Krebs



Alles zum Schlagwort "Krebs"


  • Musik

    So., 09.03.2014

    Opern-Modernisierer Mortier hinterlässt Erbe in Madrid

    Am Madrider Teatro Real hatte Gerard Mortier den Ruf eines «Enfant terrible». Foto: Barbara Gindl

    Madrid (dpa) - Gerard Mortier verlor mit 70 den Kampf gegen den Krebs. Seine Ideen und seine Erfolge werden ihn aber überleben. Das Madrider Teatro Real, wo der Belgier zuletzt Berater war, kündigte bereits an, man werde die vom «enfant terrible» begonnene Arbeit fortsetzen.

  • Münsteraner Allianz gegen Krebs

    Fr., 07.03.2014

    Starkes Bündnis zieht Bilanz

    Vor einem Jahr gegründet wurde die „Münsteraner Allianz gegen Krebs“. Am Freitag zogen die Experten der drei kooperierenden Kliniken eine positive Bilanz. Begeistert von der verzahnten Krebsbehandlung zeigte sich Christa Jansen.

    Vor einem Jahr hat sich die „Münsteraner Allianz gegen Krebs“ – kurz MAgKs genannt – gegründet. In dieser Allianz sind drei Kliniken an Bord. Chirurgen, Radiologen oder Pathologen setzen unter anderem gebündelt ihr Fachwissen ein, damit Krebspatienten eine engmaschige Behandlungskette erhalten. Hornheide, Clemenshospital und Raphaelsklinik – an allen drei Standorten bezieht der Qualitätszirkel auch die Verwaltung und die Pflegekräfte ein.

  • Gesundheit

    Mi., 19.02.2014

    Auch Gelegenheitsraucher haben erhöhtes Krebsrisiko

    Auch gelegentliches Rauchen schadet der Gesundheit. Foto: Jens Kalaene

    Köln (dpa/tmn) - Nur auf Partys oder hin und wieder zum Kaffee: Auch gelegentliches Rauchen erhöht die Gefahr an Krebs zu erkranken. Nur wer ganz auf Zigaretten verzichten kann, senkt sein Risiko krank zu werden.

  • Olympia

    Mi., 19.02.2014

    Happy End schon vor Olympia: Fletcher besiegte Krebs

    Bereits vor seinem Olympia-Start in Sotschi hat der amerikanische Kombinierer Bryan Fletcher sein Happy End längst hinter sich. Als Kind erkrankte an Leukämie. In Colorado startete er eine Skikarriere. Jetzt hofft er mit Bruder Taylor auf eine Staffel-Medaille.

  • Olympia

    Mi., 12.02.2014

    Böhler besiegt den Krebs und startet in Sotschi

    Vor knapp zwei Jahren war die Karriere der Steffi Böhler schon fast beendet. Foto: Hendrik Schmidt

    Dass Steffi Böhler bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi starten kann, grenzt an ein Wunder. Zwei Jahre nach der Diagnose Krebs hat sie die Qualifikation im letzten Moment geschafft. Der Sport half ihr zurück ins Leben. Er ist aber nicht alles.

  • Wissenschaft

    Do., 06.02.2014

    Gröhe verspricht mehr Engagement im Kampf gegen Krebs

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will den Kampf gegen Krebserkrankungen in Deutschland verstärken. Es solle vermehrt zu Früherkennungsuntersuchungen für Darm- und Gebärmutterhalskrebs aufgerufen werden, sagte Gröhe der «Bild»-Zeitung. Zugleich kündigte der Minister die Einführung eines flächendeckenden Krebsregisters bis Ende kommenden Jahres an. Die Weltgesundheitsorganisation hatte zu Wochenbeginn vor einem starken Anstieg der Krebserkrankungen in den kommenden Jahren gewarnt.

  • Wissenschaft

    Mo., 03.02.2014

    Krebs-Prognose: Anstieg um 40 Prozent bis 2025

    Am Dienstag ist Weltkrebstag. Foto: Jan-Peter Kasper

    London (dpa) - Bis 2025 könnten jährlich 20 Millionen Menschen weltweit an Krebs erkranken - rund 40 Prozent mehr als derzeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

  • Wissenschaft

    Mo., 03.02.2014

    Laut Krebsprognose jährlich 20 Millionen Neuerkrankte bis 2025

    London (dpa) - Bis 2025 könnten jährlich 20 Millionen Menschen weltweit an Krebs erkranken - rund 40 Prozent mehr als jetzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der WHO. In den kommenden zwei Jahrzehnten sei sogar ein Plus von rund 70 Prozent möglich. Im Jahr 2012 hatte es rund 14 Millionen Neuerkrankte gegeben, heißt es im Welt-Krebs-Bericht 2014, der heute in London vorgestellt wurde. Zum Teil gehe der Anstieg auf das vorausgesagte Bevölkerungswachstum und die zunehmende Lebenserwartung zurück, heißt es in dem Bericht.

  • Gesundheit

    Fr., 31.01.2014

    Wohnort spielt beim Überleben von Krebs eine Rolle

    Plattenbau-Wohngebiet in Frankfurt (Oder): Die Überlebenschancen eines Krebskranken in Deutschland hängen auch vom wirtschaftlichen Umfeld seines Wohnorts ab. Foto: Patrick Pleul/Archiv

    Heidelberg (dpa) - Die Überlebenschancen eines Krebskranken in Deutschland hängen auch vom wirtschaftlichen Umfeld seines Wohnorts ab. Patienten aus den schwächsten Landkreisen haben insbesondere in den ersten drei Monaten nach der Diagnose ein besonders hohes Sterberisiko.

  • Literatur

    Mi., 29.01.2014

    Henning Mankell spricht über Krebs-Erkrankung

    Henning Mankell 2013 bei einem Interview in München. Foto: Inga Kjer

    Stockholm (dpa) - Der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell ist an Krebs erkrankt. Auf seiner Webseite schrieb der 65-Jährige am Mittwoch, ihm sei vor zwei Wochen gesagt worden, er habe einen Tumor im Nacken und einen in der linken Lunge. Es werde vermutet, dass auch andere Stellen seines Körpers betroffen seien.