die Strecke dreimal wöchentlich bedienen.

    Eurowings bietet ab nächstem Sommer Non-Stop-Flüge von Düsseldorf nach Las Vegas an. Dreimal die Woche können Urlauber dann ohne Umsteigen in die Glücksmetropole gelangen. Auch andere Airlines geben neue Flugverbindungen bekannt.

  • WM-Kampf gegen Saul Alvarez

    So., 16.09.2018

    K.o.-Boxer Golowkin kassiert erste Niederlage

    Canelo Alvarez aus Mexiko (r) landet einen Treffer gegen den Kasachen Gennadi Golowkin.

    Las Vegas (dpa) - Boxer Gennadi Golowkin hat die erste Niederlage seiner Profikarriere kassiert und die WM-Titel der Verbände WBC und WBA verloren.

  • Ärztliche Anordnung

    Fr., 07.09.2018

    Konzertabsagen: Blink-182-Drummer Barker noch immer krank

    Ärztliche Anordnung: Konzertabsagen: Blink-182-Drummer Barker noch immer krank

    Band Blink-182 sagen wegen Erkrankung von Schlagzeuger Travis Barker erneut Konzerte ab. Travis leidet seit Sommer an Blutgerinnseln in beiden Armen.

  • 80er-Jahre-Show

    Sa., 25.08.2018

    TV-Moderator Robin Leach mit 76 Jahren gestorben

    80er-Jahre-Show: TV-Moderator Robin Leach mit 76 Jahren gestorben

    Robin Leach ist tot. Als Gastgeber der beliebten TV-Show «Lifestyles of the Rich and Famous» gab er Einblick in das Leben von Stars.

  • Tod mit 76 Jahren

    Fr., 24.08.2018

    TV-Moderator Robin Leach gestorben

    Robin Leach ist tot.

    Wie wohnen die Stars? Robin Leach hat es in der Serie «Lifestyles of the Rich and Famous» gezeigt. Jetzt ist der TV-Moderator und Journalist im Alter von 76 Jahren gestorben.

  • Privat-Duell

    Do., 23.08.2018

    Golf-Giganten Woods und Mickelson spielen um Millionen

    Privat-Duell: Golf-Giganten Woods und Mickelson spielen um Millionen

    Las Vegas (dpa) - Anfang der 2000er Jahre waren Tiger Woods (42) und Phil Mickelson (48) erbitterte Konkurrenten auf dem Golfplatz, jetzt tragen sie ihre nicht mehr ganz so ernste Fehde in einem millionenschweren Privat-Duell aus.

  • Musik

    Do., 16.08.2018

    Aerosmith: «Werden Sin City im Sturm erobern»

    Las Vegas (dpa) - Die Rocker von der US-Band Aerosmith haben Einzelheiten zu ihrer geplanten Konzertreihe in Las Vegas bekanntgegeben. «Wir werden Sin City mit unser "Deuces Are Wild"-Reihe im Sturm erobern», schrieb die Band auf ihrer Webseite. Von April bis Juli 2019 stehen 18 Auftritte im Park-MGM-Resort auf dem berühmten Las Vegas Strip an. Die Ticketpreise für das Eröffnungskonzert liegen bei knapp 70 bis 688 Dollar.

  • Amerikanische Band

    Sa., 11.08.2018

    Rockband Aerosmith bekommt eigene Konzertreihe in Las Vegas

    Die Rocker von der amerikanischen Band Aerosmith spielen in Las Vegas ab kommendem Frühjahr regelmäßig.

    Sie gehören zu den größten amerikanischen Rockbands. Aerosmith feierte Hits wie «Walk This Way» oder «Dream On». Nun will die Gruppe etwas Anderes ausprobieren.

  • Kriminalität

    Sa., 04.08.2018

    Massaker von Las Vegas - Polizei findet kein Motiv

    Las Vegas (dpa) - Auch zehn Monate nach dem Massaker von Las Vegas mit 58 Toten hat die Polizei kein Motiv für die Tat. Nach dem Abschluss der Ermittlungen könne man nur Vermutungen zu den Beweggründen von Stephen Paddock anstellen. Der 64 Jahre alte Paddock hatte am 1. Oktober von seinem hoch gelegenen Hotelzimmer aus das Feuer auf ein Musikfestival mit 20 000 Besuchern eröffnet. Er erschoss 58 Menschen und verletzte mehr als 800. Abschließend tötete er sich laut Polizei selbst. Bei der Tat handelte es sich um den schlimmsten Massenmord in der jüngeren Geschichte der USA.

  • Kriminalität

    Fr., 03.08.2018

    Polizei: Motiv für Massaker von Las Vegas noch immer unklar

    Las Vegas (dpa) - Auch zehn Monate nach dem Massaker von Las Vegas mit 58 Toten hat die Polizei das Motiv des Täters nicht klären können. Nach dem Abschluss der Ermittlungen könne man bislang nur Vermutungen zu den Beweggründen von Stephen Paddock anstellen, sagte Sheriff Joe Lombardo am Freitag in Las Vegas. Paddock sei ein «unauffälliger Mann» gewesen, der Auffälligkeiten gezeigt habe. Es habe aber keine Warnzeichen gegeben. Der 64 Jährige hatte von seinem Hotelzimmer aus 58 Menschen erschossen. Abschließend tötete er sich laut Polizei selbst.