Synagoge



Alles zum Schlagwort "Synagoge"


  • Terrorismus

    Fr., 20.02.2015

    Norwegische Muslime organisieren großen «Friedensring» um Synagoge

    Oslo (dpa) - Mit einem menschlichen «Friedensring» um eine Synagoge in Oslo wollen norwegische Muslime am Abend ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde ausdrücken. Dazu habe eine Gruppe junger Muslime nach den beiden Terroranschlägen von Kopenhagen aufgerufen, berichtet der Fernsehsender NRK. Bei der Aktion wollen die Teilnehmer Hand in Hand um die Synagoge stehen - bei Facebook haben sich bis zum Mittag rund 1800 Menschen angemeldet. «Muslime wollen zeigen, dass wir jede Art von Antisemitismus und Judenhass stark verurteilen. Und dass wir da sind, um sie zu unterstützen», heißt es in dem Aufruf.

  • Terrorismus

    Mo., 16.02.2015

    Juden in Deutschland bangen um ihre Sicherheit

    Schon jetzt werden Synagogen und andere jüdische Einrichtungen in Deutschland von der Polizei geschützt. Nach den antisemitischen Angriffen in Paris und jetzt in Kopenhagen wächst die Furcht vor Nachahmungstätern. Sind jüdische Einrichtungen ausreichend geschützt?

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Mutter: Wachmann warnte Feiernde vor Attentäter

    Kopenhagen/Tel Aviv (dpa) - Der bei dem Attentat in Kopenhagen vor einer Synagoge getötete Wachmann hat möglicherweise ein Blutbad verhindert. Nach Aussagen Beteiligter warnte er die in der Synagoge Feiernden vor dem Anschlag.

  • Terrorismus

    So., 15.02.2015

    Schüsse und Tote: Terrorangst in Dänemark

    Polizeiabsperrung in der Nähe des Bahnhofs Norrebro in Kopenhagen.

    Kopenhagen (dpa) - Terror in Kopenhagen: Ein Attentäter beschießt ein Kulturcafé und eine Synagoge. Zwei Unschuldige sterben, auch der mutmaßliche Täter wird getötet. In Braunschweig wurde der Karnevalsumzug nach Hinweisen auf einen möglichen Anschlag abgesagt.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Netanjahu ruft Europas Juden zur Auswanderung auf

    Israels Regierungschef Netanjahu ist sich sicher: «Diese Terrorwelle wird weitergehen.»

    Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Juden in Europa nach den Terroranschlägen auf ein Kulturcafé und eine Synagoge in Kopenhagen zur Auswanderung in den jüdischen Staat aufgerufen.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Mann stirbt nach Schüssen an Kopenhagener Synagoge

    Kopenhagen (dpa) - Nach den Schüssen vor einer Synagoge in Kopenhagen hat die Polizei einen Toten bestätigt. Dabei handele es sich um einen 55-jährigen Mann, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen. Bei dem Vorfall wurden zudem zwei Polizisten leicht verletzt. Die Schüsse fielen nur wenige Stunden nach dem Terroranschlag auf eine Veranstaltung mit dem Mohammed-Karikaturisten Lars Vilks in Kopenhagen, bei dem ein Mann starb. Bei beiden Vorfällen wurden fünf Polizisten verletzt. «Wir wissen noch nicht, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt», sagte der Sprecher.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Mann stirbt nach Schüssen an Kopenhagener Synagoge

    Kopenhagen (dpa) - Nach den Schüssen an einer Synagoge in Kopenhagen hat die Polizei einen Toten bestätigt. Dabei handele es sich um einen 55-jährigen Mann, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen in Kopenhagen.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Lage nach Schüssen an Synagoge in Kopenhagen unübersichtlich

    Kopenhagen (dpa) - Nach dem Terroranschlag auf ein Kulturcafé in Kopenhagen und den Schüssen an einer Synagoge einige Stunden später ist die Lage unübersichtlich. Kurze Zeit nach dem zweiten Zwischenfall nahm die Polizei am frühen Morgen einen Mann fest. Bei dem Vorfall an der Synagoge wurde ein Mensch in den Kopf getroffen, zudem wurden zwei Polizisten verletzt. Bei dem Angriff zuvor war mindestens ein Mensch getötet worden. Ein Unbekannter feuerte auf das Kulturcafé, in dem der schwedische Mohammed-Karikaturist Lars Vilks und zahlreiche andere Menschen diskutierten.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Polizei nimmt Person nahe Synagoge in Kopenhagen fest

    Kopenhagen (dpa) - Nach den Schüssen an einer Synagoge in Kopenhagen hat die Polizei in der Nähe eine Person festgenommen. Nach Angaben einer Reporterin der Deutschen Presse-Agentur trugen mehrere Polizisten den Mann zu einem Einsatzwagen. Ob die Festnahme im Zusammenhang mit den Schüssen oder dem Anschlag gestern auf ein Kulturcafé stand, war zunächst unklar.

  • Kriminalität

    So., 15.02.2015

    Polizei: Schüsse bei Synagoge in Kopenhagen

    Kopenhagen (dpa) - An einer Synagoge in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen sind Schüsse gefallen. Mindestens drei Personen seien verletzt worden, teilte die Polizei am frühen Morgen mit.