OECD



Alles zur Organisation "OECD"


  • OECD-Studie

    Mo., 20.02.2017

    Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo

    Drei Mütter sind bei Oberhomberg mit ihren Kindern unterwegs.

    Familie oder Beruf? Diese Frage gehört für Frauen in Deutschland noch immer nicht der Vergangenheit an. Der Kompromiss heißt öfter als anderswo Teilzeit - mit starken Einbußen beim Einkommen.

  • OECD-Studie

    Mo., 20.02.2017

    Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo

    Überdurchschnittlich viele Mütter in Deutschland arbeiten in Teilzeit.

    Familie oder Beruf? Diese Frage gehört für Frauen in Deutschland noch immer nicht der Vergangenheit an. Der Kompromiss heißt öfter als anderswo Teilzeit - mit starken Einbußen beim Einkommen.

  • Griechenland-Rettung

    Mo., 20.02.2017

    Kommt der Euro ins Schlingern?

    Im Sommer muss Griechenland Kredite in Milliardenhöhe zurückzahlen.

    Der Euro gerät politisch unter Druck. In Frankreich, in den Niederlanden machen Rechtspopulisten gegen die Gemeinschaftswährung Stimmung. Und ausgerechnet jetzt kocht die griechische Schuldenkrise wieder hoch. Die Euro-Finanzminister müssen Antworten liefern.

  • Arbeitsmarkt

    Sa., 18.02.2017

    «Spiegel»: OECD bescheinigt Deutschland Defizit bei Frauen-Einkommen

    Berlin (dpa) - Trotz aller Anstrengungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinkt Deutschland laut «Spiegel» weiter hinter anderen Ländern hinterher. Unter Berufung auf eine OECD-Studie berichtet das Magazin, in keinem Land trügen Frauen so wenig zum Haushaltseinkommen bei wie in Deutschland. Der durchschnittliche Anteil bei Paaren mit Kindern betrage in Deutschland gut 22 Prozent, in Dänemark beispielsweise 42 Prozent. Frauen in Deutschland arbeiten demnach häufiger in Teilzeit als anderswo, aber oft unfreiwillig - wegen starrer Öffnungszeiten von Schulen, Kindergärten und Kitas.

  • «Spiegel»-Bericht

    Sa., 18.02.2017

    OECD bescheinigt Deutschland Defizit bei Frauen-Einkommen

    Laut OECD tragen Frauen in keinem Land so wenig zum Haushaltseinkommen bei wie in Deutschland.

    Berlin (dpa) - Trotz aller Anstrengungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinkt Deutschland nach Informationen des «Spiegels» weiter hinter anderen Ländern hinterher.

  • Fragen und Antworten

    Do., 16.02.2017

    Was ist die G20 und was kann sie bewirken?

    Die G20 vereint zwei Drittel der Weltbevölkerung und 80 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. Aber kann die lose Staatengruppe wirklich etwas bewirken? Ihre Beschlüsse sind jedenfalls nicht bindend.

  • International

    Fr., 09.12.2016

    OSZE-Ministertreffen ohne gemeinsame Abschlusserklärung

    Hamburg (dpa) - Ohne eine gemeinsame Abschlusserklärung ist das Ministertreffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zu Ende gegangen. Die 57 Mitgliedsländer konnten sich nach zweitägigen Beratungen nicht auf eine einheitliche Linie verständigen. Statt dessen veröffentlichte Deutschland als Gastgeber des Treffens und amtierender OSZE-Vorsitzender eine eigene Erklärung. Außenminister Frank-Walter Steinmeier mahnte in einer Bilanz, die OECD müsse «effektiver und handlungsfähiger» werden.

  • Defizite bei Mathematik

    Di., 06.12.2016

    PISA-Kurve zeigt für Deutschlands Schüler leicht nach unten

    Die 15-jährigen Schüler erzielten in Naturwissenschaften und Mathematik schlechtere Ergebnisse als drei und sechs Jahre zuvor.

    Einen «PISA-Schock» wie vor 15 Jahren löst der neue Vergleichstest der OECD in Deutschland nicht aus. Die Leistungen der 15-jährigen verharren im oberen Mittelfeld - teils aber mit Tendenz nach unten.

  • Bildung

    Di., 06.12.2016

    Für Deutschland zeigt die PISA-Kurve leicht nach unten

    Berlin (dpa) - Deutschlands Schüler haben trotz leichter Rückschläge bei den PISA-Tests ihren vorderen Mittelfeldplatz in der weltweiten Bildungsrangliste gefestigt. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - Ausrichter der Vergleichsstudie für gut eine halbe Million 15-Jährige aus über 70 Ländern und Regionen - warnte vor nachlassendem Reformschwung. Die Kultusministerkonferenz der 16 Länder und der Bund sicherten zu, ihre Hausaufgaben zu machen. Die 15-jährigen Schüler erzielten laut der Studie in Naturwissenschaften und Mathematik schlechtere Ergebnisse als zuvor.

  • PISA-Länder im Porträt

    Di., 06.12.2016

    Siegesjubel in Singapur, Tristesse in Paris

    Was macht Erfolg oder Misserfolg beim weltweiten Schulvergleichstest PISA aus? Vieles lässt sich nicht miteinander vergleichen, aber einiges eben doch: Bildungsausgaben-Quote, Integration von Zuwanderern, Chancengerechtigkeit, Kreativität des Unterrichts.