Bürgerzentrum



Alles zum Schlagwort "Bürgerzentrum"


  • Bastian Sick im Bürgerzentrum Kinderhaus

    So., 22.01.2017

    Die Schrecken des Vonitivs

    Bastian Sick in Münster. Foto: Wolfgang A. Müller

    Apostroph mal beiseite, etwas gruselig ist das Angebot schon: „Täglich Oma's frische Leber“ bewirbt ein Gasthaus seinen Mittagstisch. Ein Fall für Bastian Sick! Der Autor der populären Buchreihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ unterhielt sein Publikum im Bürgerzentrum Kinderhaus mit verdächtigen Fundstücken, lehrreichem Vortrag, Gedichten und Gesang.

  • Ausstellung in der Schuhfabrik

    Fr., 20.01.2017

    Herausfordernde Bilder

    Präsentieren keine „leise“ Ausstellung in der Schuhfabrik: Thomas Gabriel, Ursula Mindermann und Anna Heimbrock.

    „The Wall – Eindrücke aus Palästina“ ist der Titel der Ausstellung mit Fotografien von Ursula Mindermann. Die Bilder sind eindrucksvoll und ganz nah am Menschen.

  • „Originalton“ in der Schuhfabrik

    Di., 17.01.2017

    „Yuma“: Taufrisches Duo

    „Yuma“ sind Umay Kuyumcu und Thilo Braunsmann. Am Donnerstag ist das Duo im Bürgerzentrum zu Gast.

    Musik in bester Singer/Songwriter-Manier präsentiert das junge Duo „Yuma“ am 19. Januar im Bürgerzentrum Schuhfabrik.

  • Doppelkonzert in der Schuhfabrik

    Mo., 16.01.2017

    Erdiger „Lehmrock“ mit „Loipe“

    „Loipe“ aus Berlin  mit Bassist Daniel Siegmund. Die Musiker spielten ihre psychedelisch anmutenden Songs zumeist mit dem Rücken zum Publikum.

    Für das Publikum war es ein gelungener Auftakt des Konzertjahres im Bürgerzentrum Schuhfabrik. „Mindreader“ und „Loipe“ boten intensiven Rock.

  • Annas Männerstammtisch

    Do., 12.01.2017

    Gelungene Premiere

    Auch Pfarrer Timo Weissenberg (l.) und Hans-Gerd van Schelve (r.) zählten zu den Teilnehmern von „Annas Männerstammtisch“, zu dem die Pfarrei St. Liudger fortan einmal im Monat ins Bürgerzentrum Hof Hesselmann einlädt.

    Die Herren der Schöpfung sind willkommen: Die Pfarrei St. Liudger hat einen Stammtisch nur für Männer ins Leben gerufen. Er findet ab sofort einmal im Monat im Mecklenbecker Bürgerzentrum Hof Hesselmann statt.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Fr., 30.12.2016

    Panische Zeiten und „Slowhand“

    „Lindstärke 10“  hat vom Meister persönlich die Autorisierung bekommen: Udo Lindenberg schätzt die Band, die genau wie er aus Gronau stammt.

    Deutscher Panik-Rock, kreischende „Whitesnake“-Orgel und dazwischen Tango – die Bandbreite der Konzerte im ersten Halbjahr in der Schuhfabrik kann sich hören lassen.

  • Dänisches Septett im Bürgerzentrum

    Mo., 19.12.2016

    Bowie-Tribute überzeugte auch Skeptiker

    Ganz nah am Original: Tänzerin und Sängerin Christina Kürstein Le-Cocq (links) mit Frontmann Michael Bjørn von „Best Of Bowie“.

    Wer eine der jüngst veröffentlichten „Best-of“-Zusammenstellungen von David Bowie auf CD anhört, gewinnt einen mindestens 200 Minuten langen Einblick in das stilübergreifende Schaffen des im Januar 2016 verstorbenen Rockstars.

  • „One World – One Stage“ im Bürgerzentrum

    So., 11.12.2016

    Fluchtgeschichte als Ballade

    Sphärische Klänge: 

    „Musik kennt keine Grenzen“ heißt es. Und genau das bewies der weltmusikalische Konzertabend „One World – One Stage“ am Freitag im Saal des Bürgerzentrums.

  • Weihnachtsmarkt Appelhülsen

    So., 04.12.2016

    Werbering erntet viel Lob

    Der Appelhülsener Weihnachtsmarkt lockte wieder mit einem umfangreichen Angebot. Bürgermeisterin Manuela Mahnke (links, kl. Foto) dankte dem Werbering-Vorstand Maria Gerson und Berthold Domhöver für die geleistete Arbeit.

    Klein, aber fein. Der Appelhülsener Weihnachtsmarkt im und am Bürgerzentrum erntete am Wochenende viel Lob. Das Angebot war vielfältig und ließ kaum einen Wunsch offen.

  • „Los Tres Amigos“ im Bürgerzentrum

    So., 04.12.2016

    Temperamentvolle Westfalen

    Stilecht zeigten sich „Los Tres Amigos Professionales Incontinencia de la Casita de San Antonio“ auf der Büz-Bühne. „Don Alejandro“ Ronig (l.) trägt gar eine Che-Guevara-Kappe.

    Ob „Guantanamera“ oder „Zu spät“ von den Ärzten: Die „Los Tres Amigos Professionales Incontinencia de la Casita de San Antonio“ bringen südamerikanisches Flair in jeden Song.