Neugestaltung



Alles zum Schlagwort "Neugestaltung"


  • Vorstoß für Neugestaltung

    Do., 05.03.2015

    Grüne: Domplatz neu gestalten

     Domplatz Münster

    Die Grünen in der Bezirksvertretung Mitte möchten den Domplatz neu gestalten, damit aus dem „Hinterhof ein „lebendiges Zentrum" wird. Dazu soll ein externer Wettbewerb durchgeführt werden.

  • Bezirksvertretung Mitte will Planungen für Neugestaltung weit über den Bült hinaus

    Di., 03.03.2015

    Nicht zu kurz springen

    Neue Ideen für den Bült und darüber hinaus soll ein städtebaulicher Wettbewerb liefern.

    Dass sich am Bus-Knotenpunkt Bült etwas verändert, die Trennung zwischen Martiniviertel und Altstadt vielleicht ein Stück weit aufgehoben wird, in diesem Ziel waren sich die Mitglieder der Bezirksvertretung Münster-Mitte am Dienstagabend einig. Mit dem Vorschlag der städtischen Verkehrsplaner taten sie sich gleichwohl parteiübergreifend schwer.

  • Parkplätze bieten Zündstoff

    Fr., 20.02.2015

    Pfarrversammlung diskutiert über Neugestaltung des Kirchplatzes

    Wie soll der Kirchplatz aussehen? Darüber diskutierten die Gemeindemitglieder auf der Pfarrversammlung am Donnerstagabend im Georgsheim.

    Volles Haus herrschte am Donnerstagabend bei der Pfarrversammlung im Saal des Georgsheims. Zahlreiche Gemeindemitglieder waren gekommen, um mit Pastor Josef Wichmann und Bauamtsleiter Ulrich Koke über die Vorentwürfe zur Gestaltung des Kirchplatzes zu diskutieren.

  • Parkplätze bieten Zündstoff : Pfarrversammlung: Kontroverse Diskussionen über die Neugestaltung des Kirchplatzes

    Fr., 20.02.2015

    Zwei Fragen an: Josef Wichmann, Pastor der Kirchengemeinde St. Lambertus

    Pastor Josef Wichmann

    Zum Thema

  • 230 000 Euro für Spielplätze

    Do., 12.02.2015

    Kein Geld mehr für Jugendtreff

    Schöne Ergänzung zu den öffentlichen Spielpunkten: Der Spielplatz der Martin-Luther-Grundschule ist nachmittags und in den Ferien für alle geöffnet.

    Für die Neugestaltung von Spielplätzen gibt die Stadt viel Geld aus. Eine Ergänzung zu den öffentlichen Spielpunkten ist der neu gestaltete Spielplatz an der Lutherschule, der nachmittags und in den Ferien für alle geöffnet ist.

  • Matthias Lückertz im Gespräch

    Do., 29.01.2015

    Schlossplatz: Neugestaltung tritt auf der Stelle

    Matthias Lückertz, Vorsitzender des Vereins der Kaufmannschaft.

    Die Planungen für eine Aufwertung des Schlossplatzes treten auf der Stelle, diese ernüchternde Zwischenbilanz zieht Matthias Lückertz, Vorsitzender des Vereines der Kaufmannschaft, unmittelbar vor dem Kramermahl. Vor einigen Jahren hatte der Verein eine Neugestaltung angestoßen.

  • Zum Thema

    Di., 13.01.2015

    Was kostet was

    Neugestaltung Niederort: 500 000 Euro;

  • Parteien

    Mo., 22.12.2014

    FDP-Chef Lindner plant Neugestaltung des Parteilogos

    «Nach der inhaltlichen Positionsbestimmung modernisieren wir nun auch unseren öffentlichen Auftritt», sagt der FDP-Vorsitzende. Foto: Christoph Schmidt/Archiv

    Berlin (dpa) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner will das gelb-blaue Logo der Partei neu gestalten. «Nach der inhaltlichen Positionsbestimmung modernisieren wir nun auch unseren öffentlichen Auftritt», sagte Lindner.

  • Parkraum-Konzept Magnusplatz: Varianten für Neugestaltung vorgestellt

    Do., 04.12.2014

    Facelifting für zentrale Fläche

    Dieser Belag wird wohl bald Geschichte sein. Die Umgestaltung der Magnusplatz-Zufahrt, um dauerhaft Parkflächen zu schaffen, wird von der Mehrheit der Kommunalpolitiker als sinnvoll angesehen. Über die Variante des Ausbaus muss allerdings noch entschieden werden.

    Das Facelifting wird kommen. Nur wird es keine Totaloperation, sondern eher ein kosmetischer Eingriff. Der OP-Termin steht zwar noch nicht, doch eine dauerhafte und städtebaulich ansprechende Lösung der Parkraumfrage an der Magnusplatz-Zufahrt ist das erklärte Ziel von Gemeindeverwaltung und dem überwiegenden Teil der Kommunalpolitiker, nachdem mit der Drogerie Rossmann dort ein Ankermieter gefunden wurde. Kostengünstig und gleichzeitig ansprechend lautet dabei die Devise für die Umgestaltung.

  • Wettbewerb zur Neugestaltung der Dauerausstellung im Rock‘n‘Popmuseum

    Do., 04.12.2014

    Trip durch die Rock‘n‘Roll-Stadt

    Jury-Vorsitzender Klaus Hollenbeck stellte den Mitgliedern der Aufsichtsräte die Siegerentwürfe vor.

    Die Musik entdecken wie man eine Stadt entdeckt: Was kommt hinter der nächsten Ecke? Welche Klangwelten erwarten mich dort? Das ist – grob gesagt – das Konzept, mit dem das Hamburger Studio Andreas Heller die Dauerausstellung im Rock‘n‘Popmuseum erneuern möchte. Der Plan ging als bester Entwurf aus einem Architekturwettbewerb hervor. Die Gestaltungsaufgabe stieß auf hohe Resonanz: 47 Büros aus ganz Deutschland meldeten sich auf die Ausschreibung. Nach einem Auswahlverfahren blieben elf übrig, deren anonymisierte Entwürfe im November einer fach- und sachkundigen Jury vorgelegt wurden. Deren Vorsitzender, Dipl.-Ing. Klaus Hollenbeck (Köln) stellte am Dienstagabend den Aufsichtsräten der Kulturbüro GmbH und des Rock‘n‘Pomuseums GmbH die drei mit Preisen bedachten Entwürfe vor – und einen weiteren, von dem man Elemente verwenden möchte.