Selbsthilfegruppe



Alles zum Schlagwort "Selbsthilfegruppe"


  • 30 Jahre Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs

    Di., 02.04.2013

    Auffangen, informieren, begleiten

    Das neue Leitungsteam der Selbsthilfegruppe mit Gruppenleiterin Gisela Cordier, Beate Jablonka von der FBS, Kassiererin Anna Frieler und der stellvertretenden Gruppenleiterin Hildegard Möllers (v.l.).

    30 Jahre besteht die Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs mittlerweile. In Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte ist vielen Betroffenen und Angehörigen geholfen worden, die Erkrankung besser zu verarbeiten.

  • Besuch bei der Schlaganfall-Selbsthilfegruppe : Irgendwie muss es weitergehen

    Di., 26.03.2013

    Die Selbsthilfegruppe

    Vor 17 Jahren haben Petra Vorgerd und Brigitte Wellmann in Ochtrup die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe gegründet. Einige Mitglieder sind bereits in jungen Jahren erkrankt, andere erst im fortgeschrittenen Alter. Die Teilnehmer kommen aus Och­trup, Bad Bentheim, Rheine, Metelen und Wet­tringen. „Es tut gut, in dieser Gruppe mit Betroffenen zu reden und sich über die Erfahrungen mit der Krankheit auszutauschen. Das hat mir schon viel gegeben“, berichtet eine Frau. Doch auch existenzielle Themen werden im vertrauten Kreis der Selbsthilfegruppe erörtert. „Finanzielle Einschnitte sind eine zusätzliche Nebenerscheinung, denn die frühe Berufsunfähigkeit wirkt sich auch auf die Rente aus“, erläutert ein Betroffener. Wie viele seiner Weggefährten ist er seit dem Schlaganfall Frührentner. Wer aber glaubt, dass die Gespräche allein um die Krankheit kreisen, irrt. Da wird für Ausflüge und Grillabende geplant oder gekocht. Vorträge über gesunde Ernährung und andere Themen gehören auch zum Programm. „In dieser Gruppe werde ich aufgebaut, und das ist ein gutes Gefühl. Schade, dass sich viele Betroffene nicht trauen, eine Selbsthilfegruppe aufzusuchen“, sagt ein Mann.

  • Besuch bei der Schlaganfall-Selbsthilfegruppe

    Mo., 25.03.2013

    Irgendwie muss es weitergehen

    Eines der Symptome eines Schlaganfalls kann eine Sehstörung sein. Typisch sind außerdem beispielsweise Taubheitsgefühle, Gesichtslähmungen, Wortfindungs- oder Schluckstörungen sowie Verwirrung.

    Wie der Blitz kann ein Schlaganfall einen Menschen treffen und radikal in sein Leben eingreifen. Der Austausch mit anderen Betroffenen ist oftmals hilfreich auf dem mühsamen Weg zurück in die Normalität. In Ochtrup gibt es hierfür eine Selbsthilfegruppe.

  • Berufsunfähigkeit: Beraterin zu Gast bei der Diabetes-Selbsthilfegruppe

    Do., 14.03.2013

    „Ich stehe auf Ihrer Seite“

    Karl Jäger, Leiter der Selbsthilfegruppe „Besser leben mit Diabetes“ freute sich jetzt, dass die Heilpraktikerin und Beraterin für Berufsunfähigkeit, Heike Maurath aus Gronau-Epe, der Einladung der Selbsthilfegruppe gefolgt war. Heike Maurath informierte ihre Zuhörer über das große Thema „Berufsunfähigkeit“.

  • Serie „Aus der Balance“ : Der Weg aus dem schwarzen Loch der Depression

    Di., 05.03.2013

    Serie „Aus der Balance“ : Der Weg aus dem schwarzen Loch der Depression :

    . Die Selbsthilfegruppe „Angst, Panik, Depressionen“ trifft sich jeden zweiten Mittwoch um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Die rund 90-minütigen Sitzungen beginnen damit, dass jeder über sein aktuelles Empfinden berichtet. Dem schließen sich Gespräche über spezielle Probleme oder allgemeine Themen an. Stoßen Neulinge hinzu, dürfen sie eine Beobachterperspektive einnehmen. „Nicht jeder möchte sich sofort öffnen“, erklärt Leiter Wolfgang Tinz. „Es gibt Leute, denen solche Gruppen nicht gut bekommen, weil sie das Leid der anderen nicht ertragen können. Das müssen die Interessenten für sich klären.“ Den Vorteil des Austausches mit Betroffenen sieht Tinz darin, „dass man nicht stigmatisiert wird“. Anfragen beantwortet er unter Telefon 0 25 53 / 72 28 88.

  • Hilfe für die Betroffenen und ihre Angehörigen

    So., 03.03.2013

    Selbsthilfegruppe für Typ 1-Diabetiker

    Mit Unterstützung des Deutschen Diabetiker Bundes und dem Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt im Paritätischen Wohlfahrtsverband gründet sich am 11. März (Montag) in Steinfurt eine Selbsthilfegruppe für Typ 1-Diabetiker.

  • Selbsthilfegruppe „Besser leben mit Diabetes“:

    So., 03.03.2013

    Berufsunfähig – gut versichert ?

    Beim nächsten Treffen der Selbsthilfegruppe „Besser leben mit Diabetes“ am 7. März (Donnerstag) um 18 Uhr in der Familienbildungsstätte (Michael-Keller-Haus) an der Laubstiege, ist Heike Maurath, Heilpraktikerin und Beraterin für Berufsunfähigkeit, zu Gast.

  • Defibrillatoren retten Leben

    Mi., 27.02.2013

    Eingebaute Lebensversicherung

    20 Jahre besteht in Münster die Defi-Liga, Deutschlands größte Selbsthilfegruppe von betroffenen Patienten.

  • Gymnasium Nottuln

    Sa., 16.02.2013

    „Da sind andere, wie ich“

    Im Rahmen eines Mini-Politcafés beschäftigte sich nun der SoWi-Leistungskurs des Gymnasiums mit dem Thema „Selbsthilfegruppen“.

  • Hartz IV-Empfängerin möchte Selbsthilfegruppe gründen

    Sa., 02.02.2013

    „Wir wollen ein Teil der Gesellschaft sein“

    Hartz IV-Empfänger fühlen sich oft von der Gesellschaft ausgeschlossen und in eine falsche Schublade gesteckt.

    Andrea Müller ist Hartz-IV-Empfängerin und das seit sieben Jahren. Und: Sie ist dreifache, allein erziehende Mutter, der Vater zahlt keinen Unterhalt, und dazu ist sie noch schwerbehindert. Keine guten Voraussetzungen um einen Job zu bekommen, von dem sie leben kann.