Insolvenzverfahren



Alles zum Schlagwort "Insolvenzverfahren"


  • Recht

    Mi., 18.03.2015

    Alle Arbeitnehmer erhalten Insolvenzgeld

    Geht ein Bauunternehmen Pleite, haben auch die Arbeitnehmer einen Anspruch auf Insolvenzgeld, die erst während des Insolvenzverfahren ihre Stelle angetreten haben.

    Wer eine Arbeit bei einem bereits insolventen Betrieb aufnimmt, hat nicht nur schlechte Berufsaussichten, sondern auch ein finanzielles Risiko. Auch er hat daher einen Anspruch auf Insolvenzgeld, wenn die Betriebsschließung nicht abgewendet wird.

  • Konjunktur

    Do., 05.03.2015

    Weniger Firmenpleiten in NRW: Niedrigster Stand seit 2001

    Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD). 

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Firmenpleiten auf den niedrigsten Stand seit 2001 gesunken. Bei den Amtsgerichten stellten 7823 Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Das waren gut 11 Prozent weniger als 2013. Von den Firmenpleiten waren rund 40 000 Beschäftigte betroffen. Auch bei den übrigen Insolvenzen gab es einen Rückgang. Rund 22 500 Privatleute stellten wegen Überschuldung einen Antrag auf Verbraucherinsolvenz. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) wertete den Rückgang als Zeichen für die «robuste Verfassung, in der sich insbesondere die mittelständischen Unternehmen befinden».

  • Motorsport

    Do., 19.02.2015

    Hoffnung für Team Manor: Ende des Insolvenzverfahrens

    London (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Manor ist aus der Insolvenz entlassen worden. Die Gläubiger hätten dem zugestimmt, bestätigte der Nachfolger von Marussia in einer Pressemitteilung.

  • Motorsport

    Mi., 04.02.2015

    Marussia-Nachfolger will beim Formel-1-Auftakt starten

    Motorsport : Marussia-Nachfolger will beim Formel-1-Auftakt starten

    Jerez de la Frontera (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Manor will am 19. Februar sein Insolvenzverfahren beenden können und beim Auftaktrennen der neuen Saison in Australien starten. Das kündigten die Insolvenzverwalter des Nachfolge-Teams von Marussia in einer Presseerklärung an.

  • Neujahrsempfang des St.-Marien-Hospitals:

    Mo., 26.01.2015

    Neue Form der Kooperation im Visier

    Bundestagsabgeordneter Karl Schiewerling (l.) sowie Bürgermeister Richard Borgmann (3.v.l.) war Ehrengäste des Neujahrsempfangs, zu dem Verwaltungsdirektorin Monika Kleingräber-Niermann, Geschäftfsführer Wolfgang Mueller, Pflegedienstdirektor Johannes Beermann und Geschäftsführer D. Jan Deitmer (v.l.) eingeladen hatten.

    In Greven, Steinfurt und Emsdetten befinden sich drei Krankenhäuser in Insolvenzverfahren. Das wird Konsequenzen für die Städte und das Umland haben. In der Chefetage des Lüdinghauser St.-Marien-Hospitals blicken die Verantwortlichen dagegen optimistisch in die Zukunft. „Das St.-Marien-Hospital hat seine Hausaufgaben gemacht“, versicherte gestern Geschäftsführer Dr. Jan Deitmer im Rahmen des Neujahrsempfangs des Hospitals.

  • Privatklinik geschlossen

    Mi., 14.01.2015

    Zu wenig Privatpatienten

    Die Johannes-Klinik ist im Zuge des Insolvenzverfahrens der Marienhospital GmbH geschlossen worden – die darin auch ansässige Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie soll bestehen bleiben.

    Die Johannes-Klinik ist im Zuge des vorläufigen Insolvenzverfahrens der Marienhospital Münsterland GmbH geschlossen worden. Lediglich die Tagesklinik soll zunächst bestehen bleiben.

  • Privatklinik geschlossen

    Mi., 14.01.2015

    Zu wenig Privatpatienten

    Die Johannes-Klinik ist im Zuge des Insolvenzverfahrens der Marienhospital GmbH geschlossen worden.

    Die Johannes-Klinik Altenberge ist im Zuge des vorläufigen Insolvenzverfahrens der Marienhospital Münsterland GmbH geschlossen worden. Lediglich die Tagesklinik soll zunächst bestehen bleiben.

  • Geburtshilfe im Marienhospital im Aufwind

    Di., 13.01.2015

    Verhalten optimistisch

    Das Marienhospital verzeichnet steigende Geburtenzahlen. Darum ist der Chefarzt verhalten optimistisch, dass ein neuer Investor ein Interesse daran hat, die Abteilung zu erhalten.

    Auch wenn noch völlig offen ist, wie es im Borghorster Marienhospital nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens weitergeht – Dr. Armin Rütten ist „verhalten optimistisch“, dass ein möglicher Investor die gynäkologische Abteilung erhalten wird. Der Chefarzt gründet seine Zuversicht auf eine Reihe von Umständen, wie er am Rande eines Pressegesprächs in der Familienbildungsstätte (die WN berichteten) sagte.

  • Marienhospital Münsterland GmbH zahlt für Dienstleistungen

    So., 11.01.2015

    CKT nicht gefährdet

    „Alle Dienstleistungen, die die CKT für die Marienhospital Münsterland GmbH erbringt, werden im vorläufigen Insolvenzverfahren auch bezahlt.“ Das ließ Generalbevollmächtigter Dr. Jörg Bornheimer auf Nachfrage dieser Zeitung durch seinen Pressesprecher Thomas Schulz ausrichten.

  • Marienhospital Münsterland GmbH zahlt für Dienstleistungen

    Fr., 09.01.2015

    CKT ist nicht gefährdet

    „Alle Dienstleistungen, die die CKT für die Marienhospital Münsterland GmbH erbringt, werden im vorläufigen Insolvenzverfahren auch bezahlt.“ Das ließ Generalbevollmächtigter Dr. Jörg Bornheimer auf Nachfrage dieser Zeitung durch seinen Pressesprecher Thomas Schulz ausrichten.