Bremerhaven



Alles zum Ort "Bremerhaven"


  • Viehoff-Gruppe wächst

    Mi., 14.06.2017

    Familienunternehmen hat den Durchblick

    Bernhard (l.) und Johannes Kleikamp (r.) freuen sich mit Augenoptikermeister Florian Ruch sowie Augenoptikerin Judith Reddig über das „Optische Institut“ am Stammsitz, das jetzt neu eröffnet wurde.

    Das Familienunternehmen Viehoff wächst. Gerade hat der Optiker in seinen Stammsitz an der Ludgeristraße eine Millionen Euro investiert und das Haus vom Keller bis zum Dach umgebaut. Prototyp ist ein „Optisches Institut“, für das drei Augenoptiker zusätzlich eingestellt worden sind.

  • Doppelt so groß wie Saarland

    Do., 08.06.2017

    Gigantischer Eisberg bricht bald in der Antarktis ab

    Satellitenbild vom März 2017 mit der ganzen Länge des Risses des Larsen-C-Schelfeises. Wann der Koloss sich vom Schelfeis löst, können Forscher nicht genau vorhersagen.

    In der Antarktis wird sich bald ein Rieseneisberg ablösen, doppelt so groß wie das Saarland. Er wird zu den fünf größten Eisgiganten der letzten Jahrzehnte zählen. Gefahr für die Schifffahrt besteht nicht.

  • Wissenschaft

    Do., 08.06.2017

    Antarktis: Gigantischer Eisberg bricht bald ab

    Bremerhaven (dpa) - Ein gigantischer Eisbrocken in der Antarktis steht kurz vor dem Abbrechen: Satellitenbilder der europäischen Weltraumbehörde Esa zeigen, dass ein seit langem beobachteter Riss im Larsen-C-Schelfeis die Richtung geändert hat. Er zeigt nun genau auf die Eiskante. Der Eisberg wäre mit rund 5000 Quadratkilometern doppelt so groß ist wie das Saarland. Wann er sich löst, können Forscher nicht genau vorhersagen, es kann heute passieren, oder in drei Monaten, sagen Forscher vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven.

  • Basketball: NBBL-Qualifikation

    Mi., 07.06.2017

    UBC-Nachwuchs tanzt auf zwei Hochzeiten

    Berlin mit all seinen Facetten: Zwischen den Spielen ging die UBC-Abordnung in Berlin auf die Suche nach den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt – und wurde fündig mit dem Mauermuseum zur Linken und der Fast-Food-Kette zur Rechten.

    Der Nachwuchs des UBC Münster ist flexibel und mobil. Doch am Samstag ist besondere Vielseitigkeit gefragt: Vormittags ist die U 18 in Werne gefordert, am Nachmittag die selben Spieler in Bremerhaven.

  • Schiffsfahrten eingestellt

    Mi., 07.06.2017

    Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen an der Küste

    Nordstrand auf Norderney: Ein Sturm zieht derzeit über Norddeutschland hinweg und die Strandkorbvermieter hatten die Körbe bewußt umgekippt, bevor der starke Wind es tut.

    Hannover (dpa) - Nach den Unwettern vom Pfingstwochenende warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) heute vor schweren Sturmböen vor allem an der Nordseeküste.

  • Veranstaltungen für Urlauber

    Di., 30.05.2017

    Neue Reisetipps: Von Wasserspaß bis Mountainbike-Camp

    Die neue Attraktion für Abenteuerlustige kann sich sowohl auf als auch über dem Wasser fortbewegen. Das Gefährt ist das erste seiner Art in der EU.

    Mit diesen Reisetipps kommen Adrenalin-Junkies auf ihre Kosten. Sie können mit einem pfeilschnellen Wal zu Wasser oder im Mountainbike-Camp ihre Grenzen ausreizen. Aber auch für gemütliche Urlauber gibt es spannende Angebote.

  • Basketball

    Di., 23.05.2017

    Woltmann neuer Geschäftsführer der Eisbären Bremerhaven

    Bremerhaven (dpa) - Arne Woltmann wird neuer Geschäftsführer beim Basketball-Bundesligisten Eisbären Bremerhaven. Woltmann tritt nach Angaben des Clubs vom Dienstag zum 1. Juli die Nachfolge von Jan Rathjen an, der zuvor viele Jahre die Geschicke bei den Eisbären geleitet hatte. «Das ist eine neue und ehrenvolle Aufgabe für mich, die mich ungemein reizt. Die Eisbären gehören zu den etablierten BBL-Mannschaften und haben aus meiner Sicht viel Potenzial», sagte Woltmann, der in Bremerhaven geboren ist. Der 42-Jährige war zuletzt als Trainer des Zweitligisten Rheinstars Köln tätig. Rathjen verlässt den Verein auf eigenen Wunsch.

  • In der kalten Tiefsee

    Mi., 17.05.2017

    Bakterien zerfressen Wrack der «Titanic»

    Der Luxusdampfer Titanic ist Unesco-Weltkulturerbe

    Der Luxusdampfer sank im April 1912, rund 1500 Menschen an Bord der «Titanic» starben. Demnächst könnte das Wrack komplett verschwinden: Bakterien zerfressen den in 3800 Meter Tiefe liegenden Koloss.

  • Neues Schiff

    Di., 16.05.2017

    Kreuzfahrt auf Chinesisch: «Norwegian Joy» sticht in See

    Gebaut in Papenburg, Einsatz in China: Die «Norwegian Joy» fährt ab Sommer fast ausschließlich mit Chinesen an Bord.

    Immer mehr Kreuzfahrtreedereien schicken Schiffe nach China. Neuestes Beispiel ist die «Norwegian Joy». Doch wie sieht so ein Schiff aus, auf dem künftig fast ausschließlich Chinesen Urlaub machen?

  • Unfälle

    Mo., 15.05.2017

    Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

    Neustadt (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Regionalexpress-Zuges mit einem Lastwagen in Neustadt bei Hannover ist ein Mensch ums Leben gekommen, elf wurden leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer starb in seinem vollkommen zertrümmerten Führerhaus, wie ein Bahnsprecher sagte. Der mit 350 Reisenden besetzte Zug war auf dem Weg von Hannover nach Bremerhaven. Im Bahnverkehr der Region kam es zu Verzögerungen.