Energie Cottbus



Alles zur Organisation "Energie Cottbus"


  • Fußball: 3. Liga

    Di., 12.04.2016

    Letzte Ausfahrt bei den Preußen für Miriuta

    Auslöser Münster: Nach der 0:3-Niederlage bei den Preußen musste Vasile Miriuta in Cottbus gehen.

    Preußen Münster hat mit dem 3:0-Heimerfolg über Energie Cottbus praktisch das Aus von Trainer Vasile Miriuta in der Lausitz besiegelt. Der neue Coach beim Fußball-Drittligisten ist dabei kein Unbekannter.

  • Pyro-Vorfall beim Heimspiel von Preußen Münster

    Di., 12.04.2016

    Reine Selbstinszenierung zulasten des Vereins

    Pyro-Vorfall beim Heimspiel von Preußen Münster : Reine Selbstinszenierung zulasten des Vereins

    Dietrich Schulze-Marmeling ist intimer Kenner der lokalen, nationalen und internationalen Fußballszene und anerkannter Fachbuchautor. Der 59-Jährige war am Samstag im Preußenstadion und analysiert als Gast-Autor die Vorkommnisse, die den 3:0-Erfolg von Preußen Münster gegen Energie Cottbus überschatteten.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 10.04.2016

    Endlich wieder ein Preußen-Sieg

    Befreit wie alle anderen Preußen: Adriano Grimaldi nach dem Treffer zum 2:0.

    Es geht doch: Die Preußen können Tore schießen, und das gleich dreifach. Energie Cottbus wurde beim 3:0 aus dem Stadion an der Hammer Straße gezimmert.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 10.04.2016

    Kopplins Reise in das Jahr 2009

    Nicht unbedingt ein Torjäger: Björn Kopplin. Aber wenn er trifft, dann umso schöner.

    Es war ein tolles Tor, das Björn Kopplin, der Rechtsfuß, da am Samstag mit seinem ungewohnten Linken gegen Energie Cottbus machte. Es war erst der dritte Treffer des Profis in seiner Karriere.

  • Rauchtöpfe gezündet im Preußen-Stadion

    So., 10.04.2016

    „Wir wollen diese Leute nicht“

    „Beschämend und unerträglich“ wertet der Vorstand des SC Preußen die Aktion im östlichen Stadionbereich, wo beim Heimspiel gegen Cottbus am Samstag eine Vielzahl von Rauchtöpfen gezündet wurde.

    Wenige Minuten vor Spielbeginn wurden beim Heimspiel zwischen Preußen Münster und Energie Cottbus in der Fiffi-Gerritzen-Kurve im östlichen Stadionbereich eine Vielzahl von Rauchtöpfen gezündet. Dabei wurde ein Mann verletzt, der mit dem Verdacht einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht wurde, auf eigenes Betreiben das Hospital in den Abendstunden aber wieder verließ.

  • Ultras zünden ein Dutzend Rauchtöpfe

    Sa., 09.04.2016

    72-Jähriger durch giftige Dämpfe schwer verletzt

    Ultras zünden ein Dutzend Rauchtöpfe : 72-Jähriger durch giftige Dämpfe schwer verletzt

    UPDATE (19:50 Uhr): Der 72-Jähriger wurde auf eigenen Wunsch bereits heute am späten Nachmittag gegen die Empfehlung der behandelnden Ärzte wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

    Durch das Einatmen giftiger Pyrotechnik, die von Ultras vor dem heutigen Spiel gegen Energie Cottbus entzündet wurde, kollabierte ein 72-Jähriger und wurde schwer verletzt ins Clemenshospital gebracht.

  • Liveticker

    Sa., 09.04.2016

    Preußen Münster - Energie Cottbus

    Liveticker: Preußen Münster - Energie Cottbus

    Auf Distanz halten will Fußball-Drittligist Preußen Münster den Konkurrenten Energie Cottbus, um nicht noch in den Abstiegskampf zu geraten. Hierfür ist am Samstag ein Heimsieg des SCP gegen den Tabellen-18. erforderlich. Wir berichten live ab 14 Uhr aus dem Preußenstadion.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 08.04.2016

    100 Tage im Amt – Steffen will mehr

    Fußball: 3. Liga : 100 Tage im Amt – Steffen will mehr

    Volles Haus im Training, volles Haus im Stadion: Der SC Preußen Münster bittet im drittletzten Heimspiel noch einmal zum Tanz – mit 24 einsatzbereiten Spielern und 1000 Daumen drückenden Kids auf der Tribüne. Volle Kraft voraus also gegen Energie Cottbus.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 07.04.2016

    Keine Luftschlösser bei den Preußen

    Bleiben zuversichtlich: SCP-Präsident Georg Krimphove und Sportvorstand Carsten Gockel.

    Preußen Münster muss in der kommenden Saison sparsam sein. Der Fußball-Drittligist verringert den Etat um eine halbe Million Euro. Die Personalkosten für den Kader, Trainerstab und Spielbetrieb werden rund 3,2 Millionen Euro betragen. Das Gesamtbudget wird mit 6,7 Millionen Euro taxiert. Der SCP plant dabei mit 24 Akteuren im Aufgebot, darunter auch den Langzeitverletzten Simon Scherder und Jesse Weißenfels.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 05.04.2016

    Philipp Hoffmann verlängert bei den Preußen um zwei Jahre

    Philipp Hoffmann bleibt den Preußen erhalten. 

    Keine Tore im Training, aber ein gelungener Abschluss abseits des Trainingsplatzes: An diesem Dienstag hatte Horst Steffen so viele Spieler im Training wie schon lange nicht mehr – Torschusstraining stand allerdings nicht auf dem Programm. Einen Treffer vermeldete dafür Sportvorstand Carsten Gockel, der die Vertragsverlängerung mit Philipp Hoffmann bekannt gab.