Ole Kittner



Alles zur Person "Ole Kittner"


  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 09.04.2018

    Al-Hazaimehs erster Titel ist nur mit Humor zu genießen

    Gratulation: Simon Scherder (l.), Torwart Max Schulze Niehues, Nico Rinderknecht (2.v.r.) und Ole Kittner (r.) beglückwünschen Jeron Al-Hazaimeh (M.) zum Sieg bei der Wahl zum „Kacktor des Monats“.

    Tor ist Tor! Wirklich? Nicht ganz: Preußen-Verteidiger Jeron Al Hazaimeh war nach seinem Treffer im Spiel gegen Karlsruhe alles andere als begeistert: Der Schuss ging nach hinten los. Doch das Eigentor hat jetzt doch noch „erfreuliche“ Folgen: der Fehltritt wurde als „Kacktor des Monats“ prämiert.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 08.04.2018

    Kobylanski macht für Preußen den Unterschied gegen Wiesbaden

    Jubel und Rote Karte: Cyrill Akono (von links), Sandrino Braun und Torschütze Martin Kobylanski nach dem 1:0. Auch Co-Trainer Kurtulus Öztürk (rechts) ist zufrieden..

    Fußball-Drittligist Preußen Münster hat das Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 (1:0) vor 6038 Zuschauern gewonnen. Vier Spieler ragten heraus: natürlich Torschütze Martin Kobylanski, die beiden Debütanten Cyrill Akono und Jannik Borgmann, sowie „Comebacker“ Benjamin Schwarz.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 31.03.2018

    Kittner-Vertrag bei den Preußen in Karlsruhe automatisch verlängert

    Ole Kittner (o.)

    Ole Kittner bleibt ein Preuße. Wie erwartet verlängerte sich der Vertrag des 30-Jährigen automatisch mit seinem Einsatz in der Startelf am Samstag in Karlsruhe. Der Innenverteidiger ist als Münsteraner eine wichtige Identifikationsfigur.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 28.03.2018

    Preußens erster Neuzugang: Dominik Lanius kommt mit Abwehr-Gardemaß

    Ein Abwehrspieler mit Gardemaß: Der 1,95 Meter große Dominik Lanius wechselt im Sommer von Viktoria Köln zu Preußen Münster.

    Da hat Marco Antwerpen gleich einmal seine guten Kontakt genutzt. Der Trainer des SC Preußen Münster lotste von seinem Ex-Club Viktoria Köln den Abwehrspieler Dominik Lanius an die Hammer Straße. Der 1,95 Meter große Hüne ist der erste Neuzugang des SCP für die kommende Saison.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 25.03.2018

    Die Preußen-Riesen aus der letzten Reihe

    Ole Kittner nach dem ersten Streich: Der Münsteraner köpfte seine Preußen mit 1:0 in Führung.

    Die Abwehrreihe der Preußen ist aktuell richtig gut in Schuss. Sieben Spiele mit nur vier Gegentoren belegen das. Aber auch vorne sind die Defensiven echte Branchenriesen. Die westfälische Mauer kann nämlich auch ganz gut knipsen. Wie sie am Samstag beim 2:0 gegen Unterhaching bewies.

  • Fußball

    So., 25.03.2018

    SpVgg Unterhaching unterliegt in Münster 0:2

    Unterhaching (dpa/lby) - Nach fünf ungeschlagenen Spielen in der 3. Fußball-Liga hat die SpVgg Unterhaching wieder eine Niederlage erlitten. Nach zwei Gegentoren bei Standardsituationen unterlag die Mannschaft von Trainer Claus Schromm am Samstag bei Preußen Münster mit 0:2 (0:1). Jeweils nach einem Eckball waren vor 6036 Zuschauern Ole Kittner (35. Minute) und Simon Scherder (66.) für die Gastgeber erfolgreich. Schromms Mannschaft präsentierte sich in der Offensive viel zu harmlos und bleibt mit 47 Punkten Siebte in der Tabelle.

  • 2:0-Sieg gegen Unterhaching

    Sa., 24.03.2018

    Preußen Münster packt die Tüte voll

    Der Jubel war groß als Simon Scherder (r.) für die Preußen zum 2:0 traf.

    Hauptamtlich sind Ole Kittner und Simon Scherder als Innnenverteidiger beim SC Preußen Münster angestellt, im Nebenjob dürfen die beiden Abwehrrecken aber gerne auch Tore schießen:  Beim wichtigen 2:0-Erfolg gegen die Spielvereinigung Unterhaching erledigten die beiden Preußen ihren Job hinten wie vorne vorbildlich.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 23.03.2018

    Preußen setzen auch gegen Unterhaching auf die Westfälische Mauer

    Preußen Münsters Yin und Yang: Ole Kittner (l.) soll hinten abräumen, Adriano Grimaldi (r.) soll vorne einschenken. Beide sind auch gegen Unterhaching gefragt.

    Wenn am Samstag die SpVgg Unterhaching an der Hammer Straße vorbeischaut, vertraut Preußen Münster wieder auf seiner Westfälische Mauer. Die Hintermannschaft erweist sich in der Rückrunde als äußerst stabil. Das soll auch gegen den Tabellensiebten so bleiben.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 21.03.2018

    16 Preußen haben Verträge, Kittner und andere sollen folgen

    Sportchef Malte Metzelder plant die neue Saison.

    Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Eine ganze Reihe an Kaderplätzen ist beim SC Preußen bereits vergeben. Ole Kittner ist zudem fest eingeplant, Danilo Wiebe und Benjamin Schwarz bekommen Vertragsangebote. Ob Adriano Grimaldi bleibt, ist trotz seiner jüngsten Torserie sehr fraglich.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 11.03.2018

    Preußen zeigen gegen Jena zwei Gesichter

    Die Mauer in gebannter Erwartung: (v.l.) Fabian Menig, Ole Kittner, Jeron Al-Hazaimeh, Philipp Hoffmann und Martin Kobylanski. Unten rechts: Lucas Cueto im Duell mit Sören Eismann (r.).

    Preußen Münster eine Krise anzudichten, wäre doch arg übertrieben. Vier Spiele in Serie hat das Team nicht gewonnen, zuletzt gab es drei Unentschieden in der Englischen Woche. Das 2:2 gegen Carl Zeiss Jena war das Produkt einer ganz schwachen ersten und einer glänzenden zweiten Hälfte.