Rosenmontag



Alles zum Schlagwort "Rosenmontag"


  • Hilferuf der Ahlener Narren

    Di., 21.02.2017

    Müssen zwei Wagen am Rosenmontag stehenbleiben?

    Stadtprinz Pille I. möchte auf den Wagen seiner Prinzengarde nicht verzichten.

    Wenn sich nicht bald eine Gruppe Freiwilliger findet, müssen wohl zwei Wagen dem Rosenmontagsumzug fernbleiben. Die KG „Nett un Oerndlik“ sucht daher dringend Wagenbegleiter, denn auch die Prinzengarde von Pille I. ist betroffen. Der Lohn: Honorar und ein üppiges Frühstück.

  • Flucht vor der jecken Sause

    Sa., 18.02.2017

    Was Karnevalsmuffel an den tollen Tagen machen

    Null Bock auf die jecke Sause? Mancher Karnevalsmuffel geht wohl lieber ins Büro, als sich mit der roten Clownsnase ins Getümmel zu stürzen.

    Die einen fiebern dem närrischen Treiben schon lange entgegen, die anderen können sich für Karneval einfach nicht erwärmen. Faschingsverweigerer haben es in Hochburgen wie Ochtrup zwar nicht leicht – aber doch einige Alternativen.

  • Karneval biegt auf die Zielgerade

    Fr., 17.02.2017

    BAS-Fahrplan fürs Finale

    Auf ins Finale:  Rainer Müller, Angelika Grinsch, Heinzpeter Przyluczky, Christian Weirowski, Stadtprinz Pille I., Volker Engeland, Ludger Karshüning, Marius Pietsch und Dieter Matz.

    Weiberfastnacht, Kinderumzug, Rosenmontag – bei seiner letzten Sitzung hat der BAS das Feintuning für die bevorstehenden tollen Tage vorgenommen.

  • Sicherheitskonzept zu Rosenmontag

    Do., 16.02.2017

    Müllwagen werden zu Straßensperren

    Das Sicherheitskonzept für den Rosenmontag steht. Unzählige Ordner sind entlang der Strecke im Einsatz.

    Das Sicherheitskonzept für den Rosenmontagsumzug steht. Und auch ein Ersatztermin, sollte es wieder allzu stürmisch werden. Dann wäre Ahlen am Sonntag vor Ostern ganz närrisch.

  • Kinder und Jugendliche müssen Karneval mit Alkohol-Kontrollen rechnen

    Do., 16.02.2017

    Keine Kurzen für die Kurzen

    Beteiligen sich an der Aktion(v. l.): Ansgar Westmark (Stadtjugendpfleger), Siegfried Hilge, Polizeihauptkommissar (Leiter Bezirksdienst der Polizei), Katrin Diekhoff (Jugendamt Kreis Warendorf), Holger Niemeyer (Stadt Warendorf), Axel Linke (Bürgermeister), Dieter Wohlgemuth, Polizeihauptkommissar (Bezirksdienst der Polizei), Ayse Seker (Stadt Warendorf), Markus Rompusch (Stadt Warendorf), Helmut Linnenbank, Polizeihauptkommissar (Bezirksdienst der Polizei).

    „Diese Aktion ist ein wichtiger Beitrag dazu, dass der Rosenmontag für alle, insbesondere für Kinder und Jugendliche, ein fröhlicher Anlass wird und bleibt und der Karneval selbst im Mittelpunkt stehen kann“, so Bürgermeister Axel Linke.

  • Fünf Durchfahrtssperren am Ziegenbocksmontag

    Mi., 15.02.2017

    Auf den Kosten bleibt die ZiBoMo hängen

    Direkt in Sichtweite zum Wolbecker Wappentier werden am Ziegenbocksmontag zwei von insgesamt fünf mobilen Straßensperren aufgestellt. Die Zeche für die Sicherheitsmaßnahme zahlt die Karnevalsgesellschaft.

    Zum Vergleich: Am Rosenmontag werden in der Innenstadt von Münster aus Sicherheitsgründen sechs Straßensperren aufgestellt. In Wolbeck muss ein ähnlicher Aufwand betrieben werden – immerhin fünf mobile Sperren sind vorgesehen. Auf den Kosten von etwa 1000 Euro bleibt derzeit die KG ZiBoMo hängen. Präsident Torsten Laumann ist sauer: „Wir sind noch nicht in Feierlaune.“

  • Rosenmontag: Sicherheitskonzept steht

    Di., 14.02.2017

    Polizei zeigt hohe Präsenz an Karneval

    Das Sicherheitskonzept für den Rosenmontagszug in Münster steht.

    Die Polizei wird an den Karnevalstagen eine hohe Präsenz in der Innenstadt zeigen. Kurzfristige Urlaubstage sind für die Beamten nicht drin, die aktuelle Sicherheitslage hat Vorrang. Das Sicherheitskonzept für Rosenmontag steht kurz vor dem Abschluss.

  • Ohne Pfiff

    Mo., 13.02.2017

    Rosenmontagszug in Münster: „Kracher-Themen sind dünn gesät"

    Gearbeitet wird schon fleißig an den Wagen für den Rosenmontagszug 2017. Wer jedoch hofft, diesmal mehr lokalpolitische Themen zu finden, wird weitgehend enttäuscht werden.

    115 Fußgruppen, Wagen und Musikgruppen werden beim Rosenmontagszug am 27. Februar durch Münster rollen. Wer allerdings lokalpolitische Themen kreativ umgesetzt an und auf den Wagen-Dekorationen erwartet, wird größtenteils enttäuscht sein.

  • Alternativen zu Karneval

    Mo., 13.02.2017

    Neues Sofa oder Norderney

    Ein Wochenende im Schnee ist für viele Grevener eine Alternative zu Karneval. Besonders Ziele im Sauerland sind gefragt.

    Verreisen oder shoppen: Wer mit Karneval nicht viel am Hut hat, entscheidet sich oft für eine der beiden Varianten. Vor allem Möbelhäuser und Reiseziele in der Nähe sind gefragt.

  • Nottulner Prinzenwagen

    Mo., 13.02.2017

    Prinzenwagen der Herzen

    Die Nottulner Wagenbauer stellten den „Prinzenwagen der Herzen“ am Wochenende vor.

    Nun ist es nicht mehr lange bis zum Rosenmontag. Die Nottulner Narren freuen sich riesig auf den neuen Prinzenwagen.