Bürgerzentrum



Alles zum Schlagwort "Bürgerzentrum"


  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Di., 23.05.2017

    12 500 Besucher können sich sehen lassen

    Der Vorstand: Edith Feldkamp, Klara Heinrich, Bernd Klöpperpieper, Christian Schneider, Nikola Erdogan, Rocio Siekaup, Michael Leifeld, Thomas Gerullis, Ismail Erdogan, Pedda Scheurer und Geschäftsführerin Christiane Busmann.

    60 Gruppen nutzen die Räume der Schuhfabrik, 12 500 Gäste kamen zu Veranstaltungen – der Trägerverein legte Zahlen vor.

  • Konzert „One World – One Stage“

    Mo., 22.05.2017

    Träumerische Klänge und ein Lied für die Heimat

    Interessiertes Publikum: Wajed Alhafyan (links) und Zakarria Al Hamwi erklären die Kanun auf Nachfrage genauer.

    Mit zunächst ruhigen, gebrochenen Akkorden leitet Wajed Alhafyan am Freitag den Konzertabend im Saal des Bürgerzentrums ein, bevor Cajonspieler Zakarria Al Hamwi zu den immer schneller werdenden Klängen der Kanun einsetzt.

  • Jahresbericht des Bürgerzentrums

    Mi., 10.05.2017

    Mitarbeiter am Limit

    Interessiert ließen sich die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses am Dienstag von Geschäftsführerin Christiane Busmann (r.) durch durch die Schuhfabrik führen.

    Im Schul- und Kulturausschuss legte Geschäftsführerin Christiane Busmann den Jahresbericht des Bürgerzentrums Schuhfabrik vor. Und erklärte, dass die Hauptamtlichen der Einrichtung mehr als ausgelastet seien.

  • „One World – One Stage“

    Mo., 08.05.2017

    Weltmusik von Erdenbürgern

    Überaus temperamentvoll präsentierte sich Kanga Vovo, auch bekannt als „Pacho Star“.

    Verschiedene musikalische Stilrichtungen aus unterschiedlichen Ländern vereint „One World – One Stage“ auf einer Bühne. Am Freitag zeigten drei Solokünstler ihr Können im Bürgerzentrum.

  • Till Hoheneder im Büz

    Di., 02.05.2017

    Fans forderten: „Hier bleiben!“

    Genoss den Schlussapplaus sichtlich: Till Hoheneder (l.) beim Konzert mit den „Slowhand All Stars“ im Büz.

    Als Comedian kennen ihn die Ahlener. Als Musiker lernten sie ihn erst richtig kennen: Till Hoheneder, verstärkt durch „The Slowhand All Stars“, trat im Bürgerzentrum Schuhfabrik auf.

  • „Let‘s play music“

    Fr., 21.04.2017

    Instrumententest ganz unkompliziert

    Setzen den Startakkord für „Let‘s play music!“: Musiker Alexander Fischer, Volksbankdirektor Michael Vorderbrüggen und Diplom-Pädagoge Theo Heming.

    Am 2. Mai startet wieder die Reihe „Let‘s play music“ im Bürgerzentrum. Verstärker und Zubehör hat die Volksbank gesponsert.

  • Geld aus Düsseldorf

    Do., 13.04.2017

    3,1 Millionen Euro Förderzusage

    Die erhoffte Förderzusage  für das neue Bürgerzentrum, das anstelle des Rathauses gebaut werden soll, erreichte die Gemeinde am Donnerstagmittag.

    Das ist ein richtig dicker Batzen! Nordwalde bekommt über drei Millionen Euro aus den Städtebau-Fördertöpfen des Landes. Damit soll ein Teil der Ortskernumgestaltung und des Bürgerzentrums finanziert werden.

  • One World – One Stage

    Mo., 10.04.2017

    Vom Rap bis zur Zither

    „Afghan Siblings“, das sind Fayzal (li.) und Fayssan Amini. Die Geschwister reisten aus Ochtrup an, um im Haus Siekmann aufzutreten.

    Vielfältige musikalische und kulturelle Eindrücke bot das erste Konzert der Programmreihe „One World – One Stage“ in diesem Jahr im Haus Siekmann. Gemeinsam mit dem „Bürgerzentrum Schuhfabrik“ aus Ahlen bot die Muko wieder ein Weltmusik-Bühnenprogramm, in dem geflüchtete Musiker auftraten.

  • Forum Roxel

    Fr., 24.03.2017

    Zustimmung fürs Bürgerzentrum

    Wiedergewählt: Marcus Hewing (vorne, M.) bleibt Vorsitzender des Forums Roxel. Auch die anderen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt. Pfarrer Dr. Christian Schmitt (r.) stellte die Überlegungen für ein Bürger-Begegnungszentrum vor.

    Beim Forum Roxel stößt die Idee, das Pfarrzentrum St. Pantaleon zu einem Bürgerbegegnungszentrum umzubauen, auf große Resonanz. Das Dachgremium der Roxeler Vereine will sich mit dem Thema intensiv beschäftigen.

  • „Afriet-Riemsel“ am Hof Hesselmann

    Do., 23.03.2017

    Mundart-Gedichte zum Abreißen

    Gedichte zum Mitnehmen (v.l.): Kiepenkerl Josef Kleingräber, Heinz Heidbrink, Karlheinz Pötter und Werner Seel, der den Kasten baute, freuen sich darüber. Das Quartett hofft auf regen Zuspruch.

    Premiere in Mecklenbeck: Auch am Bürgerzentrum Hof Hesselmann gibt es jetzt eine Ausgabestelle für die „Afriet-Riemsel“ des Stadtheimatbunds.