Sicherheitskonzept



Alles zum Schlagwort "Sicherheitskonzept"


  • Sicherheitskonzept zur FOC-Eröffnung

    Di., 07.08.2012

    Ein Verbindungsstab hat die Lage im Blick

    Sicherheitskonzept zur FOC-Eröffnung : Ein Verbindungsstab hat die Lage im Blick

    24 Tage vor der Eröffnung des FOC haben jetzt alle beteiligten Behörden ihr Okay zum Sicherheitskonzept für die ersten drei Tage vom 30. August bis 1. September gegeben. „Wir gehen dann von jeweils 20 000 Besuchern pro Tag aus. Dabei ist das Konzept so ausgelegt, dass sich maximal 13 000 Personen zeitgleich im Center aufhalten können“, steckte Thomas Dankbar, Geschäftsführer der Hütten Holding, bei einem Pressegespräch am Montag im Rathaus den Rahmen ab.

  • Sicherheitskonzept zur EOC-Eröffnung

    Do., 12.07.2012

    Betreiber muss nachbessern

    Sicherheitskonzept zur EOC-Eröffnung : Betreiber muss nachbessern

    Zufrieden waren weder Bürgermeister Kai Hutzenlaub noch Gerda Kaumanns, Ordnungsamtsleiterin des Kreises Steinfurt, mit dem, was ihnen am Mittwoch vorgestellt wurde. Bei dem Termin im Ochtruper Rathaus präsentierte das von der Hütten Holding als EOC-Betreiberin beauftragte Büro das Sicherheitskonzept für die Eröffnungstage vom 30. August bis zum 1. September. „Das Konzept weist noch erheblichen Nachbesserungsbedarf auf“, fasste Hutzenlaub gegenüber unserer Zeitung die nichtöffentliche Vorstellung zusammen – ohne näher ins Detail zu gehen.

  • EOC-Erweiterung

    Sa., 07.07.2012

    Sicherheitskonzept ist in Arbeit

    EOC-Erweiterung : Sicherheitskonzept ist in Arbeit

    Nachgehakt hatte die CDU in den vergangenen Monaten schon häufiger. Zur letzten Sitzung des Rates vor der Sommerpause am Donnerstagabend ging sie einen Schritt weiter. Per Antrag forderte sie von der Stadtverwaltung Informationen zum Stand der Verkehrs- und Sicherheitsmaßnahmen für das EOC-Eröffnungswochenende vom 30. August bis zum 1. September. Um es vorweg zu nehmen: Die Ausführungen von Bürgermeister Kai Hutzenlaub stellten nicht alle Politiker zufrieden.

  • Die Zeit drängt

    Fr., 06.07.2012

    Sicherheitskonzept zur EOC-Eröffnung

    Es wird voll in Och-trup. Nicht nur an dem Wochenende, an dem das erweiterte EOC eröffnet, sondern auch an den künftigen verkaufsoffenen Sonntagen. Das funktioniert nur mit einem von allen beteiligten Behörden abgesegneten Sicherheitskonzept. Und dafür ist der Betreiber des EOC zuständig, nicht die Stadt. Anders als beispielsweise die kreisfreie Stadt Duisburg hat Ochtrup kein eigenes Straßenverkehrsamt und darf sich somit nicht einmal um den fließenden Verkehr kümmern. Das ist Sache des Kreises und der Polizei. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, allen voran die Erste Beigeordnete Birgit Stening, arbeiten mit Hochdruck daran, den Abstimmungsprozess zwischen den beteiligten Behörden und dem EOC-Betreiber zu koordinieren und auch zu moderieren. Und das weit über den viel zitierten „Dienst nach Vorschrift“ hinaus. Allerdings hätte dieser Prozess schon deutlich früher starten können, denn die Zeit drängt nun massiv. Diese Kritik müssen sich jedoch alle Beteiligten gefallen lassen.

  • Championsleague

    Mi., 16.05.2012

    Münchner Polizei hält an Sicherheitskonzept fest

    Championsleague : Münchner Polizei hält an Sicherheitskonzept fest

    München (dpa) - Die Münchner Polizei hält auch nach den Vorkommnissen in den Spielen in Düsseldorf und Karlsruhe an seinem Sicherheitskonzept für das Champions-League-Finale fest. «Natürlich haben wir die aktuelle Lage im Auge», sagte Sprecher Wolfgang Wenger. «Aber unser Konzept steht.»

  • Polizei zeigt Präsenz

    Sa., 28.04.2012

    1. Mai: Sicherheitskonzepte sollen vor Ärger schützen

    Polizei zeigt Präsenz : 1. Mai: Sicherheitskonzepte sollen vor Ärger schützen

    Ob mit Gülle oder Sicherheitskonzept, im Vorfeld des 1. Mai machen sich viele Gedanken über ausufernde Partys und Randale. In Lüdinghausen hilft mittlerweile nur noch das Güllefass.

  • Keine Fete am Aaseeufer

    Mo., 05.03.2012

    Aaseefest scheitert an Kosten

    Keine Fete am Aaseeufer : Aaseefest scheitert an Kosten

    20.000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Aaseefest. Probleme mit der Sicherheit hat es bisher nicht gegeben. Dennoch bedeuten nun insgesamt 20 Punkte für Nachbesserungen am Sicherheitskonzept das Aus für das Aaseeterrassenfest. 

  • Am Karnevalstag von 13 bis 24 Uhr dicht

    Mo., 06.02.2012

    Davertstraße wird gesperrt

    Am Karnevalstag von 13 bis 24 Uhr dicht : Davertstraße wird gesperrt

    Das Sicherheitskonzept für den Amelsbürener Karnevalsumzug beinhaltet eine faustdicke Überraschung. So muss am 19. Februar, dem Tag des Umzugs, die Davert­straße zwischen Kanalbrücke und Kirche zwischen 13 und 24 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt werden.

  • Neues Sicherheitskonzept

    Di., 24.01.2012

    Pferdeprozession findet statt

    Neues Sicherheitskonzept : Pferdeprozession findet statt

    Schaubende Pferde, prächtige Gespanne und traditionelle Marienbögen. Diese Kombination wird es in diesem Jahr wieder geben. Nach einer Pause im vergangenen Jahr findet die 5. Pferdeprozession durch die Marienbögen am 11. August statt.

  • Der Weihnachtsmann klagt

    Fr., 25.11.2011

    Sicherheitskonzept bremst Georg Lütteke aus / Anwalt kritisiert: Fluchtwege sind nicht breit genug

    Der Weihnachtsmann klagt gegen die Stadt Münster. Georg Lütteke möchte seinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt im Rathausinnenhof aufschlagen. Die Halle Münsterland, Organisatorin des Weihnachtsmarktes im Rathausinnenhof, erteilte dem Weihnachtsmann die zweite Abfuhr.