Malu Dreyer



Alles zur Person "Malu Dreyer"


  • Festakt

    Fr., 04.05.2018

    Juncker: Marx aus seiner Zeit verstehen

    Jean-Claude Juncker: «Karl Marx war ein in die Zukunft hineindenkender Philosoph mit gestalterischem Anspruch.»

    Karl Marx muss aus seiner Zeit heraus verstanden werden. Darüber war man sich beim Festakt zum 200. Geburtstag von Marx einig. Ein neuer Blick auf ihn könne auch heute Antworten bringen.

  • Jubiläum

    Fr., 04.05.2018

    Karl Marx wird 200: Trier feiert seinen Weltrevolutionär

    Am 5. Mai wird die Riesen-Marx-Statue in Trier vollkommen enthüllt werden.

    Weltrevolutionäre werden in Deutschland selten gefeiert. Es gibt ja nur wenige. Deswegen ist der 200. Geburtstag von Karl Marx in seiner Heimatstadt Trier etwas ganz Besonderes. Viele prominente Gäste kommen - zur Marx-Party am 5. Mai.

  • Auszeichnung

    Do., 03.05.2018

    Malu Dreyer wird «Aalkönigin» von Bad Honnef

    Malu Dreyer wird geehrt.

    Das Aalkönigkomitee hat entschieden: Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird die Nachfolgerin von Eckart von Hirschhausen.

  • Leute

    Do., 03.05.2018

    Malu Dreyer wird «Aalkönigin» von Bad Honnef

    Malu Dreyer (SPD) ist zu sehen.

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (57, SPD) tritt im September ein weiteres Regierungsamt an - sie wird «Aalkönigin» von Bad Honnef. Die Politikerin übernimmt die etwas kuriose Regentschaft von Kabarettist Eckart von Hirschhausen (50), wie das sogenannte Aalkönigkomitee am Donnerstag mitteilte. Es sprach dabei von einem «exzellenten Fangerfolg». «Wir sind sehr glücklich, dass wir im benachbarten Rheinland-Pfalz fündig geworden sind», erklärte Sprecher Friedhelm Ost.

  • Verzwergung oder Neuanfang?

    Mo., 23.04.2018

    Nach der Wahl: Große Erwartungen an SPD-Chefin Nahles

    Die neue SPD-Parteichefin Nahles will beweisen, «dass Regieren und Erneuern möglich ist.»

    «Packen wir's an», rief Andrea Nahles nach ihrer Wahl zur SPD-Chefin der Partei zu. Die Erwartungen in den eigenen Reihen sind groß - und «Erneuerung» ist ein großes Wort. Aber was bedeutet es?

  • 200. Marx-Geburtstag

    Mo., 23.04.2018

    Nahles und Jauch am 5. Mai in Trier erwartet

    Der Kopf der noch durch eine Plane eingehüllten Karl-Marx-Statue des chinesischen Künstlers Wu Weishan.

    An Karl Marx haben sich immer schon die Geister gespalten. Zum Jubiläum haben sich viele Prominente angekündigt. Zu Ehren des Philisophen wird eine Skulptur enthüllt. Auch Kritiker wollen kommen.

  • Nachbesserungen gefordert

    Do., 19.04.2018

    Dreyer kritisiert Wilhelm und pocht auf Sparvorschläge

    Ulrich Wilhelm, Vorsitzender der ARD und Intendant des BR.

    Erst im Herbst haben ARD, ZDF und Deutschlandradio ihre Reformpläne für die kommenden Jahre vorgestellt. Doch den Länderchefs reicht das nicht und machen Druck für neue Einsparungen. Bis zum 20. April wollen sie mehr sehen.

  • Reform

    Di., 17.04.2018

    Die Frist läuft: Neuer Spardruck für ARD und ZDF

    ARD , ZDF und Deutschlandradio sollen neue Einsparvorschläge machen.

    Erst im Herbst haben ARD, ZDF und Deutschlandradio ihre Reformpläne für die kommenden Jahre vorgestellt. Doch den Länderchefs reicht das nicht. Bis zum 20. April wollen sie mehr sehen und machen neuen Druck für mehr Einsparungen.

  • Parteien

    So., 15.04.2018

    SPD-Vize Dreyer erwartet «sehr gutes Ergebnis» für Nahles

    Mainz (dpa) - Bei der Wahl zum SPD-Vorsitz rechnet die stellvertretende Parteichefin Malu Dreyer trotz einer Gegenkandidatur mit Rückenwind für Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles. Sie sehe das gelassen und sei sehr zuversichtlich, dass Andrea Nahles ein sehr gutes Ergebnis haben wird, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin der Deutschen Presse-Agentur. Die SPD wählt am 22. April auf einem Sonderparteitag in Wiesbaden eine neue Vorsitzende. Neben Nahles kandidiert unter anderem die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange.

  • Wirbel nach Aussagen

    So., 25.03.2018

    SPD verweist Seehofer und Spahn auf Koalitionsvertrag

    Innenminister Horst Seehofer spricht im Bundestag.

    Hartz-IV-Bezieher sind nicht arm, und der Islam gehört nicht zu Deutschland? Die Aussagen von Horst Seehofer und Jens Spahn haben auch den Koalitionspartner verärgert. Die FDP fordert ein Machtwort.