Sylvia Löhrmann



Alles zur Person "Sylvia Löhrmann"


  • Parteien

    Fr., 01.04.2016

    Hochzeit: Löhrmann traut sich nach 26 Jahren «wilder Ehe»

    Schulministerin Sylvia Löhrmann.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach 26 Jahren «wilder Ehe» hat sich Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann getraut: Wie die prominente Politikerin der Grünen am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, hat sie bereits am vergangenen Dienstag im münsterländischen Telgte ihren langjährigen Lebensgefährten Reiner Daams geheiratet. Der studierte Gitarrenlehrer ist ebenfalls bei den Grünen aktiv und arbeitet seit 2005 als Referatsleiter im Bauministerium des Landes. Ihren Nachnamen will Löhrmann behalten. Die 59-Jährige ist auch stellvertretende Regierungschefin der rot-grünen Koalition in NRW.

  • Bei den Mauritzer Franziskanerinnen leben jugendliche Flüchtlinge

    Di., 29.03.2016

    „Einfach nette Jungs“

    Erzählen mit den Händen: Schwester Irmgardis (r.) und Schwester Irmgard besuchen die jugendlichen Flüchtlinge während des Mittagessens.

    Nonnen, die mit Jugendlichen unter ei­nem Dach wohnen. Alt trifft Jung, Christen auf Muslime. Es ist schon ein ungewöhn­liches Experiment, das seit ein paar Monaten im Konvent der Mauritzer Franziskanerinnen in Seppenrade bei Lüdinghausen läuft.

  • Wahlen

    Mo., 14.03.2016

    Löhrmann: Grüne sollten sich Koalitionsfrage offen halten

    Löhrmann (Grüne) äußert sich zur Koalitionsfrage im Bund.

    Köln (dpa/lnw) - Nach dem Erfolg ihrer Partei in Baden-Württemberg sollte die Koalitionsfrage vor der kommenden Bundestagswahl nach Ansicht der stellvertretenden Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) offen gehalten werden. «Man muss an Zielen Koalitionen schmieden und nicht allein an Farben», sagte Löhrmann dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Montag-Ausgabe). Deshalb müsse man auf Bundesebene einen unabhängigen Kurs fahren. «Wir müssen die Koalitionsfrage offen halten. Ausschließeritis ist sowieso vorbei.» Die Grünen müssten bündnisfähig sein sowohl mit der Linkspartei als auch mit der CDU.

  • Landtag

    Do., 05.11.2015

    NRW verdoppelt Mittel für Alphabetisierung und Grundbildung

    Alphabetisierung und Grundbildung sollen mehr gefördert werden.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung verdoppelt im kommenden Jahr die Haushaltsmittel für Sprachförderung, Alphabetisierung und Grundbildung auf eine Million Euro. Das kündigte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag an. Wenn dies den zusätzlichen Bedarf, der durch Flüchtlinge entstehe, nicht decke, werde nachgesteuert. Mit den Stimmen aller fünf Landtagsfraktionen verabschiedete der Landtag einen Antrag für eine Grundbildungsoffensive. Dort wird die Landesregierung aufgefordert, Analphabetismus ressortübergreifend zu bekämpfen und dabei mehr regionale Multiplikatoren einzubinden - etwa Kirchen, Familienzentren, Sportvereine und Unternehmen.

  • Schulen

    Do., 22.10.2015

    Islamischer Religionsunterricht für fast 14 000 Schüler

    Schüler einer 1. Klasse im islamischen Religionsunterricht.

    Düsseldorf/Berlin (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen erhalten fast 14 000 Schüler islamischen Religionsunterricht. An 176 Schulen werde islamischer Religionsunterricht als ordentliches versetzungsrelevantes Unterrichtsfach erteilt, berichtete NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Donnerstag bei einer Konferenz in Berlin. Mehr als 200 Lehrer hätten die Lehrerlaubnis für das Fach erhalten. An den Schulen in NRW gibt es etwa 320 000 muslimische Schüler. Der Ausbaustand des islamischen Religionsunterrichts sei kein Gradmesser für eine gelungene oder nicht gelungene Integration, betonte Löhrmann.

  • Lehrerausbildung

    Mi., 30.09.2015

    Mit dem Latein am Ende

    Schulministerin Sylvia Löhrmann  

    Die Landesregierung macht es amtlich: Lehramtsstudierende der modernen Fremdsprachen müssen künftig kein Latinum mehr vorweisen. Es ist nur noch für die Fächer Geschichte und Philosophie notwendig. Dies ist Teil des vom Kabinett am Dienstag verabschiedeten Entwurfs zur Reform der Lehrerausbildung, die jetzt noch der Landtag beraten muss.

  • Umwelt

    Mi., 23.09.2015

    Ausschluss von Fracking soll in NRW-Landesentwicklungsplan

    Fracking, wie hier in den USA, soll in NRW ausgeschlossen werden.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Regierung will die Gewinnung von Erdgas durch die umstrittene Fracking-Technik landesweit ausschließen. Entsprechende Meldungen des WDR und der «Westfälischen Nachrichten» (Donnerstag) wurden der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch aus Kreisen der rot-grünen Koalition bestätigt. Das Landeskabinett habe beschlossen, den Ausschluss von Fracking als Ziel in den neuen Landesentwicklungsplan aufzunehmen. Auch die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) bestätigte in einem Tweet den Kabinettsbeschluss.

  • Das Gymnasium Wolbeck erhält den mit 15 000 Euro dotierten Preis „Gute gesunde Schule“

    Di., 22.09.2015

    Ausgezeichnete Entwicklung

    Hoch erfreut über die Verleihung des Schulentwicklungspreises „Gute gesunde Schule“ sind neben Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann (3.v.l.) die Schülervertreter Paul Abshagen (v.l.) und Sophie Schräder sowie Elternvertreterin Marie-Thérèse Hasenclever sowie die Lehrkräfte Dr. Heiko Obermeyer und Beatrice Becker.

    Schüler, Lehrer und Eltern des Gymnasiums Wolbeck freuen sich riesig, denn die Schule hat eine tolle Auszeichnung erhalten und bekommt viel Geld.

  • Regierung

    Mo., 21.09.2015

    Löhrmann: Kabinettsumbildung eine Entscheidung der SPD

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die stellvertretende NRW-Regierungschefin Sylvia Löhrmann (Grüne) hat die Kabinettsumbildung zurückhaltend kommentiert. «Klar ist, dass es sich um eine Entscheidung des Koalitionspartners handelt», erklärte die Schulministerin in einer Mitteilung am Montag. Die Grünen dankten den scheidenden Kabinettsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Auf die neuen Kollegen freue man sich und wünsche Ihnen einen guten Start. Löhrmann bekräftigte ihre Zustimmung zur rot-grünen Regierungskoalition: «Wir Grüne haben für NRW noch eine Menge vor, das wir gemeinsam mit der SPD gestalten wollen.»

  • Geld für Projekte

    Do., 17.09.2015

    Drei Gymnasien erhalten Schulpreis

    Das Gymnasium St. Mauritz (Foto) wurde ebenso ausgezeichnet wie das städtische Gymnasium Wolbeck und das Wilhelm-Hittorf-Gymnasium.

    Schule lohnt sich. Drei münsterische Gymnasien bekommen hochdotierte Preise für ihre Projekte.