Resonanz



Alles zum Schlagwort "Resonanz"


  • MGV Cäcilia Bösensell zieht Bilanz

    Mi., 28.02.2018

    Starke Resonanz durch neue Sangesbrüder

    In ihren Ämtern bestätigt wurden: Hermann Braem (vorne) sowie (hinten v.l.) Helmut Gerweler, Norbert Plenter, Günter Kolöchter und Wolfram Langner.

    Der Vorstand des MGV Cäcilia zog bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Nicht nur bezüglich der Vereinsaktivitäten, sondern auch wegen des Zuspruchs durch neue Sangesbrüder.

  • Zukunft von Laer im Blick

    Mi., 14.02.2018

    Nicht weniger, aber älter

    Beim ersten Laerer „Bayrischen Aschermittwoch“ war Bürgermeister Peter Maier ein aufmerksames Publikum sicher. Er erklärte, dass dank des Engagements vieler Bürger Laer auf einem guten Weg sei.

    Auf positive Resonanz stieß im Ewaldidorf der erste „Bayerische Aschermittwoch“ des Bürgermeisters mit Unternehmerfrühstück.

  • Rosenmontagszug

    Di., 13.02.2018

    Kürzere Streckenführung kommt gut an

    KG-Vorsitzender Wolfgang Müller kann zufrieden sein: Die kürzere Strecke beim Rosenmontagszug ist bei den Narren auf Gegenliebe gestoßen.

    Der Rosenmontagszug hat einen kürzeren Weg genommen. Die Resonanz darauf war einhellig.

  • Seniorenkaffee bei SV Davaria:

    Mo., 12.02.2018

    Geringe Resonanz enttäuscht

    In gemütlicher Runde fanden sich beim Seniorenkaffee nur wenig Mitglieder im Vereinsheim des SV Davaria Davensberg zusammen.

    Deutlich weniger Interessierte als erhofft fanden sich zum Seniorenkaffee des SV Davaria im Vereinsheim zusammen. 2019 soll ein neuer – vielleicht letzter – Versuch gestartet werden.

  • Gute Resonanz

    Sa., 27.01.2018

    Integrationsstelle der Malteser Alstätte plant Kunstprojekt

    Die Resonanz auf die Integrationsstelle der Malteser in Alstätte (o.r.) ist positiv: Eine syrische Familie (o.l.) war bereits zur Eröffnung gekommen, andere Flüchtlinge (u.l.) gestalteten zudem gemeinsam einen Kochabend. Die Künstlerin Ines Ambaum (u.r.) will nun in den nächsten Wochen mit den Geflüchteten ein Kunstprojekt starten.

    „Manchmal stellen sich kleine Tücken und Stolperfallen erst in der Praxis heraus. Aber unterm Strich ist das Integrationslotsenprojekt der Malteser in Alstätte durchweg gut angelaufen. Die Resonanz von den Menschen mit Migrationshintergrund ist gut, wir haben regelmäßig um die 15 Interessenten in unserem Treffpunkt am Alten Weg zu Gast“, zieht Bianca Zilisch für ihren Ortsverband ein erstes Resümee.

  • Ohne Gleichstellungsbeauftragte

    Mi., 24.01.2018

    Stadt raus aus dem „Girls‘ Day“

    Am „Mädchen-Zukunftstag“  schnuppern junge Berufsorientiererinnen in die „Männerwelt“. Hier bei Leifeld Metal Spinning.

    Schlechte Resonanz, hoher Organisationsaufwand: Ahlens städtische Gleichstellungsbeauftragte ist raus aus dem Girls‘ Day. Jetzt müssen beide Seiten selbst zusammenkommen.

  • Schwimmen: 20. Ahlener Langstreckenmeeting

    Fr., 19.01.2018

    Ahlener Langstreckenmeeting stößt auf immer größere Resonanz

    Julia Diner 

    Gleich zu Jahresbeginn gehört das Langstreckenmeeting im Ahlener Parkbad mittlerweile zu einer festen Institution. In diesem Jahr hat der zweitägige Wettkampf eine neue Dimension erreicht.

  • Neujahrskonzert in der St. Martinuskirche

    Mo., 08.01.2018

    Resonanz war überwältigend

    Der Chor von St. Martinus begeisterte bei drei Liedern mit guter Stimmgruppentrennung und reiner Intonation.

    Mit solch einer Resonanz bei den Liebhabern feinsten Chorgesangs hatte wohl niemand gerechnet. Nur ganz wenige Plätze waren am Sonntag in der Reihe der „Kirchenmusik in St Martinus“ frei geblieben.

  • Lebendiger Adventskalender

    Mi., 13.12.2017

    Gute Resonanz

    Zahlreiche Bewohner rund um den Krüselblick nahmen an der Adventskalender-Aktion von St. Johannes Baptist teil.

    Die Krüselgemeinschaft nahm auch in diesem Jahr an der Adventskalender-Aktion von St. Johannes Baptist teil.

  • Jugendhandball

    Di., 12.12.2017

    Spielerischer Minihandball

    Das E1-Junioren-Team: Hinten von links mit Pia Schlautmann, Stella Ahlert, Sina Frische, Lara Brockhaus, Emily Perry, Johanna Kappelhoff, Zoe van Evert, Trainerin Heike Schäpermeier, Juliana Lengermann, Trainerin Rosi Wagemann. Vorne: Viktoria Dragu und Daria Oana.

    Die Resonanz gibt den Verantwortlichen der Handballabteilung des SC Greven 09 recht. Die Nachwuchsarbeit floriert wieder. Bei den E-Junioren ist der Ansturm besonders groß.