Russland



Alles zum Ort "Russland"


  • Konflikte

    Fr., 13.09.2019

    Ukraine will weitere Gefangene mit Russland austauschen

    Kiew (dpa) - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dringt auf einen weiteren Austausch von Gefangenen mit Russland. «Wir bereiten schon Listen vor und warten auf die nächste Stufe des Austauschs», sagte Selenskyj ukrainischen Medienberichten zufolge. Darüber wolle Kiew bei den nächsten Verhandlungen im so genannten Normandie-Format reden, bei denen auch Deutschland mit am Tisch sitzt. Der Kreml schloss einen neuen Gefangenenaustausch nicht aus, dämpfte aber zugleich Erwartungen, dass ein solcher Schritt bald anstehen könnte.

  • WM in Russland

    Do., 12.09.2019

    Boxen in Deutschland: «Für uns ist Integration Alltag»

    Die deutsche Box-Staffel bei der WM in Russland.

    Bei der Box-WM der Amateure in Jekaterinburg bilden acht Sportler mit Migrationshintergrund das deutsche Team. Für DBV-Präsident Kyas ist die gelebte Integration auch eine Frage des Willens.

  • VHS-Programm für Sassenberg

    Mi., 11.09.2019

    Zwischen Wodka und Chianti

    Mit dem Wohnmobil ist Michael Moll durch Oberitalien gereist, unter anderem nach Cinque Terre.

    Pünktlich zum Start des Schuljahres legt auch die VHS wieder los. In Sassenberg warten in den kommenden Wochen drei Veranstaltungen auf möglichst viele Besucher: ein Info-Abend der Sassenberger Nichtregierungsorganisation „urgewald“ zum Thema „Was macht eigentlich mein Geld? Schmutzige Geschäfte oder faire Geldanlage“ sowie zwei fotografische Reisen nach Russland und Italien.

  • Regionalwahlen in Russland

    Mo., 09.09.2019

    Kreml und Opposition zufrieden mit Ergebnis

    Präsident Wladimir Putin kommt in Moskau aus der Wahlkabine.

    Die Moskauer Behörden haben alles versucht, um die Opposition von dem Stadtparlament fernzuhalten. Geholfen hat es nicht. Die Kremlpartei behält zwar in den Regionen die Spitzenpositionen, aber in der größten Stadt Europas feiert die Opposition einen Achtungserfolg.

  • Wahlen

    Mo., 09.09.2019

    Kremlpartei verteidigt Mehrheit

    Moskau (dpa) - Bei den Regionalwahlen in Russland hat die Kremlpartei nach Angaben der Wahlleitung in den meisten Regionen ihre Mehrheit bei den Abgeordnetenmandaten verteidigt. Nach dem Ausschluss Dutzender Oppositionskandidaten holte die regierende Partei Geeintes Russland im umkämpften Moskauer Stadtrat 25 der 45 Sitze. Das meldete die Agentur Interfax. In Moskau hatten als Kandidaten nicht zugelassene prominente Oppositionelle dazu aufgerufen, alles zu wählen - nur nicht die Kandidaten der Kremlpartei.

  • Wahlen

    Mo., 09.09.2019

    Russland-Wahl: Kremlpartei mit Ergebnis zufrieden

    Moskau (dpa) - Die russische Regierung ist trotz Manipulationsvorwürfen mit dem Abschneiden der Kremlpartei Geeintes Russland bei den Kommunal- und Regionalwahlen zufrieden. Die Partei bleib die führende politische Kraft, sagte Regierungs- und Parteichef Dmitri Medwedew unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Wahlergebnisse in den Regionen. Für die Hauptstadt Moskau zog sich die Auszählung stundenlang hin. Geeintes Russland könnte in der 12-Millionen-Metropole deutlich an Stimmen verloren haben, berichtete der Radiosender Echo Moskwy.

  • Wahlen

    So., 08.09.2019

    Russland-Wahl nach Protesten - Stimmungstest für Putin

    Moskau (dpa) – Nach dem Ausschluss Dutzender Oppositioneller haben Moskau und andere Regionen Russlands neue Volksvertreter gewählt. Beobachter sprachen bei teils geringer Wahlbeteiligung von zahlreichen Verstößen bei der Abstimmung. Die Wahlen auf regionaler und kommunaler Ebene galten als wichtiger Stimmungstest für Kremlchef Wladimir Putin und die Regierungspartei Geeintes Russland. Aussagekräftige Ergebnisse werden morgen erwartet. Weil einige Politiker als Kandidaten nicht zugelassen waren, hatte es im Vorfeld Massenproteste gegeben.

  • Unzufriedenheit ist groß

    So., 08.09.2019

    Scharfe Kritik an Russland-Wahl - Stimmungstest für Putin

    Ein Mann füllt in einer Wahlkabine in St. Petersburg seinen Stimmzettelaus.

    Es ist ein wichtiger Stimmungstest für den Kreml: Inmitten großer Unzufriedenheit der russischen Bevölkerung wird überall im Land gewählt. Die Kremlpartei will ihre Macht verteidigen - trotz aller Proteste.

  • Wahlen

    So., 08.09.2019

    Russland-Wahl - Stimmungstest für Kremlchef Putin

    Moskau (dpa) – Nach dem Ausschluss Dutzender Oppositioneller haben Moskau und andere Regionen Russlands neue Volksvertreter gewählt. Beobachter sprachen bei teils geringer Wahlbeteiligung von zahlreichen Verstößen bei der Abstimmung. Die Wahlen auf regionaler und kommunaler Ebene galten als wichtiger Stimmungstest für Kremlchef Wladimir Putin und die Regierungspartei Geeintes Russland. Aussagekräftige Ergebnisse werden morgen erwartet. Dass mehrere Politiker als Kandidaten nicht zugelassen waren, hatte zuletzt zu Massenprotesten geführt.

  • Wahlen

    So., 08.09.2019

    Russland-Wahlen begonnen - Stimmungstest für Kremlchef Putin

    Moskau (dpa) - In Moskau haben nach den Massenprotesten gegen den Ausschluss dutzender prominenter Oppositioneller die Wahlen zum neuen Stadtrat begonnen. Die Kremlpartei Geeintes Russland will ihren Machtanspruch verteidigen. Insgesamt gibt es Abstimmungen in allen 85 Regionen Russlands. Sie gelten als wichtiger Stimmungstest für Kremlchef Wladimir Putin und die Regierungspartei Geeintes Russland. Umfragen hatten für die Kremlpartei zuletzt massive Verluste vorhergesagt. Aussagekräftige Ergebnisse werden am Montag erwartet.