Raketentest



Alles zum Schlagwort "Raketentest"


  • Konflikte

    Mi., 22.03.2017

    Südkorea: Nordkorea misslingt neuer Raketentest

    Seoul (dpa) - Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich ein neuerlicher Raketentest misslungen. Eine Rakete sei von der Ostküste des Landes abgefeuert worden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Man gehe davon aus, dass der Test fehlgeschlagen sei. Um was für einen Raketentyp es sich handelte, war zunächst unklar. Zuvor hatte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf eine nicht genannte Regierungsquelle in Tokio gemeldet, es gebe Hinweise, wonach ein nordkoreanischer Raketentest gescheitert sein könnte. UN-Resolutionen verbieten Nordkorea den Test ballistischer Raketen. 

  • Kritik aus China

    Di., 07.03.2017

    USA liefern erste Teile für Raketenabwehrsystem in Südkorea

    Teile der Abwehrraketen des Typs THAAD werden auf der Osan Air Base, südlich von Seoul aus einem Transportflugzeug geladen.

    Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel nehmen wieder zu. Die USA rechtfertigen die Stationierung eines neuen Raketenabwehrsystems in Südkorea mit den Bedrohungen durch Nordkorea. Kritik an der Stationierung kommt aber auch aus China.

  • Konflikte

    Di., 07.03.2017

    USA liefern erste Teile für neues Raketenabwehrsystem in Südkorea

    Seoul (dpa) - Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel nehmen wieder zu. Einen Tag nach den jüngsten Raketentests durch Nordkorea haben die USA mit der umstrittenen Stationierung eines neuen Raketenabwehrsystems in Südkorea begonnen. Die ersten Elemente des Systems seien in Südkorea eingetroffen, teilte das Kommando der US-Streitkräfte im Pazifik mit. Die geplante Stationierung in diesem Jahr wird außer von Nordkorea auch von China und Russland kritisiert, die ihre Sicherheit bedroht fühlen.

  • Richtung japanische Küste

    Mo., 06.03.2017

    Nordkorea provoziert mit neuen Raketentests

    Der Typ der Raketen war zunächst noch unklar.

    Nordkorea provoziert mit Raketentests erneut die Weltgemeinschaft. In Südkorea wird vermutet, dass die Tests ein Protest gegen laufende südkoreanisch-amerikanische Militärmanöver sein könnten. Der Westen reagiert vorerst mit harten Worten.

  • Raketentests und Atomprogramm

    So., 05.03.2017

    Bericht: Obama befahl Cyberangriffe auf Nordkorea

    Obama soll Donald Trump gewarnt haben, dass das nordkoreanische Atomprogramm die größte internationale Herausforderung darstellt. Trumps Berater erwägen eine Fortsetzung der Cyberangriffe.

    Washington (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat in seiner Amtszeit einem Bericht zufolge eine Reihe von Cyberangriffen auf das nordkoreanische Raketenprogramm angeordnet.

  • Konflikte

    Mo., 13.02.2017

    UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas Raketentest

    Pjöngjang (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat den neuerlichen Test einer Mittelstreckenrakete durch Nordkorea scharf verurteilt. Der Test verstoße gegen mehrere Resolutionen des Gremiums, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung des Rates, die die schwedische UN-Vertretung in der Nacht per Twitter veröffentlichte. Kurz zuvor war das Gremium auf Bitten von Japan, Südkorea und der USA zu einer Dringlichkeitssitzung hinter verschlossenen Türen zusammen gekommen. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte den Test scharf.

  • Konflikte

    Mo., 13.02.2017

    UN-Sicherheitsrat tagt zu Nordkoreas Raketentest

    Pjöngjang (dpa) - Nach einem neuerlichen Test einer Mittelstreckenrakete durch Nordkorea befasst sich der UN-Sicherheitsrat mit dem Konflikt. Auf Bitten der USA, Japan und Südkorea will das Gremium noch heute zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Das Treffen soll hinter verschlossenen Türen stattfinden, wie die Vereinten Nationen mitteilten. Nordkorea hatte den Test zuvor als Erfolg gepriesen. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte den Test scharf.

  • Nordkorea provoziert weiter

    Mo., 13.02.2017

    Sitzung des UN-Sicherheitsrats nach Raketentest gefordert

    Der Start der «ballistischen Mittel-Langstrecken-Rakete Pukguksong-2» ist im südkoreanischen Fernsehen zu sehen.

    Pjöngjang provoziert, die internationale Gemeinschaft ist alarmiert: Nach dem Test einer Mittelstreckenrakete in Nordkorea fordern die USA, Japan und Südkorea eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats.

  • Konflikte

    Mo., 13.02.2017

    Russland besorgt wegen Raketentests in Nordkorea

    Moskau (dpa) - Russland hat mit Besorgnis auf Nordkoreas jüngsten Raketentest reagiert. Moskau werte den Start der Mittelstreckenrakete als Missachtung von UN-Resolutionen, teilte das Außenministerium mit. Russland rufe alle Seiten zur Gelassenheit auf, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Der Weg zum Frieden in der Region führe nur über eine politische Lösung im Atomstreit mit Nordkorea. Die Führung in Pjöngjang hatte gestern nach eigener Darstellung eine ballistische Mittel-Langstrecken-Rakete erfolgreich getestet.

  • Konflikte

    Mo., 13.02.2017

    Nordkorea bezeichnet Raketentest als erfolgreich

    Seoul (dpa) - Nordkorea hat den jüngsten Test mit einer ballistischen Mittelstreckenrakete als erfolgreich bezeichnet. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die staatliche Nachrichtenagentur des Nachbarstaats. Staatschef Kim Jong Un sei beim Start der Rakete dabei gewesen. Die nordkoreanische Agentur fügte hinzu, Kim habe die Entwicklung von Boden-Boden-Raketen mit erweiterter Reichweite befohlen, nachdem ein von einem U-Boot ausgeführter Raketentest im August erfolgreich gewesen sei.