Pyrotechnik



Alles zum Schlagwort "Pyrotechnik"


  • Unfälle

    Mi., 21.12.2016

    Mindestens 29 Tote bei Explosionen in Mexiko

    Tultepec (dpa) - Bei einer Reihe heftiger Explosionen auf einem Markt für Pyrotechnik in Mexiko sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. 26 Menschen seien direkt bei dem Unglück in der Ortschaft Tultepec im Bundesstaat México getötet worden, sagte Gouverneur Eruviel Ávila. Drei weitere seien später in Krankenhäusern ihren schweren Verletzungen erlegen. Im Fernsehen war eine ganze Reihe von schweren Explosionen zu sehen. Eine große Rauchwolke stieg danach über der Ortschaft rund 40 Kilometer nördlich von Mexiko-Stadt auf. Die Stände auf dem Marktplatz wurden weitgehend zerstört.

  • Unfälle

    Mi., 21.12.2016

    26 Tote bei Explosion auf Pyrotechnik-Markt in Mexiko

    Tultepec (dpa) - Bei einer Explosion auf einem Markt für Pyrotechnik in Mexiko sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der örtliche Generalstaatsanwalt Alejandro Gómezmit. Weitere 70 Menschen wurden nach Angaben der Bundespolizei bei dem Unglück in der Ortschaft Tultepec im Bundesstaat México im Zentrum des Landes verletzt. Auf Fernsehbildern war eine Reihe heftiger Explosionen zu sehen. Die Stände auf dem Markt wurden bei dem Unglück weitgehend zerstört.

  • Unfälle

    Mi., 21.12.2016

    26 Tote bei Explosion auf Pyrotechnik-Markt in Mexiko

    Tultepec (dpa) - Bei einer Explosion auf einem Markt für Pyrotechnik in Mexiko sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die örtliche Staatsanwaltschaft mit.

  • Unfälle

    Mi., 21.12.2016

    Mindestens 26 Tote bei Explosion auf Pyrotechnik-Markt in Mexiko

    Tultepec (dpa) - Bei einer Explosion auf einem Markt für Pyrotechnik in Mexiko sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die örtliche Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

  • Schwerste Verletzungen drohen

    Mi., 14.12.2016

    Warnung alle Jahre wieder: Hände weg von illegalen Böllern

    Auf einem Parkplatz des LKA in Dresden werden Pyrotechnik-Artikel, die in Deutschland nicht zugelassen sind gezeigt.

    Ohne Raketen und Knaller kommen viele Deutsche nicht ins neue Jahr. Zu Silvester lassen sie es krachen. Doch wenn illegales Feuerwerk gezündet wird, gibt es oft böse Überraschungen. Experten warnen.

  • Abbrennen von Pyrotechnik

    Mo., 12.12.2016

    UEFA brummt Mainz Geldstrafe auf

    Fans vom FSV Mainz brennen Pyrotechnik beim Spiel in Anderlecht ab.

    Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 ist von der Europäischen Fußball-Union mit einer Geldstrafe in Höhe von 33 500 Euro belegt worden.

  • Spielunterbrechung in Salzburg

    Fr., 09.12.2016

    Schalke rechnet mit UEFA-Strafe wegen Pyrotechnik

    Fans von Schalke brennen im Salzburger Stadion Pyrotechnik ab.

    Salzburg (dpa) - Sportvorstand Christian Heidel vom FC Schalke 04 hat das Abbrennen von Pyrotechnik durch einen Teil der königsblauen Anhänger beim Europa-League-Spiel gegen RB Salzburg verurteilt.

  • Verzögerter Einlass

    Fr., 28.10.2016

    Nach Kritik an Organisation: BVB weist Vorwürfe zurück

    Einige hundert Union-Anhänger hatten sich kurz vor Start des Spiels noch vor dem Stadion befunden.

    Dortmund (dpa) - Zwei Tage nach dem Pokal-Erfolg gegen Union Berlin hat sich Borussia Dortmund in der Sicherheitsdiskussion rund um das Zweitrunden-Spiel geäußert.

  • Nach Pyro-Vorfall

    Sa., 22.10.2016

    1860 München erwägt harte Strafen gegen Täter

    Münchener Anhänger hatten in Stuttgart gezündelt.

    Stuttgart (dpa) - Nach den Pyrotechnik-Vorfällen in Stuttgart hat 1860 München Kritik an den eigenen Fans geübt und den Tätern harte Strafen angedroht. Beim 1:2 in der 2. Liga waren im Sechziger-Block zu Beginn der zweiten Halbzeit Bengalos abgebrannt worden, die zu einer Spielverzögerung führten.

  • BGH-Urteil

    Do., 22.09.2016

    Krawallmacher müssen zahlen: Was bedeutet das für Clubs?

    Die Vereine dürfen die Strafen durch den Verband von den Fans zurückverlangen.

    Nicht die Profifußball-Vereine, sondern auch und vor allem die Krawallmacher selbst soll ein Fehlverhalten im Stadion künftig teuer stehen zu kommen. Die Clubs haben nun die rechtliche Handhabe dafür.