Bluttat



Alles zum Schlagwort "Bluttat"


  • Bluttat in Gievenbeck

    Di., 25.10.2016

    Münsteraner soll Ex-Frau mit Messer erstochen haben

    Bluttat in Gievenbeck : Münsteraner soll Ex-Frau mit Messer erstochen haben

    Eine 46-jährige Frau wurde am Dienstagnachmittag in ihrer Wohnung in Gievenbeck mit mehreren Messerstichen so schwer verletzt, dass sie trotz intensiver Bemühungen der Rettungsmediziner verstarb.

  • Kriminalität

    Mo., 24.10.2016

    LKA: Münchner Amokschütze chattete mit sich selbst

    München (dpa) - Der Münchner Amokschütze hat im Vorfeld seiner Bluttat im Internet vermutlich mit sich selbst gechattet. Sein Gesprächspartner «Bastian» sei mit höchster Wahrscheinlichkeit eine nichtexistente Person, heißt es vom Bayerischen Landeskriminalamt. Der 18-Jährige hatte in den virtuellen Gesprächen demnach auch über Amokläufe geschrieben. «Er war zwei Personen in diesem Chat», sagte ein LKA-Sprecher. Die fingierten Gespräche stützen die bisherigen Erkenntnisse, dass der 18-Jährige wohl ein Einzeltäter war.

  • Kriminalität

    Mi., 19.10.2016

    Ermittlungen nach mutmaßlichen Beziehungsdrama in Düren

    Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung».

    Aachen/Düren (dpa/lnw) - Nach der Bluttat in einem Friseursalon in Düren wartet die Staatsanwaltschaft auf die Obduktion der Leiche eines 27-jährigen Mannes. Die Ergebnisse sollten im Laufe des Mittwochs vorliegen. Es könne aber bereits mit großer Sicherheit gesagt werden, dass der Mann nicht durch Polizeigewalt ums Leben gekommen sei, sagte Staatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts in Aachen.

  • Kriminalität

    Mo., 10.10.2016

    Bluttat: Verdächtiger soll über Grenze geflohen sein

    Zwei Polizisten in Uniform sind zu sehen.

    Paderborn (dpa/lnw) - Nach dem gewaltsamen Tod eines 69-Jährigen in Paderborn soll der tatverdächtige Nachbar des Mannes über die Grenze in die Niederlande geflohen sein. Es gebe entsprechende Anhaltspunkte, teilte die Polizei am Montag mit. «Möglicherweise beabsichtigt er, von dort aus in die Türkei zu gelangen», hieß es weiter. Der gesuchte 56-Jährige soll in seiner Wohnung am 29. September seinen Nachbarn umgebracht haben. Danach soll der Tatverdächtige an einem Düsseldorfer Bankautomaten Geld abgehoben haben. Eine Mordkommission ermittelt.

  • Bluttat in Palm Springs

    So., 09.10.2016

    Kalifornier erschießt zwei Polizisten durch die Haustür

    Polizisten stehen in der Nähe des Tatorts in Palm Springs.

    Es war eigentlich ein Einsatz, wie er häufig vorkommt. Zwei Polizisten eilen nach einem Anruf wegen einer häuslichen Notsituation zur Hilfe. Aber am Ende sind beide tot.

  • Bluttat in Österreich

    Fr., 07.10.2016

    Polizist gesteht Tötung von schwangerer Freundin und Sohn

    Polizeiabsperrung in Trofaiach. In dem Ort in der Steiermark wurden die Leichen der Opfer gefunden.

    Nach Tagen des Bangens wird es traurige Gewissheit: Eine schwangere Kärntnerin und ihr kleiner Sohn kamen gewaltsam zu Tode. Täter soll ihr junger Lebensgefährte gewesen sein - ein Polizist.

  • Suche nach Motiv

    So., 25.09.2016

    20-Jähriger nach Schüssen in US-Einkaufszentrum festgenommen

    Vor der Festnahme hatten die Behörden ein von einer Sicherheitskamera aufgenommenes Bild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

    Wieder eine Bluttat mit Waffengewalt in den USA, diesmal sterben fünf Menschen in einem Kaufhaus. Die Polizei kann den mutmaßlichen Täter fassen. Jetzt geht es um das Motiv.

  • Prozesse

    Mo., 22.08.2016

    Plädoyers im Prozess um Bluttat: Mord oder Totschlag?

    Anwälte warten in einem Verhandlungssaal.

    Zwei Freunde streiten um ein Mädchen - mit blutigem Ausgang. An einer einsamen Scheune in Ostwestfalen soll ein 19-Jährigen dem zwei Jahre Jüngeren die Kehle durchschnitten haben. Doch die juristische Bewertung des Falls ist schwierig.

  • Prozesse

    Mo., 22.08.2016

    Plädoyers im Prozess um Bluttat: Mord oder Totschlag?

    Land- und Amtsgerichtgericht Paderborn.

    Paderborn (dpa/lnw) - Um Mord oder Totschlag geht im neuaufgerollten Prozess gegen einen jungen Mann, der im Juni 2014 seinen besten Freund in einer Scheune bei Büren getötet haben soll. Er soll ihm zunächst den Schädel eingeschlagen und nach einer späteren Rückkehr zum Tatort schließlich durch einen Schnitt in den Hals getötet haben. Die Staatsanwaltschaft forderte in ihrem Schlussplädoyer vor dem Landgericht Paderborn neun Jahre Haft für die heimtückische Tat. Die Nebenklage hält elfeinhalb Jahre für angemessen.

  • Kriminalität

    So., 07.08.2016

    Tatverdächtiger nach Bluttat in Bocholt festgenommen

    Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

    Bocholt (dpa/lnw) - Gut eine Woche nach einer Bluttat in Bocholt hat die Polizei den 36-jährigen Tatverdächtigen gefasst. Er habe bei seiner Festnahme am Samstag in Bocholt keinen Widerstand geleistet, teilte die Polizei mit. Der 36-Jährige soll Ende Juli seine zehn Jahre jüngere Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer erstochen haben. Die Staatsanwaltschaft geht von einer Beziehungstat aus.