Freiheitsstrafe



Alles zum Schlagwort "Freiheitsstrafe"


  • Prozesse

    Do., 11.05.2017

    Grapscher muss in Haft - Erstes Urteil nach neuem Strafrecht

    Bautzen (dpa) - Vermutlich erstmals nach der Verschärfung des Gesetzes zur sexuellen Belästigung ist in Deutschland ein Grapscher verurteilt worden - er muss ins Gefängnis. Das Amtsgericht im sächsischen Bautzen verurteilte einen 27 Jahre alten Libyer zu vier Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung, weil er einer 34-Jährigen auf offener Straße gegen deren Willen drei Mal an den Po gefasst hatte. «Das Strafmaß ist schon exorbitant, aber vom Gesetzgeber so gewollt», sagte Richter Dirk Hertle. Das Sexualstrafrecht war nach den Vorfällen auf der Kölner Domplatte Silvester 2015 verschärft worden.

  • 39-Jähriger stach auf seine Eltern ein

    Di., 09.05.2017

    Neun Jahre Haft für versuchten Totschlag

     

    Nach zahlreichen Messerstichen auf seine Eltern, die zum Teil lebenswichtige Organe knapp verfehlten, ist der 39 Jahre alte Täter zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren verurteilt worden.

  • Urteil im Stiftskreuzprozess gefallen

    Fr., 05.05.2017

    Angeklagter kommt mit Bewährungsstrafe davon

    Borghorster Stiftskreuz dpa

    Borghorst-Münster - (Aktualisiert) Die Richter der 3. Großen Strafkammer des münsterischen Landgerichts waren angetreten, die Hintergründe des Stiftskreuz-Diebstahls aufzuklären. "Das ist uns leider nur teilweise gelungen", bedauerte der Vorsitzende des Richtergremiums am Freitagnachmittag bei der Urteilsverkündung.

  • Urteile

    Do., 04.05.2017

    Tödliche Hiebe mit Spatenstiel: Mann zu Haft verurteilt

    Der Eingangsbereich vom Landgericht Bielefeld (Nordrhein-Westfalen).

    Bielefeld (dpa/lnw) - Für den tödlichen Angriff auf einen sechsfachen Familienvater muss ein 28 Jahre alter Mann nun doch ins Gefängnis. Das Landgericht Bielefeld verurteilte den Angeklagten am Donnerstag wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren. Vor eineinhalb Jahren hatte eine andere Kammer des Gerichts noch anders geurteilt und den Mann freigesprochen, weil er aus Notwehr gehandelt habe. Dieses Urteil hatte der Bundesgerichtshof aufgehoben. Angeklagt war er wegen Totschlags.

  • Kriminalität

    Mi., 03.05.2017

    Bundespolizisten fassen verurteilten Straftäter auf A12

    Ein Polizist hält eine Haltekelle hoch.

    Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Bundespolizisten haben auf einem Parkplatz an der Autobahn 12 bei Frankfurt (Oder) einen verurteilten Straftäter verhaftet. Der 18-Jährige fiel den Beamten am frühen Mittwochmorgen an einem Wagen auf, und sie kontrollierten seine Papiere, wie ein Behördensprecher mitteilte. Beim elektronischen Abgleich fiel sofort auf, dass der junge Mann sich eigentlich in einer Haftanstalt befinden sollte. Das Amtsgericht Düsseldorf hatte den 18-Jährigen im April 2016 wegen besonders schweren Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt wurde. Seine Haft trat er aber nicht an. Die Bundespolizisten brachten den Mann in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

  • Wegen Schwarzfahrens ins Gefängnis

    Mi., 03.05.2017

    Zweifache Mutter bricht vor Gericht in Tränen aus

    Wegen Schwarzfahrens ins Gefängnis : Zweifache Mutter bricht vor Gericht in Tränen aus

    Eine 29-jährige Burgsteinfurterin erfuhr am Dienstag die ganze Härte des Gesetzes. Die Mutter von zwei Kindern wurde wegen wiederholten Schwarzfahrens zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Als die Angeklagte das Urteil vernahm, brach sie in Tränen aus.

  • 22-Jähriger verurteilt

    Mi., 03.05.2017

    Falscher Patient stiehlt im Krankenhaus

     

    Er täuschte Sportverletzungen vor und ließ sich in Krankenhäusern aufnehmen. Dann stahl er seinen Zimmergenossen die Wertsachen. Am Dienstag stand der 22 Jahre alte Dieb, ein mehrfach Vorbestrafter, vor dem Schöffengericht.

  • Havixbecker verurteilt

    Fr., 28.04.2017

    Spielsucht treibt zum Betrug

    Das Amtsgericht in Coesfeld.

    Ein 40-jähriger Havixbecker wurde wegen Betruges in drei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt.

  • Bewährungsstrafe

    Mo., 24.04.2017

    „Bitte nicht wieder in den Knast“

     

    Alles Flehen und Bitten nutzte nichts: Ein 37-jähriger Mann aus Greven wurde nun vom Amtsgericht Steinfurt wegen Unterschlagung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Noch bis Ende März saß der zweifache Vater in der Justizvollzugsanstalt in Münster ein.

  • Haftstrafe nicht angetreten

    Do., 20.04.2017

    Rechtsextremist Mahler abgetaucht

    Horst Mahler soll wieder in Haft.

    Potsdam (dpa) - Der wegen Volksverhetzung verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler ist vor Antritt einer neuen Haftstrafe abgetaucht.