Großbrand



Alles zum Schlagwort "Großbrand"


  • Brände

    Sa., 21.07.2018

    Großbrand in Lagerhalle: 45 Feuerwehrmänner im Einsatz

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Neuss (dpa/lnw) – Wegen eines Brandes in einer Lagerhalle in Neuss ist am Samstagnachmittag ein Großaufgebot der Feuerwehr ausgerückt. Die 45 Einsatzkräfte hätten das Feuer unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten jedoch zunächst an, sagte ein Sprecher. Wie es zu dem Brand kam, blieb zunächst unklar. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung riet die Feuerwehr den Anwohnern, Türen und Fenster geschlossen zu halten und den Bereich um den Hauptbahnhof weiträumig zu umfahren.

  • Stallbrand in Rheine

    Di., 17.07.2018

    Grüne fordern Aufklärung

    Bei einem Großbrand in einem Maststall in Rheine sind am Sonntag 8000 Schweine verendet. Die Grüne Kreistagsfraktion will den Vorfall im Kreis-Umweltausschuss thematisieren.

  • Nach dem Stallbrand in Rheine mit 8000 toten Schweinen

    Mo., 16.07.2018

    Entsorgung wird zum Problem

    Komplett abgebrannt ist der große Schweinestall eines Mastbetriebs in Rheine-Altenrheine.

    Ein technischer Defekt hat den Großbrand eines Maststalles am Sonntag in Rheine-Altenrheine ausgelöst. Das teilte die Kriminalpolizei am Montag mit: „Bei den Ermittlungen und der Spurensuche haben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.“ Der Sachschaden liegt nach Polizeiangaben im Millionenbereich.

  • Brände

    Mo., 16.07.2018

    Technischer Defekt: Brand mit 8000 toten Schweinen

    Ausgebrannte Stallungen auf einem Hof in Rheine.

    Rheine (dpa/lnw) - Ein technischer Defekt hat offenbar zu dem Großbrand in einem Mastbetrieb in Rheine mit 8000 verendeten Schweinen geführt. Es gebe nach ersten Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die Polizei am Montag mit. Das Feuer in dem Schweinemastbetrieb im Kreis Steinfurt war am Sonntagmittag ausgebrochen. 100 Einsatzkräfte löschten bis zum Abend. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

  • Großbrand eines Schweinemastbetriebes

    Mo., 16.07.2018

    8000 Schweine verendet - Ursache offenbar gefunden

    Ralf Exeler (.l-r.), Landwirt, Ursula Heinen-Esser, NRW-Landwirtschaftsminsterin (CDU), und Johannes Röring, CDU-Bundestagsabgeordneter, gehen an den ausgebrannten Stallungen vorbei.

    Ein technischer Defekt hat offenbar zu dem Großbrand in einem Mastbetrieb in Rheine mit 8000 verendeten Schweinen geführt. Es gebe nach ersten Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die Polizei am Montag mit.

  • Brände

    So., 08.07.2018

    Erneut großer Brand in Lieberoser Heide in Brandenburg

    Lieberode (dpa) - Nach dem Großbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberose in Südbrandenburg ist dort erneut ein großes Feuer ausgebrochen. Bis zum späten Abend sei bereits eine 50 Hektar große Fläche verbrannt, sagte der Waldbrandschutzbeauftragte von Brandenburg, Raimund Engel, der dpa. Das Feuer breite sich rasant aus. Viele Brandflächen können Engel zufolge von den Feuerwehrleuten nicht betreten werden, weil auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz noch Munition vermutet wird. «Ein Brandbekämpfung ist nicht möglich.» Deshalb sei ein Hubschrauber der Bundespolizei vor Ort.

  • Brände

    Do., 05.07.2018

    Großbrand in Südbrandenburg - Generell: Waldbrandgefahr

    Lieberose (dpa) - In Südbrandenburg ist ein Großbrand ausgebrochen. Betroffen sind rund 200 Hektar Fläche eines Ex-Truppenübungsplatzes, wie die Regionalleitstelle mitteilte. Die Flammen hätten sich immer weiter ausgebreitet. Das Feuer war am Nachmittag noch nicht unter Kontrolle. In mehreren Teilen Deutschlands herrscht derzeit auch Waldbrandgefahr: Unweit von Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern kämpfen Feuerwehrleute gegen einen Feld- und Waldbrand, mussten sich aber nach mehreren Explosionen von Munitionsresten aus dem Zweiten Weltkrieg wegen Lebensgefahr zurückziehen.

  • Großbrand in Bönen

    Mo., 02.07.2018

    Feuerwehren aus dem Münsterland halfen aus

    Großbrand in Bönen: Feuerwehren aus dem Münsterland halfen aus

    Nach einem Brand in Bönen ist die Feuerwehr auch am Montag weiter im Einsatz. In vier Hallen eines Recyclingshofs lodert seit Samstag ein Feuer immer wieder auf. Jetzt sollen die Hallen eingerissen werden. Aus der ganzen Region kam Unterstützung - auch aus dem Münsterland.

  • Hilfeleistung bei Großbrand in Bönen

    So., 01.07.2018

    Nachtschicht für Warendorfer Wehr

    Ab 21.30 Uhr sammelten sich die Einsatzkräfte, darunter zwölf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf, an der Wache in Drensteinfurt. Die Warendorfer fuhren mit einem Mannschaftstransportfahrzeug, einem Einsatzleitwagen und einem Feuerwehr-Pkw im Konvoi mit, um in Bönen die erschöpften Kameraden zu unterstützen und abzulösen.

    Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Kreis Warendorf unterstützen in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Feuerwehr Bönen (Kreis Unna) bei der Bekämpfung eines Großbrandes einer Recyclinganlage an der Autobahn A2. Da die Löscharbeiten noch die gesamte Nacht andauern sollten, ertönten am Samstagabend auch die Alarmmelder der Wehren im Kreis Warendorf. Ab 21.30 Uhr sammelten sich die Einsatzkräfte, darunter zwölf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf, an der Wache in Drensteinfurt. Die Warendorfer fuhren mit einem Mannschaftstransportfahrzeug, einem Einsatzleitwagen und einem Feuerwehr-Pkw im Konvoi mit, um in Bönen die erschöpften Kameraden zu unterstützen und abzulösen.

  • Brände

    So., 01.07.2018

    Großbrand bei Dortmund: Weiterhin Löscharbeiten

    Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand in einer Recyclinganlage in Bönen.

    Bönen (dpa/lnw) - Ein Großbrand auf einem Recyclinghof in Bönen nahe Dortmund hält die Feuerwehr weiterhin in Atem. «Wir haben den Brand unter Kontrolle, müssen aber immer noch löschen», sagte ein Feuerwehreinsatzleiter am frühen Sonntagmorgen. Der Einsatz wird voraussichtlich noch den Sonntag lang andauern, teilte die Feuerwehr mit. Da es in der Nacht weiterhin rauchte, musste auch die direkt benachbarte Autobahn 2 gesperrt bleiben.