Städtentwicklung



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklung"


  • Bebauung am Emstor

    Fr., 21.03.2014

    Turm wird zur Landmarke

    Die Zustimmung im Ausschuss für Stadtentwicklung war groß: Die – überarbeiteten – Pläne für eine Bebauung am Emstor stieß auf große Zustimmung. Auch weil ein Turm künftig kein Turm mehr sein soll.

  • Soccerhalle in Reckenfeld

    Fr., 21.03.2014

    Die Soccerhallen-Koalition

    Fußball auch im Winter? Das ist in Soccerhallen möglich, die derzeit stark nachgefragt werden. „Reckenfeld direkt“ schlägt eine solche Einrichtung für Reckenfeld vor.

    Der Ausschuss für Stadtentwicklung ist skeptisch: Als „Wolkenkuckucksheim“ wurde eine Soccerhalle für den Ortsteil bezeichnet. CDU-Bürgermeisterkandidat Joseph Panhoff sieht das anders.

  • Kulturgeprägte Stadtentwicklung

    Do., 20.02.2014

    Mit Visionen die Zukunft gestalten

    Nach gut zwei Stunden waren sich alle einig: Reinhart Richter und sein Referat über „Möglichkeiten kulturgeprägter Stadtentwicklung“ waren für Tecklenburg der richtige Impuls zum richtigen Zeitpunkt: Der Referent wusste zu überzeugen; sein Vortrag bot theoretisches Rüstzeug und praktische Beispiele.

  • Blickpunkt der Woche: Stadtentwicklung

    Sa., 15.02.2014

    Geduld – auch wenn’s schwerfällt

    Aaaaanfaangen! Manchmal möchte man am liebsten schreien und die Mitglieder von Rat und Verwaltung packen und schütteln: Fangt endlich an mit der neuen Innenstadt! Reißt Hertie ab! Baut den Schumacher-Platz um! Sorgt dafür, dass das Erscheinungsbild der Neustraße attraktiver wird! Ein Einkaufszentrum muss endlich her!

  • Ausschuss segnet Pläne ab

    Di., 11.02.2014

    „Ja“ zum Glasfasernetz

    Wenn 40 Prozent der Haushalte mitmachen, wird in Drensteinfurt flächendeckend gebuddelt, um die Glasfaserkabel zu verlegen.

    Das Breitbandnetz kann kommen: Der Ausschuss für Stadtentwicklung segnete am Montagabend in einer Sondersitzung die Pläne der „Deutschen Glasfaser“ zum Bau eines Hochgeschwindigkeitsnetzwerkes in Drensteinfurt ab. Voraussetzung für die Umsetzung: 40 Prozent der Haushalte müssen mitmachen.

  • BfA will Beschlüsse öffentlich neu diskutieren

    Mi., 05.02.2014

    „Ausgaben sind ein absoluter Irrwitz“

    Nachdem die Mitglieder von CDU, SPD und FDP in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt für den Bau des ebenerdigen Springbrunnens für 144 000 Euro gestimmt hatten, sieht sich die BfA gezwungen, diese Geldausgabe vor der Ratssitzung am 20. Februar noch einmal öffentlich zu diskutieren.

  • Ems-Tor

    Fr., 31.01.2014

    Ausschuss: „Ziemlich massig“

    Der Friseur Overberg (links) will erweitern, das Haus rechts soll dem neuen Wohn- und Geschäftshaus weichen.

    Grundsätzliches Wohlwollen, aber Unbehagen im Detail: So könnte man die Stimmung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt zusammen fassen, als der Tagesordnungspunkt „Wohn- und Geschäftshaus Emsdettener Straße“ aufgerufen wurde.

  • Wer hat im Jahre 2030 das Sagen?

    Do., 30.01.2014

    Jugendliche und der Stadtentwicklungsprozess

    Alle „gesellschaftlich relevanten“ Gruppen haben sich mittlerweile zur Stadtentwicklung geäußert. Politik, Vereine Senioren, Wirtschaft, Verwaltung und Naturschützer haben den Wunschzettel ausgefüllt. Aber was ist mit den Jugendlichen? Wo ist deren Lobby?

  • Zum Thema II

    Mi., 22.01.2014

    Auszüge aus dem Entwurf des Wahlprogramms der FDP

     Ochtrup ist das kleinste Mittelzentrum Nordrhein-Westfalens. Diese Position gilt es im Sinne einer guten Lebensqualität zu erhalten und zu entwickeln. Die FDP fordert und unterstützt für den Prozess der Stadtentwicklung ein gemeinsames Vorgehen und Gestalten unter Beteiligung aller Betroffenen.

  • Interview mit Markus Lewe

    So., 22.12.2013

    „Das fehlende Vertrauen wirkt wie eine Blockade“

    Oberbürgermeister Markus Lewe (48) ruft die Politik dazu auf, die Stadt Münster gemeinsam nach vorne zu bringen. Wenn Parteien im Rat ausgegrenzt werden, hält er das für problematisch.

    Die Weichen für einen modernen Hauptbahnhof sind gestellt, Münster glänzt mit einem neuen Stadtquartier. Doch nicht nur über die Stadtentwicklung sprachen die WN-Redakteure Ralf Repöhler und Klaus Baumeister mit Oberbürgermeister Markus Lewe, sondern auch über die neue Mehrheit im Rat und die anstehenden Wahlen.