Jugendschöffengericht



Alles zum Schlagwort "Jugendschöffengericht"


  • Duo vor Gericht

    Fr., 12.10.2012

    Einbrecher flog mit durch die Scheibe

    Das Ahlener Jugendschöffengericht verurteilte am Donnerstag zwei junge Männer zu Bewährungsstrafen. Sie waren im Mai in ein Haus in der Bauerschaft Halene-Kampen eingebrochen. Beim missglückten Einstieg flog einer der Täter durch eine Fensterscheibe und verletzte sich dabei schwer.

  • Junge Männer in Rheine verurteilt

    Mo., 17.09.2012

    Zwei Jahre Haft für Messerstecher

    Zwei Jahre und sechs Monate ohne Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung forderte der Staatsanwalt in dem Prozess gegen die beiden angeklagten Messerstecher aus Rheine und Neuenkirchen, der gestern vor dem Jugendschöffengericht Rheine beendet wurde. „Hätten Sie ein Geständnis abgelegt, hätte ich zwei Jahre auf Bewährung mitgemacht, so nicht“, begründete er. Das Jugendschöffengericht urteilte wegen des langen Zeitabstandes zwischen Tat und Prozess und der verhalten positiven Prognose milder: zwei Jahre mit der Chance, sich in den kommenden sechs Monaten mit 150 Sozialstunden und einer Therapieauflage für den Älteren eine Bewährung zu verdienen. Bei der Tat waren die beiden jungen Männer etwa 18 Jahre alt.

    Foto:

  • 21-jähriger Ultra erhält Bewährungsstrafe

    Mo., 17.09.2012

    Vor der Polizei uriniert und Po entblößt

    21-jähriger Ultra erhält Bewährungsstrafe : Vor der Polizei uriniert und Po entblößt

    Weil er vor der Polizei urinierte und den Ordnungshütern sein nacktes Gesäß zeigte, verurteilte das Jugendschöffengericht in Ahlen am Montag einen 21-jährigen Fußballfan zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten.

  • Vater und Sohn vor Gericht

    Do., 30.08.2012

    „Wir haben halb Borghorst mit Drogen versorgt“

    Vater und Sohn vor Gericht : „Wir haben halb Borghorst mit Drogen versorgt“

    Vater und Sohn drückten gestern gemeinsam wegen Drogenhandels die Anklagebank beim Schöffengericht in Rheine. Der Vater 48 Jahre, der Sohn 21 Jahre alt. Letzterer war aber bei den Taten noch Heranwachsender, so dass das Jugendschöffengericht zuständig war. Laut Anklage sollen beide 2011 Drogen im großen Stil erworben und verkauft haben.

  • Verhandlung vor dem Amtsgericht

    Mo., 13.08.2012

    21-Jährige häuft hohe Schulden an

    Als notorische Betrügerin entpuppte sich am Montag eine inzwischen 21-jährige Angeklagte aus Ochtrup, die zur Tatzeit juristisch mit 20 Jahren noch als Heranwachsende galt. Wegen der Liebe zog sie nach Ochtrup, wegen Schulden von über 20 000 Euro kehrte sie nach den Taten in ihr Elternhaus nach Lengerich zurück. Das Jugendschöffengericht in Rheine verurteilte die Frau jetzt wegen 14 gewerbsmäßiger Betrügereien, von denen allerdings neun im Versuch steckenblieben, zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr mit Bewährung.

  • Jugendschöffengericht verurteilt 19-Jährigen nach Überfall auf Dumter Straße

    Mi., 08.08.2012

    73-Jährige war ein leichtes Opfer

    Jugendschöffengericht verurteilt 19-Jährigen nach Überfall auf Dumter Straße : 73-Jährige war ein leichtes Opfer

    Als „schwere und schäbige Straftat“ hat der Jugendschöffenrichter in Rheine gestern den Überfall auf eine 73-jährige Frau am 24. Oktober vergangenen Jahres auf der Dumter Straße bezeichnet. Ein 19 Jahre alter Borghorster hatte ihr die Handtasche mit 70 Euro Bargeld so heftig entrissen, dass die Frau stürzte. Der Angeklagte backte vor Gericht kleine Brötchen und entschuldigte sich. Verurteilt wurde er trotzdem wegen Raubes zu Freizeitarrest, der Rückgabe der 70 Euro und 60 Sozialstunden.

  • „Ich hatte einfach nur Angst“

    Mo., 25.06.2012

    36-jähriger Borghorster wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

    Wegen schweren sexuellen Missbrauchs an einem 13-jährigen Mädchens aus Steinfurt musste sich gestern der 36-jährige ehemalige Nachbarn vor dem Jugendschöffengericht in Rheine verantworten. Er soll die Jugendliche im Sommer 2011 beim Säubern seiner Wohnung, nachdem er die Tür abgeschlossen habe, unsittlich berührt und entkleidet haben. Anschließend soll er beischlafähnliche Handlungen an ihr vorgenommen haben. Dabei habe das Mädchen am ganzen Körper gezittert. Auf seine Frage, was mit ihr los sei, habe das Kind mit den Schultern gezuckt und sich abgewendet, berichtete der Borghorster dem Gericht. Danach habe er sie in Ruhe gelassen, sei in ihre elterliche Wohnung gegangen und habe ein paar Bier getrunken.

  • 21-Jähriger verurteilt

    Do., 31.05.2012

    Ein Jahr auf Bewährung

    Nur drei Monate nach den Straftaten hat das Jugendschöffengericht Rheine gestern den Fall eines 21-jährigen Mannes verhandelt, der wegen eines Drogendeliktes und eines Einbruchdiebstahls in Schöppingen angeklagt war.

  • Aus dem Jugendschöffengericht Rheine

    Do., 10.05.2012

    Faustschlag für ein „Päckchen“

    Zehn Monate auf Bewährung – dieses Urteil hat das Jugendschöffengericht in Rheine am Mittwoch für zwei Männer aus Ochtrup gefunden. Die 20 und 24 Jahre alten Anklagten mussten sich wegen Körperverletzung und Raub verantworten.

  • Drei Jahre und vier Monate Haft für Gronauer

    Mi., 28.03.2012

    Zwölfjährigen zum Stehlen genötigt

    Drei Jahre und vier Monate Haft für Gronauer : Zwölfjährigen zum Stehlen genötigt

    Wegen Diebstahls in zehn Fällen, Bedrohung, Körperverletzung, Nötigung und gemeinsamen Betruges hat das Jugendschöffengericht in Rheine jetzt einen 19-jährigen Angeklagten aus Gronau zu drei Jahren und vier Monaten verurteilt.