Explosion



Alles zum Schlagwort "Explosion"


  • Explosionen

    Fr., 31.05.2019

    Explosion von Lyon: Terror-Verdächtiger soll in U-Haft

    Lyon (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Lyon soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft genommen werden. Der 24 Jahre alte Verdächtige werde nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt, teilte der Pariser Anti-Terror-Staatsanwalt Rémy Heitz mit. Der Tatverdächtige hatte gestanden, am vorherigen Freitag einen selbst gebauten Sprengsatz vor der Filiale einer Bäckerei-Kette in einer Einkaufsstraße der südostfranzöschen Metropole platziert zu haben. Bei dem Anschlag wurden 14 Menschen verletzt.

  • Explosionen

    Do., 30.05.2019

    Explosion von Lyon: Verdächtiger bekennt sich zum IS

    Lyon (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Lyon ist eigenen Angaben nach ein Anhänger der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS). Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Justizkreisen. Mehrere französische Medien hatten zuvor berichtet, dass der 24 Jahre alte Hauptverdächtige die Tat gestanden habe. Bei der Explosion im Zentrum von Lyon waren am vergangenen Freitag 13 Menschen verletzt worden. Der Täter hatte einen Sprengsatz mit Metallteilen vor einer Bäckerei-Kette in einer Einkaufsstraße platziert.

  • Explosionen

    Do., 30.05.2019

    Explosion von Lyon: Nach Festnahme mehr Details bekannt

    Lyon (dpa) - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Attentäters von Lyon sind erste Details zu den Hintergründen der Tat bekanntgeworden. Mehrere französische Medien berichteten, dass der 24 Jahre alte Hauptverdächtige die Tat gestanden habe. Außerdem habe der festgenommene Algerier Verbindungen zur Terrororganisation Islamischer Staat - entsprechende Hinweise hätten sich zum Beispiel auf seinem Computer gefunden. Die Tat habe er seit April geplant. Die Staatsanwaltschaft machte dazu keine Angaben. Bei der Explosion im Zentrum von Lyon waren am vergangenen Freitag 13 Menschen verletzt worden.

  • Explosionen

    Do., 30.05.2019

    Explosion von Lyon: Nach Festnahme mehr Details bekannt

    Lyon (dpa) - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Attentäters von Lyon sind erste Details zu den Hintergründen der Tat bekanntgeworden. Mehrere französische Medien berichteten, dass der 24 Jahre alte Hauptverdächtige die Tat gestanden habe. Außerdem habe der festgenommene Algerier zur Terrororganisation Islamischer Staat - entsprechende Hinweise hätten sich zum Beispiel auf seinem Computer gefunden. Die Tat habe er seit April geplant. Die Staatsanwaltschaft machte dazu keine Angaben. Bei der Explosion im Zentrum von Lyon waren am vergangenen Freitag 13 Menschen verletzt worden.

  • Notfälle

    Di., 28.05.2019

    Mit der Flex am Treibstofftank: Drei Verletzte bei Explosion

    Gescher (dpa/lnw) - Beim Versuch, einen Treibstofftank mit der Flex zu öffnen, sind im münsterländischen Gescher durch eine Explosion drei Menschen verletzt worden. In dem 200-Liter-Tank bildete sich auf einem Tankstellengelände Gas, das explodierte, wie die Polizei in Borken am Dienstag mitteilte. Eine 22-jährige Mitarbeiterin erlitt schwere Verletzungen, ein 21-jähriger und eine 20-Jährige Beschäftigte wurden leicht verletzt. Die Wucht der Explosion zerstörte Fensterscheiben in einem nahe gelegenen Gebäude. Der entstandene Sachschaden liege bei 2000 Euro. Warum die Flex benutzt wurde, konnte die Polizei nicht sagen.

  • Unfälle

    Di., 28.05.2019

    Benzinfass an Tankstelle explodiert: Zwei Verletzte

    Gescher (dpa/lnw) - Bei der Explosion eines Benzinfasses an einer Tankstelle im münsterländischen Gescher sind zwei Menschen verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache sei es zu der kleineren Explosion gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei Borken am Dienstag. Ein Feuer sei nicht ausgebrochen, es sei bei dem «singulären Ereignis» geblieben. Zu den beiden Betroffenen und der Schwere ihrer Verletzungen konnte die Polizei zunächst noch keine Angaben machen.

  • Explosionen

    Mo., 27.05.2019

    Polizei nimmt vier Verdächtige nach Explosion von Lyon fest

    Lyon (dpa) - Knapp drei Tage nach einer Explosion mit 13 Verletzten im französischen Lyon hat die Polizei mehrere Verdächtige festgenommen. Unter ihnen sei auch der mutmaßliche Täter, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Außerdem wurden noch drei weitere Verdächtige festgesetzt - dabei handelt es sich Berichten zufolge um Familienangehörige des Hauptverdächtigen. Dieser soll aus Algerien stammen. Der Tatverdächtige habe eine Papiertüte mit dem Sprengsatz vor einer Bäckerei im Zentrum der Stadt abgestellt und sei danach wieder auf sein Fahrrad gestiegen und weggefahren, so die Staatsanwaltschaft.

  • Anschlag per Fernzündung

    Mo., 27.05.2019

    Polizei nimmt vier Verdächtige nach Explosion von Lyon fest

    Ein Fahrzeug der französischen Anti-Terror-Einheit «Vigipirate Mission» in der Nähe des abgesperrten Tatorts.

    Mit Fahndungsbildern hat die Polizei nach einem Mann gesucht, der in Lyon vor einer Bäckerei einen Sprengsatz deponiert haben soll. Tagelang fehlt von dem Mann auf dem Fahrrad jede Spur. Nun vermelden die Ermittler einen Erfolg.

  • Explosionen

    Mo., 27.05.2019

    Polizei nimmt drei Verdächtige nach Explosion von Lyon fest

    Lyon (dpa) - Knapp drei Tage nach einer Explosion mit 13 Verletzten im französischen Lyon hat die Polizei mehrere Verdächtige festgenommen. Unter ihnen sei auch der mutmaßliche Täter, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Außerdem wurden noch eine Frau und ein weiterer Mann festgesetzt. Alle wurden in Lyon aufgegriffen und kamen in Polizeigewahrsam. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft führt die Ermittlungen. Frankreich wird seit Jahren von einer islamistischen Terrorwelle erschüttert. Dabei wurden rund 250 Menschen getötet.

  • Notfälle

    Mo., 27.05.2019

    Zweiter Verdächtiger nach Explosion von Lyon festgenommen

    Lyon (dpa) - Nach einer Explosion mit mehreren Verletzten im französischen Lyon sind zwei Verdächtige festgenommen worden. Laut Staatsanwaltschaft sei der mutmaßliche Täter gefasst. Der 24-Jährige sei am Morgen in Lyon festgenommen worden. Später sagte ein Stadtsprecher, eine «zweite Person» sei festgenommen worden, das hat die Staatsanwaltschaft bestätigt. Der Sender Franceinfo berichtet, bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen Studenten aus Algerien. Bei der Explosion am Freitag waren 13 Menschen verletzt worden.